BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Google Inc//Google Calendar 70.9054//EN VERSION:2.0 CALSCALE:GREGORIAN METHOD:PUBLISH X-WR-CALNAME:externe Veranstaltungen X-WR-TIMEZONE:Europe/Berlin BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220120 DTEND;VALUE=DATE:20220121 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2v8gj1olaoog4mdhbmufcknk1n@google.com CREATED:20220118T092736Z DESCRIPTION:

Den Praxis-Talk am 20. Januar 2022 eröffnet Ralf Golinskivom Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Planen und Bauen. Danach folgen unsereFac hreferenten mit Impulsvorträgen. Anschließend freuen wir uns über IhreFrage n und Diskussionsbeiträge zu folgendem Thema:

Ralf Kiryk\, Bundesverband der DeutschenHeizungsindustrie (BDH)\, spricht zu : „Standards und Normen sind essentiellfür den Bereich der TGA Produktd aten in BIM-Modellen. Ohne neutraleProduktdaten kann keine Zusammenarbeit s tattfinden.“

Georg Potthoff\,Geschäftsführender Gese llschafter des Ingenieurbüro Potthoff GmbH​ und Mitglieddes Verband Beraten der Ingenieure (VBI) spricht zu: „Wie sieht es imnationalen und interna tionalen Bereich aus? Wie weit sind die Unternehmen?“

Andreas K ohlhaas\, GSP NetworkGmbH und Mitglied des Verein Deutscher Inge nieure (VDI) und bei buildingSMARTspricht zu: „Spezifische Lösungen für die unterschiedlichen am BauBeteiligten gibt es bereits. Offene neutrale S tandards müssen ganzheitlichbetrachtet und entwickelt werden.

Wi r bitten um Anmeldung pe r Mail. Den Zoom-Linkerhalten Sie rechtzeitig vor der Ver anstaltung. Die Teilnahme ist kostenlos.

Zur Veranstaltun g: Praxis-Talk: TGA Produktdaten in B IM-Modellen - Wiekommen Planer\, Bauherren und Industrie zusammen? Kompeten zzentrum Planen undBauen (kompetenzzentrum-planen-und-bauen.digital)

LAST-MODIFIED:20220118T092736Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Praxis-Talk: TGA Produktdaten in BIM-Modellen – Wie kommen Planer\, Bauherren und Industrie zusammen? TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220209 DTEND;VALUE=DATE:20220211 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:79frc0h76qsqn5cs6q2sve23rh@google.com CREATED:20220118T091834Z DESCRIPTION:

Die Kommunen der Länder sind durch die GDI-DE und dieI NSPIRE-Richtlinie angehalten ihre Geodaten in digitaler Form durch Dienste undGeoportale bereitzustellen. Die Daten werden meist als Geodatendiensteei ngebunden. Um die Interoperabilität und damit auch eineKomponentenunabhängi gkeit zu gewährleisten\, sollten in einer GDI ausschließlichstandardisierte (OGC-) Webdienste verwendet werden.

In diesem Kurs wird demonstriert\, wie eine kommunaleBereitstellung interaktiver Online-K arten umgesetzt werden kann. Exemplarischwird dabei die OpenSource-Software Masterportal als Kartenanwendung verwendet.Durch die hohe Konfigurierbarke it lässt sich das Masterportal vielseitigeinsetzen\, ohne dass Programmierk enntnisse nötig sind. Die Einsatzmöglichkeitenreichen von einer speziellen Themenkarte bis hin zum umfassenden Geoportal.

Ziel dieses Kurses ist das Schaffen eines tieferenVerständnisses\, dass GDI-Kom ponenten auch kostenlos verfügbar und selbst mitwenig Programmierkenntnisse n gut beherrschbar sind. Am Masterportal wird diesverdeutlicht\, indem die Kursteilnehmer*innen Masterportal-Instanzen - als Teilder kommunalen GDI - sicher und selbstständig konfigurieren.

Anmeldung u nd weitere Informationen hier

LAST-MODIFIED:20220118T091834Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kommunale Kartenbereitstellung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220302 DTEND;VALUE=DATE:20220303 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7kq3cnb7rcro31lvq8lm9o5af0@google.com CREATED:20220118T091538Z DESCRIPTION:

Anmeldung / Buchung
< /span>https://eveeno .com/ikgis
Anmeldeschluss ist der01.03 .2022. Eine Teilnahme ist nur mit verbindlicher Anmeldungmöglich.

LAST-MODIFIED:20220118T091538Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kommunale Geoinformationssysteme 2022 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220519 DTEND;VALUE=DATE:20220521 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6nq7gin5t9iffqmkc24otldrg7@google.com CREATED:20220117T141105Z DESCRIPTION:Thema: Neues in Technik und Ausbildung für Geodäsieund Ge oinformation \;
Anmeldungen unter: mfp-institut@hs-nb.de LAST-MODIFIED:20220117T141105Z LOCATION:HS-NB in Neubrandenburg\, Hörsaal 5 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geo-Symposium 2022 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220203 DTEND;VALUE=DATE:20220204 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:54fgi1hc2i510gmtj99vef6vjr@google.com CREATED:20220113T204535Z DESCRIPTION:

Der buildingSMART-Roundtable \;BIM- und GIS-I ntegration am 3. Februar 2022 (09:00 Uhr - 12:00 Uhr) \;richtet sich an Behörden\, Vermesser\, Planer\, Bauausführende\, Produkthersteller und Sof twareentwickler\, die sich über den Standardisierungsbedarf an der Schnitts telle von BIM und GIS austauschen und das weitere Vorgehen innerhalb einer zukünftigen buildingSMART-Fachgruppe verabreden wollen.

Themen werden u.a. sein: Use-Cases von BIM in Kombination mit GIS (und umgekehrt)\, Proz essbeschreibungen und Informationsaustauschanforderungen \;sowie die We iterentwicklung offener\, herstellerneutraler Schnittstellen für die Verbin dung von BIM- und GIS-Workflows.

Der Roundtable steht allen Interessi erten offen\, egal\, ob buildingSMART-Mitglied oder nicht. Für die Mitarbei t in der zukünftigen Fachgruppe ist \;die Mitgliedschaft bei buildingSM ART Deutschland Voraussetzung.


Weitere Informationen: https://www.buildingsmart.de/termine/buildingsmart-roundtable-b im-und-gis-integration
LAST-MODIFIED:20220114T151715Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Roundtable "BIM- und GIS-Integration" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20230212 DTEND;VALUE=DATE:20230219 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6bcfdktmilnq1g4me3cpchf204@google.com CREATED:20220105T140450Z DESCRIPTION:

http s://www.uibk.ac.at/congress/obg2023

LAST-MODIFIED:20220114T071711Z LOCATION:Obergurgl – Ötztal – Tirol SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:22. Internationale geodätische Woche Obergurgl TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220310 DTEND;VALUE=DATE:20220311 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:32hmb7kki4r34m9uchviqe34ij@google.com CREATED:20220111T105933Z DESCRIPTION:

Die bisherige Immobilienwertermittlungsverordnung von 20 10 und die verschiedenen Richtlinien (Bodenrichtwertrichtlinie\, Sachwertri chtlinie\, Vergleichswertrichtlinie\, Ertragswertrichtlinie\, Wertermittlun gsrichtlinien 2006) werden durch eine vollständig überarbeitete Immobilien- Wertermittlungsverordnung (ImmoWertV 2021) und ergänzende Anwendungshinweis e (ImmoWertA) abgelöst.

Das Bundeskabinett hat die ImmoWertV 2021 am 12. Mai 2021 beschlossen. Der Bundesrat hat am 25. Juni 2021 zugestimmt. Di e Verordnung ist damit am 1. Januar 2022 in Kraft getreten.

Für die t ägliche Praxis der kreditwirtschaftlichen Immobilienbewertung ist die Kennt nis und der korrekte Umgang mit dem novellierten Wertermittlungsrecht eine unabdingbare Basis.

In dem Seminar werden neben den einschlägigen Inh alten der ImmowertV 2021 auch praxisnahe Einblicke in die Arbeit der Gutach terausschüsse für Grundstückswerte vermittelt.

Es werden die für die Wertermittlung erforderlichen Daten (u.a. Kaufpreissammlung\, Bodenrichtwer te und Weiteres) ermittelt und zur Verfügung gestellt.

Semina rinhalte

• \; \; \; \; \; \; \;& nbsp\; \; \; \; \; Markt- und Beleihungswertermittlung im V ergleich
• \; \; \; \; \; \; \; \;  \; \; \; \; Von der ImmoWertV 2010 zur ImmoWertV 2021
•&nbs p\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;&n bsp\; Regelungskonzept und Neuerungen der ImmoWertV 2021
• \; \ ; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \; Gut achterausschüsse für Grundstückswerte
(Organisationsmodell\, Aufgaben\, Kaufpreissammlungen\, Ableitung von erforderlichen Daten\, „Grundsatz der Modellkonformität“)

• \; \; \; \; \; \; \ ; \; \; \; \; \; Gliederung der ImmoWertV 2021 im Detai l

Die Fachtagung richtet sich insbesondere an Sachverständige für Imm obilienwertermittlung\, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kreditinstitut en und kommunaler Verwaltungen sowie an alle Interessierten.

Während der Vorträge sind Beiträge der Teilnehmenden über die Chat-Funktion ausdrüc klich erwünscht. Die Beiträge werden je nach Möglichkeit während oder nach dem Vortrag beantwortet oder mit den Teilnehmenden diskutiert. Dazu wird au sreichend Zeit zur Verfügung gestellt. Zusätzlich können Einzelbeiträge mit Bild und Ton freigeschaltet werden\, um den seminaristischen Charakter sic herzustellen.

Weitere Informationen unter \; https://www.isw-isb.de/programm/16-22-d ie-immowertv-2021-im-kontext-der-kreditwirtschaftlichen-wertermittlung?no_c ache=1

LAST-MODIFIED:20220111T105933Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Die ImmoWertV 2021 im Kontext der kreditwirtschaftlichen Wertermitt lung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220131 DTEND;VALUE=DATE:20220201 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:394jk0fugbutg9jcfrbrkphlg3@google.com CREATED:20220111T105759Z DESCRIPTION:

Die bisherige Immobilienwertermittlungsverordnung von 20 10 und die verschiedenen Richtlinien (Bodenrichtwertrichtlinie\, Sachwertri chtlinie\, Vergleichswertrichtlinie\, Ertragswertrichtlinie\, Wertermittlun gsrichtlinien 2006) werden durch eine vollständig überarbeitete Immobilien- Wertermittlungsverordnung (ImmoWertV 2021) und ergänzende Anwendungshinweis e (ImmoWertA) abgelöst.

Das Bundeskabinett hat die ImmoWertV 2021 am 12. Mai 2021 beschlossen. Der Bundesrat hat am 25. Juni 2021 zugestimmt. Di e Verordnung ist damit am 1. Januar 2022 in Kraft getreten.

Für die t ägliche Praxis der kreditwirtschaftlichen Immobilienbewertung ist die Kennt nis und der korrekte Umgang mit dem novellierten Wertermittlungsrecht eine unabdingbare Basis.

In dem Seminar werden neben den einschlägigen Inh alten der ImmowertV 2021 auch praxisnahe Einblicke in die Arbeit der Gutach terausschüsse für Grundstückswerte vermittelt.

Es werden die für die Wertermittlung erforderlichen Daten (u.a. Kaufpreissammlung\, Bodenrichtwer te und Weiteres) ermittelt und zur Verfügung gestellt.

Semina rinhalte

• \; \; \; \; \; \; \;& nbsp\; \; \; \; \; Markt- und Beleihungswertermittlung im V ergleich
• \; \; \; \; \; \; \; \;  \; \; \; \; Von der ImmoWertV 2010 zur ImmoWertV 2021
•&nbs p\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;&n bsp\; Regelungskonzept und Neuerungen der ImmoWertV 2021
• \; \ ; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \; Gut achterausschüsse für Grundstückswerte
(Organisationsmodell\, Aufgaben\, Kaufpreissammlungen\, Ableitung von erforderlichen Daten\, „Grundsatz der Modellkonformität“)

• \; \; \; \; \; \; \ ; \; \; \; \; \; Gliederung der ImmoWertV 2021 im Detai l

Die Fachtagung richtet sich insbesondere an Sachverständige für Imm obilienwertermittlung\, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Kreditinstitut en und kommunaler Verwaltungen sowie an alle Interessierten.

Während der Vorträge sind Beiträge der Teilnehmenden über die Chat-Funktion ausdrüc klich erwünscht. Die Beiträge werden je nach Möglichkeit während oder nach dem Vortrag beantwortet oder mit den Teilnehmenden diskutiert. Dazu wird au sreichend Zeit zur Verfügung gestellt. Zusätzlich können Einzelbeiträge mit Bild und Ton freigeschaltet werden\, um den seminaristischen Charakter sic herzustellen.

Weitere Informationen unter \; https://www.isw-isb.de/programm/05-22-die-immowert v-2021-im-kontext-der-kreditwirtschaftlichen-wertermittlung

LAST-MODIFIED:20220111T105759Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Die ImmoWertV 2021 im Kontext der kreditwirtschaftlichen Wertermitt lung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20230411 DTEND;VALUE=DATE:20230416 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:102ttcttclfmbggbrtddsblkmd@google.com CREATED:20220110T145942Z DESCRIPTION:

Weitere Informationen unter: https://ingenieurvermes sungskurs.com/

LAST-MODIFIED:20220110T145943Z LOCATION:ETH Zürich SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:20. Internationaler Ingenieurvermessungskurs TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20230509 DTEND;VALUE=DATE:20230511 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6qhhkg02krrg2tqiufr36kdfa1@google.com CREATED:20220105T140659Z DESCRIPTION:

WeitereInformationen unter

www.3d-forum.li

LAST-MODIFIED:20220105T140659Z LOCATION:Lindau\, 88131 Lindau (Bodensee)\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220510 DTEND;VALUE=DATE:20220512 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2qnmsjk9g9ce24r5cgc8aaima9@google.com CREATED:20201019T114230Z DESCRIPTION:

Schwerpunktthemen:

- \; 3D-Sta dtmodelle inArchitektur\, Stadtplanung und im Versicherungswesen
- \ ; BIM\, CAD und GIS – Viele Formate\, Wege zur gemeinsamen Nutzung
-&nbs p\; Digitaler Zwilling\, Urbane Datenplattformen und Smart Cities
-  \; Big Data\, Large Point Clouds und GeoSpatial Modeling
- \; Drohne n und Mobile Mapping\, 3D-Anwendungn bei Stadtwerken

weite reInformationen unter

www.3d-forum.li

LAST-MODIFIED:20220105T140558Z LOCATION:Lindau (Bodensee)\, 88131 Lindau (Bodensee)\, Deutschland SEQUENCE:2 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:19. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220323 DTEND;VALUE=DATE:20220325 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:36e02h6chc5iva9f2h1a01jg06@google.com CREATED:20220105T140238Z DESCRIPTION:

Die Corona-Pandemie hat uns allenvor Augen geführt\, w ie wichtig die Digitalisierung ist - und welche Chancendiese auch und gerad e für den ländlichen Raum bietet. Wir bleiben daher bei demursprünglichen T hema "Digitalisierung@Land - Potentiale undHerausforderungen für ländlic he Räume“. Die Kerninhalte der für 2020geplanten Tagung haben wir übern ommen und aktualisiert.

Unsere Gesellschaft erlebt durchDigitalisierung einen tiefgreifenden Wandel. Kann dieser\, durch die F olgen derCorona-Pandemie noch verstärkte\, Trend dazu beitragen\, das Ziel gleichwertigerLebensverhältnisse voranzubringen? Oder besteht die Gefahr\, dass die ländlichenRegionen noch weiter abgehängt werden? Welche Maßnahmen sind erforderlich\, umländliche Regionen und Kommunen beim digitalen Wandel zu unterstützen?

Diesen und anderen Fragen wollenw ir bei den Münchner Tagen für Nachhaltiges Landmanagement 2022 nachgehen.

Bitte halten Sie sich diesenTermin frei. Ein detaill iertes Programm folgt in Kürze. Sollte einePräsenzveranstaltung nicht mögli ch sein\, findet die Veranstaltung digital statt.

LAST-MODIFIED:20220105T140238Z LOCATION:München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement 2022 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220308 DTEND;VALUE=DATE:20220310 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0vak5qo7cf6qil4gt08fibo4kv@google.com CREATED:20211125T122107Z DESCRIPTION:

Ständige Veränderungen der Organisationsstrukturen sowie ste tige Reformbemühungeninnerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heute mehr denn je\, das gesamtehumane Problemlösungspotenzial der Organisation abzurufen.
Daher ist es für leitende Mitarbeiter erfolgsrelevant\, sich mit innovativen\,erfolgsbewährten und integrativen Ansätzen der Führung au seinanderzusetzen unddie Anwendung anhand von Praxisbeispielen besser nachz uvollziehen.
Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen bietet diese Tagun g\, aufbauend aufExpertenvorträge renommierter Institutionen\, die Möglichk eit\, sich auf hohemNiveau mit der veränderten Führungssituation vertraut z u machen und vorhandenePotenziale zu erschließen.
An der Tagung kann sowohl vor Ort inSpeyer als auch online teilgenommen wer den.

Anmeldebereich Präsenz-Veranstaltung:

https://weiterbildung.uni-speye r.de/suche/veranstaltungsdetails.html?courseId=588-C-4218100

 \;Anmeldebereich Online-Veranstaltung:

https://weiterbildung.uni-speyer.de/suche/verans taltungsdetails.html?courseId=588-C-4218127

LAST-MODIFIED:20211125T122113Z LOCATION:Speyer/Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Führung und modernes Personalmanagement in der öffentlichen Verwalt ung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220222 DTEND;VALUE=DATE:20220223 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7u0gl77ptqcc79i65dov2gttig@google.com CREATED:20211125T121848Z DESCRIPTION:
Unter Leitung von Univ.- Prof. Dr.- Ing. habil. Stephan Mit schang werden in bewährter\, praxisorientierter Manier die Grundstrukturen der Bauleitplanung unter Berücksichtigung des Baulandmobilisierungsgesetzes 2021\, aktueller Fragestellungen sowie der höchstrichterlichen Rechtsprech ung erläutert. \;
Weitere Informationen unter https://www.isw-i sb.de/programm/08-22-einstieg-in-die-bauleitplanung LAST-MODIFIED:20211125T121848Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Einstieg in die Bauleitplanung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220504 DTEND;VALUE=DATE:20220505 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:22n89fn178gupf7beg6pnr6h38@google.com CREATED:20211123T090549Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://eveeno.com/bs-anwendertag_04-05-2022?utm_source=Cleve rReach&\;utm_medium=email&\;utm_campaign=Newsletter+von+buildingSMART +19.+November+2021&\;utm_content=Mailing_13150126 LAST-MODIFIED:20211123T090549Z LOCATION:Dresden SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:buildingSMART-Anwendertag TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220911 DTEND;VALUE=DATE:20220916 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6aetl8trm9pq6i6g4kpdf90et5@google.com CREATED:20211118T140832Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter : w ww.fig.net/fig2022 LAST-MODIFIED:20211118T140832Z LOCATION:Warschau\, Polen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:XXVII FIG Congress TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220309 DTEND;VALUE=DATE:20220312 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7iadnkk3avjfbm89o0sihv5imd@google.com CREATED:20211029T115203Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://www.dgpf.de/con/jt2022.html LAST-MODIFIED:20211029T115203Z LOCATION:Dresden SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DGPF-Jahrestagung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211115 DTEND;VALUE=DATE:20211117 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3o7bmik954s595fb5k796jj2np@google.com CREATED:20211022T120510Z DESCRIPTION:Weitere Informationen https://www.bafg.de/DE/05_Wissen/02_Veranst/2021_guete.h tml\;jsessionid=2BA95BDCCF0B1908A7F5825F5CEF67B9.live11293?nn=169148 LAST-MODIFIED:20211022T120510Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:7. Workshop zur Gewässergütemodellierung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211122 DTEND;VALUE=DATE:20211123 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2lirsna5tj4g0u2ch6s0edfu3t@google.com CREATED:20211022T092406Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://www.isw-isb.de/programm/86-21-sta edtebaufoerderung LAST-MODIFIED:20211022T092406Z LOCATION:Hybridseminar SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebauförderung Aktuelle Ausrichtung\, neue Schwerpunkte\, Entwi cklungsbedarf in der kommunalen Praxis TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211118 DTEND;VALUE=DATE:20211121 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6h46tve3kdp00ijcr75u91k7v3@google.com CREATED:20211022T092142Z DESCRIPTION:The war in Syria began 10 years ago. Legal and planning experti se has been lost as a result of the war and is now lacking in local plannin g departments and building permit authorities. We seek to gain insights int o the revitalization of urban centers in similar conflict regions of the wo rld that are important in terms of building culture and architecture. As re construction measures and land transactions have begun after the end of the war\, the “zero hour” for comprehensive recovery for ancient cities such a s Aleppo has long since passed. However\, there is not the slightest reason for resignation – quite the opposite.

This digital conference there fore sees itself as a platform for the collection of strategies that have d efinitely fallen short in the previous discourse and existing implementatio n guidelines drawn by donor organizations. It is the combination of law\, a rchitecture\, planning\, (digital) cadaster\, data management and 3D multi- sensory geospatial data collection – to name just a few essential tools – f or the reconstruction of the building fabric. For this purpose\, the confer ence would like to provide interdisciplinary interested architects\, archae ologists\, (urban) planners\, lawyers and geospatial data manager with appr oaches for thinking and acting to what extent cooperation strategies and fi elds of activity are possible for the recovery in Aleppo and other war-rava ged cities. With this conference\, we are also pursuing the goal of support ing the initiation of functioning and sustainably resilient networks.
Weitere Informationen unter https://www.frankfurt-university.de/en/about-us/faculty-1-architecture-civ il-engineering-geomatics/research-institute-ffin/events/2021/recovery-of-al eppo/registration-conference-aleppo/ LAST-MODIFIED:20211022T092142Z LOCATION:Onlineseminar SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Recovery of Aleppo TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20220303 DTEND;VALUE=DATE:20220305 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7m0ldnljb1mpnkr9vlgcj4hqve@google.com CREATED:20211022T075758Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://www.geo-monitoring.org/de/tagungen/2022 LAST-MODIFIED:20211022T075804Z LOCATION:TU Clausthal SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:GeoMonitoring 2022 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211109 DTEND;VALUE=DATE:20211110 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:05r0jkbbs929ip9fm1j5o94gne@google.com CREATED:20211013T073111Z DESCRIPTION:DasProgramm startet mit einem Impulsvortrag zum Thema: „K ommunen auf dem Weg zumDigitalen Zwilling“. Der Vormittagsblock „Stadtentwi cklung mit Geodaten“befasst sich mit digitalen digitaler Prozessketten im A nwendungsfeld Planen&\; Bauen\, insbesondere den Themenfeldern Xplanung\ , Xbau sowie der GDI-BW imRahmen der Bauleitplanung. Nachmittags stehen die Blöcke „Mobilität derZukunft“ und „Geoinformation in der kommunalen Praxis “ auf dem Programm. DerThemenkomplex Mobilität berichtet praxisnah aus den BereichenVerkehrsmanagement\, Mobilitätsplanung sowie klimaneutrale Mobilit ät. BeimThemenblock „Geoinformationen in der kommunalen Praxis“ stehen dieF lächensparoffensive in Bayern\, digitales Siedlungsmanagement im Landkreis Chamsowie die Möglichkeiten der 3 D-Visualisierung von Planungs- und Bauvor haben inKommunen auf dem Programm. \;
 \;
Weitere Informationen unter https://rundertischgis.de/veranstaltungen/kommunal es-gis-forum/1272-kommunales-gis-forum-2021-2.html \; LAST-MODIFIED:20211013T073111Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kommunalen GIS-Forum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211007 DTEND;VALUE=DATE:20211008 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1p8v7f457btn07vj8gmlsei70p@google.com CREATED:20211005T080515Z DESCRIPTION:

GIS undGeovisualisierung – aktuelle Ergebnisse aus der Lehre an der Jade Hochschule

DieKommunikation ra um-zeitlicher Informationen ist wichtiger Bestandteil derAusbildung in alle n Studiengängen der Abteilung Geoinformation an der JadeHochschule in Olden burg. Inter-disziplinäre Projekte mit externen Partnersorgen dabei für die nötige Praxisnähe. Roland Pesch und Ingrid Jaquemottestellen Ergebnisse aus gewählter studentischer Projekte aus dem Som-mersemester2021 vor. Dabei geh t unter anderem um die Aufbereitung von Informationen derNatur- und Kulturl andschaft im Ammerland\, von der Analyse und Darstellung inGIS bis hin zur Visualisierung mit aktuellen Techniken wie Game Engine undMixed Reality Bri lle.

 \;

Anmeldung

DasCartoCafé findet virtuell mit Hilfe der kostenlosen Software Zo om statt. Wirbitten vorab – bis zum 5. Oktober 2021 – um eineformlose Anmeldung an praesident@dgfk.net. Sie erhalten dann am Tag vor dem CartoCafé einen Zugangs-Code. \;

LAST-MODIFIED:20211005T080515Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:17. CartoCafé: GIS und Geovisualisierung – aktuelle Ergebnisse aus der Lehre an der Jade Hochschule TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211021 DTEND;VALUE=DATE:20211022 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:61ad3uk07du4tl6oqvrp2msj7q@google.com CREATED:20210928T093803Z DESCRIPTION:

Photovoltaikanlagen (PV-Anlagen) gehören mittlerweile zu den preiswertesten Möglichkeiten erneuerbare Energien zu erzeugen. Zum Err eichen der Klimaschutzziele wird der weitere Ausbau von Photovoltaik-Anlage n eine entscheidende Rolle spielen. Vor allem für Städte und Gemeinden mit wenig Freiflächen macht die Nutzung solarer Strahlungsenergie an Dach- und Außenwandflächen den Großteil des Potenzials an erneuerbaren Energien aus.< /p>

Insbesondere bei Neubauten lassen sich Photovoltaik-Anlagen von vorne rein mitdenken und beispielsweise durch Festsetzungen in Bebauungsplänen so wie Regelungen in städtebaulichen Verträgen vorschreiben. Aber auch an Best andsgebäuden ist das Photovoltaik-Potenzial riesig.

Das eintägige Sem inar richtet sich an Mitarbeitende in Stadtplanungsämtern sowie sonstige In teressierte. Es bietet einen ersten Überblick über die Einsatzmöglichkeiten sowie (rechtlichen) Rahmenbedingungen für die Errichtung von Photovoltaika nlagen im bebauten Bereich und zeigt kommunale Handlungsmöglichkeiten zur F örderung des Ausbaus von Photovoltaikanlagen auf.

Weitere Information en unter https://www.isw-isb.de/programm/78-21-photovoltaik-anl agen-in-der-stadtplanung

LAST-MODIFIED:20210928T093803Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Photovoltaik-Anlagen in der Stadtplanung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211109 DTEND;VALUE=DATE:20211111 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2i77f2c5v2u7c4fer8nq0gdgoi@google.com CREATED:20210824T121331Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://3d-stadtmodelle .org/index.php?do=ver LAST-MODIFIED:20210824T121331Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop 3D-Stadtmodelle TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211125 DTEND;VALUE=DATE:20211126 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7u60prrkvm5idcpdfj01n2qjcn@google.com CREATED:20210823T105308Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://geoforum.ddgi.d e/ LAST-MODIFIED:20210823T105314Z LOCATION:Live & Digital SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:9. Deutsches GeoForum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211014 DTEND;VALUE=DATE:20211015 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:22rab6me3f40gq6sa3p1e9dlsg@google.com CREATED:20210823T102123Z DESCRIPTION:

Am 13. und 14. Oktober findet der Weiterbildun gskurs"\;Kommunale Kartenbereitstellung am Beispiel des Masterportals&q uot\;jeweils von 09:00 - 13:00 Uhr als Onlinekurs statt.

Die Kommunen der Länder sind durch die GDI-DE und dieINSPIRE -Richtlinie angehalten ihre Geodaten in digitaler Form durch Dienste undGeo portale bereitzustellen. Die Daten werden meist als Geodatendiensteeingebun den. Um die Interoperabilität und damit auch eineKomponentenunabhängigkeit zu gewährleisten\, sollten in einer GDI ausschließlichstandardisierte (OGC- ) Webdienste verwendet werden.

In diesem Kurs wird demonstriert\, wie eine kommunaleBereitstellung interaktiver Online-Karten umgesetzt werden kann. Exemplarischwird dabei die OpenSource-Software Maste rportal als Kartenanwendung verwendet.Durch die hohe Konfigurierbarkeit läs st sich das Masterportal vielseitigeinsetzen\, ohne dass Programmierkenntni sse nötig sind. Die Einsatzmöglichkeitenreichen von einer speziellen Themen karte bis hin zum umfassenden Geoportal.

Ziel diese s Kurses ist das Schaffen eines tieferenVerständnisses\, dass GDI-Komponent en auch kostenlos verfügbar und selbst mitwenig Programmierkenntnissen gut beherrschbar sind. Am Masterportal wird diesverdeutlicht\, indem die Kurste ilnehmer*innen Masterportal-Instanzen - als Teilder kommunalen GDI - sicher und selbstständig konfigurieren.

Teilnehme rgebühr: 300\,- € (Frühbucherrabattbis 22.09.2021\, d anach erhöht sich die Teilnehmergebühr auf 345\,- €).Mitgliedern des Runden Tisches GIS wird ein Rabatt von 20% gewährt.

Anmel dung und weitere Informationen hier

LAST-MODIFIED:20210823T102123Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Runder Tisch GIS: Kommunale Kartenbereitstellung am Beispiel des Ma sterportals TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211013 DTEND;VALUE=DATE:20211014 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4eih0f7k7ivp7u5i34q70a42nb@google.com CREATED:20210823T102110Z DESCRIPTION:

Am 13. und 14. Oktober findet der Weiterbildun gskurs"Kommunale Kartenbereitstellung am Beispiel des Masterportals"jeweils von 09:00 - 13:00 Uhr als Onlinekurs statt.

Die Kommunen der Länder sind durch die GDI-DE und dieINSPIRE-Richtlinie angehalten ihre Geodaten in digitaler Form durch Dienste undGeoportale bere itzustellen. Die Daten werden meist als Geodatendiensteeingebunden. Um die Interoperabilität und damit auch eineKomponentenunabhängigkeit zu gewährlei sten\, sollten in einer GDI ausschließlichstandardisierte (OGC-) Webdienste verwendet werden.

In diesem Kurs wird demonstriert \, wie eine kommunaleBereitstellung interaktiver Online-Karten umgesetzt we rden kann. Exemplarischwird dabei die OpenSource-Software Masterportal als Kartenanwendung verwendet.Durch die hohe Konfigurierbarkeit lässt sich das Masterportal vielseitigeinsetzen\, ohne dass Programmierkenntnisse nötig si nd. Die Einsatzmöglichkeitenreichen von einer speziellen Themenkarte bis hi n zum umfassenden Geoportal.

Ziel dieses Kurses ist das Schaffen eines tieferenVerständnisses\, dass GDI-Komponenten auch kost enlos verfügbar und selbst mitwenig Programmierkenntnissen gut beherrschbar sind. Am Masterportal wird diesverdeutlicht\, indem die Kursteilnehmer*inn en Masterportal-Instanzen - als Teilder kommunalen GDI - sicher und selbsts tändig konfigurieren.

Teilnehmergebühr: 300\,- € (Frühbucherrabattbis 22.09.2021\, danach erhöht sich die Teilnehmergebühr auf 345\,- €).Mitgliedern des Runden Tisches GIS wird ein Rabatt von 20% gewährt.

Anmeldung und wei tere Informationen hier

LAST-MODIFIED:20210823T102110Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Runder Tisch GIS: Kommunale Kartenbereitstellung am Beispiel des Ma sterportals TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211123 DTEND;VALUE=DATE:20211124 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6hmhj83q84er09fhivl6ejq678@google.com CREATED:20210721T111740Z DESCRIPTION:

Die Schaffung von kostengünstigem Wohnraum ist in vielen Kommunen nach wie vor eine der größten und schwierigsten Aufgaben. Vor die sem Hintergrund haben Konzeptvergaben\, bei denen kommunale Grundstücke für den Wohnungsbau nicht zum Höchstgebot\, sondern auf der Grundlage von Konz eptausschreibungen vergeben werden\, bundesweit an Bedeutung gewonnen.

< p>In diesem Zusammenhang wird verstärkt die Frage diskutiert\, wie sich Kom munen einen langfristigen Zugriff auf Grundstücke sichern können\, um ihren Verpflichtungen auch in Zukunft gerecht werden zu können. Zentrale Zielste llungen aus kommunaler Sicht sind die Vermeidung von Spekulation mit Grunds tücken\, die langfristige Sicherstellung der Handlungsmöglichkeiten und kom munalen Einflusses auf die Grundstücksnutzung.

Vor diesem Hintergrund wird derzeit bundesweit diskutiert\, ob Grundstücke überhaupt noch verkauf t werden sollen oder ob die Vergabe von Erbbaurechten zu bevorzugen ist. Da bei stellen sich aber schwierige Fragen:

  • Eignet sich das Erbbaur echt in allen Fällen und für alle Kommunen? Welche Hürden gibt es?
  • Welche Vor- und Nachteile gegenüber dem Grundstücksverkauf bestehen im Einz elnen?
  • Gibt es möglicherweise Zwischenlösungen zwischen Verkauf und Erbbaurecht?
  • Was ist ein marktüblicher Erbbauzins?
  • Wie wir kt sich das Erbbaurecht auf die Wohnungskosten aus?
  • Was ist bei der Finanzierung zu beachten? Können Erbbaurechte verbilligt vergeben werden?< /li>

Dieses Online-Seminar richtet sich in besonderer Weise an Vertr eterInnen aus Kommunen und Grundstücksentwicklungsgesellschaften\, die sich bereits im Prozess der Konzeptvergabe befinden und vertiefende Information en zu den Prozessen nach der Vergabe im Konzeptverfahren und zur Grundstück svergabe suchen.

Weitere Informationen unter \; https ://www.isw-isb.de/programm/87-21-brennpunkte-kommunaler-grundstuecksvergabe n-grundstuecksverkauf-vs-erbbaurecht-im-kontext-der-konzeptvergabe

LAST-MODIFIED:20210721T111740Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Brennpunkte kommunaler Grundstücksvergaben: Grundstücksverkauf vs. Erbbaurecht im Kontext der Konzeptvergabe TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210927 DTEND;VALUE=DATE:20211001 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4qp09uoq8epunhkp341eac84da@google.com CREATED:20210721T111527Z DESCRIPTION:

Die Tagung widmet sich wie in jedem Jahr der aktuellen R echtsprechung des für das Baurecht zuständigen vierten Senats des Bundesver waltungsgerichts. Die Entscheidungen werden von den Mitgliedern des Senats erläutert und zur Diskussion gestellt. Ein Schwerpunkt der Tagung sind die Neuregelungen des Baulandmobilisierungsgesetzes.

Die im Juni in Kraft getretene Novellierung gibt den Kommunen vielfältige Instrumente in den Be reichen der Planung\, des Vorkaufsrechts und der Vorhabenzulassung an die H and. Inwiefern diese Neuerungen auch praxistauglich sind\, soll anhand mehr er er Vorträge untersucht werden. Nicht erst durch die Corona Pandemie hat sich der Stellenwert der Innenstädte und einer qualifizierten Nachverdichtu ng und Innenentwicklung geändert. Vielerorts wird über die Innenstadtentwic klung neu nachgedacht. Die sodann erstellten Konzepte bedürfen regelmäßig e iner planungsrechtlichen Umsetzung\, die im Einzelfall durchaus anspruchsvo ll sein kann. Weiterhin wird auf die fortwährend aktuelle Verschränkung von Planungs und Umweltrecht eingegangen. Das betrifft u.a. den Lärmschutz und das flächensparende Bauen ebenso wie den Artenschutz\, an dessen praktisch e Handhabung neue Anforderungen durch ein Judikat des EuGH gestellt werden.

Abgerundet wird die Tagung durch Vorträge zum Raumordnungsplan Hochw asserschutz\, zu der Mobilitätswende\, zur Mischnutzung von Gemeinbedarfsei nrichtungen und Wohnen sowie zur Länderöffnungsklausel im Bereich der Windk raftsteuerung.

Weitere Informationen unter: \; https: //www.isw-isb.de/programm/68-21-staedtebau-und-recht

LAST-MODIFIED:20210721T111527Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Recht TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210916 DTEND;VALUE=DATE:20210917 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:67dao0gklfh7je7d01pgael5rv@google.com CREATED:20210721T111233Z DESCRIPTION:

Anmeldung und weitere Informationen hier

LAST-MODIFIED:20210721T111233Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Veröffentlichung von Geo-Applikationen mittels Docker TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210701T160000Z DTEND:20210701T170000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:04d4en5knvafkc7nbdr89cssgg@google.com CREATED:20210628T075901Z DESCRIPTION:

DieFußball-EM aus Sicht der Geoinformatik: Datenmus ter und visuelle Analyse desFußballs

Ein grund legendes Ziel der Datenanalyse ist es\, allgemeinesWissen auf hohem Niveau aus elementaren Daten abzuleiten\, zum Beispiel um ausLaufwegen der Spieler und Flugbahnen des Balls ein Verständnis für die Taktikvon Fußballmannscha ften abzuleiten. Datenmuster sind Kombinationen vonBeziehungen zwischen ver bundenen Elementen von zwei oder mehr Datenkomponenten\,die ganzheitlich al s ein einzelnes Objekt betrachtet und dargestellt werdenkönnen\, wie beispi elsweise ein Cluster\, ein Trend oder eine Korrelation. Wirdiskutieren die Rolle verschiedener Arten von Beziehungen bei der Bildung vonDatenmustern. Wir veranschaulichen die theoretischen Konzepte anhand von Beispielenvon Fu ßballdaten. Im zweiten Teil unseres Vortrags beschreiben wir den Prozessder Gestaltung eines analytischen Workflows\, um taktische Muster im Verhalten von Mannschaften in einem Fußballspiel zu finden.

Es tragen vor: Gennady und Natalia Andrienko\,Wi ssenschaftler am Fraunhofer Institut IAIS und Professoren an der CityUniver sity London.

Anmeldung:< /p>

Rechnung DVW e.V.Das CartoCafé findet virtue ll mit Hilfe der kostenlosen Software Zoom statt.Wir bitten vorab – bis zum 29. Juni 2021 – um eineformlose Anmeldung an praesid ent@dgfk.net.Sie erhalten dann am Tag vor dem CartoCafé einen Zugangs-C ode.

 \;

LAST-MODIFIED:20210628T075925Z LOCATION:Online SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:14. CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210928 DTEND;VALUE=DATE:20210929 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0hc2mqrftcnvau4dqk8oq6posu@google.com CREATED:20210624T153912Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter: https://www.uibk.ac.at/geometrie-vermessung/veranstaltungen/g eodaesie/vermessung_aktuell/aktuelles_programm.html LAST-MODIFIED:20210624T153912Z LOCATION:Innsbruck\, Österreich SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wer wird denn gleich in die Luft gehen UAV\, Drohnen und uLFZ – was gibt es Neues? TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211202 DTEND;VALUE=DATE:20211204 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3quogrjemhaoft2iv8ahanhmvj@google.com CREATED:20210616T112947Z DESCRIPTION:Weitere Informationenfinden Sie im Internet unter www.3d-nordost.de. LAST-MODIFIED:20210616T112947Z LOCATION:Berlin-Adlershof SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3D-NordOst 2021 "23. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung\, M odellierung\, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210630T080000Z DTEND:20210630T100000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2u7t2jab2qj9qimg5f9lj5q1tf@google.com CREATED:20210616T111318Z DESCRIPTION:Das Programm finden Sie auf unsererInterneteite zum Download
. LAST-MODIFIED:20210616T111318Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3. GeoIN-Talk: Erdbeobachtung / Copernicus -> neue Dienste und Anwe ndungen TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210624 DTEND;VALUE=DATE:20210625 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0de5v7pvva8cna0nij39n1har4@google.com CREATED:20210610T132825Z DESCRIPTION:

Weitere Informationen unter https://runder tischgis.de/veranstaltungen/fruehstuecksgespraech/1181-fg4-2021.html

LAST-MODIFIED:20210610T132825Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Runder Tisch GIS: Frühstücksgespräch TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210620 DTEND;VALUE=DATE:20210626 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7lpp2e8lrki1tvjcoskrq9f1o0@google.com CREATED:20200727T085808Z DESCRIPTION:https://www.fig.net/fig2 021/ LAST-MODIFIED:20210609T080052Z LOCATION:Online SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:e-FIG Working Week TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210610 DTEND;VALUE=DATE:20210611 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:48o71froj78b0j339ni5hqrr3h@google.com CREATED:20210608T192016Z DESCRIPTION:

Melden Sie sich jetzt an\, um bei diesem Online-Event mit dabeizu sein:
https://www.gi-g eoinformatik.de/aktuelles/veranstaltungsanmeldung/
Wählen Sie sich gern bereits jetzt Ihre Highlights aus unserem Programm.

LAST-MODIFIED:20210608T192016Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Runder Tisch GIS e.V.: Mobiles GIS-Forum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210922 DTEND;VALUE=DATE:20210924 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1hkehq1tk9fqu698t9cajrmlns@google.com CREATED:20210608T142345Z DESCRIPTION:

NähereInformationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier:

 \;

https://weiterbildung.uni-speyer.de/suche/veranstaltungsdetails.htm l?courseId=588-C-4191771

LAST-MODIFIED:20210608T142345Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Digitalisierungs-Werkstatt / Einführung in die Digitalisierung der Verwaltung mit Übungen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210604 DTEND;VALUE=DATE:20210606 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5lk2rgvdc0554rh18dtrejadiu@google.com CREATED:20210531T093000Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://dasl.de/hochschultag-2021/ LAST-MODIFIED:20210531T093000Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Hochschultag der nationalen Stadtentwicklungspolitik TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210609 DTEND;VALUE=DATE:20210610 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2fmvc9ehmk66ihlgnegt4qavgt@google.com CREATED:20210525T083540Z DESCRIPTION:

Detaillierte Informationen zumWorkshop finden Sie unte r:

https://www.ikgis.de/veranstaltungen/kurzseminare/

LAST-MODIFIED:20210525T083540Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kommunale Geoinformationssysteme 2021 (Teil 2) TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210526 DTEND;VALUE=DATE:20210527 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5r15jb5d8rthjgs32otfoot9hu@google.com CREATED:20210525T083453Z DESCRIPTION:

Detaillierte Informationen zumWorkshop finden Sie unte r:

https://www.ikgis.de/veranstaltungen/kurzseminare/

LAST-MODIFIED:20210525T083453Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:"Kommunale Geoinformationssysteme 2021" (Teil 1) TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210617 DTEND;VALUE=DATE:20210618 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1klji96vcu9jjjjh6u5kjn2u8s@google.com CREATED:20210514T080251Z DESCRIPTION:Weitere Informationen:

Ina Viebrok-Hörmann (E-Mail: info@sv-hoermann.de) LAST-MODIFIED:20210514T154403Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:31. Baltic Valuation Conference TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210506 DTEND;VALUE=DATE:20210507 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:13gcgmn27gco2g9qn0bd2769af@google.com CREATED:20210503T141911Z DESCRIPTION:

Thema

Wikidata - K leine Einführung und Kartenbeispiele

Anmeldung

DasCartoCaf é findet virtuell mit Hilfe der kostenlosen Software Zoom statt. Wirbitten vorab – bis zum 4. Mai 2021 – um eine formlose Anmeldung an praesident@dgfk.net. Sie erhalten dann amTag vor dem CartoCafé einen Zugangs-Code. \;

Dieangemeldeten Teilnehmer für frühere CartoCafés müssen Ihre Teilnahme nichterneut bestät igen\, sie erhalten die Zugangsdaten unaufgefordert zugesendet.

< p> \;

LAST-MODIFIED:20210503T141911Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:12. CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210429 DTEND;VALUE=DATE:20210430 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1cdablkiq2d6ndkji43qpe3cqf@google.com CREATED:20210422T112717Z DESCRIPTION:Am 29. April findet das zweite"Frühstücksgespräch mit dem Runden Tisch GIS e.V."\, der jüngstenVeranstaltungsreihe des Runden Tisch GIS e.V. immer am letzten Donnerstag desMonats\, statt. Zu Kaffee\, Tee und Brötchen am heimischen Frühstückstischbedienen wir von 8 bis 9 Uhr mit Geo informationen und Geo-IT-Anwendungen. Dieerste Themenstaffel lautet „Mit Ge oinformationen gegen Covid-19“. Besondersschmackhaft auch für NewcomerInnen und Nichtfachleute.
 \;
Weitere Inform ationen unter https:// rundertischgis.de/veranstaltungen/fruehstuecksgespraech/1130-fg2-2021-vorab .html \; LAST-MODIFIED:20210422T112717Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Corona Dashboard BW - Aufbau eines Prototyps für die Nutzergruppe „ Steuerkreis“ TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210624 DTEND;VALUE=DATE:20210625 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6b20o7fn56uqq3s596rtqi1j2n@google.com CREATED:20210415T121101Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter https://nrw.baumeister-online.de/a ktuell/seminare-und-tagungen/detail/?type=event&\;item=6188&\;cHash=8 18a7eb0f7891c5ee2bfd3cd691ef353 LAST-MODIFIED:20210415T121101Z LOCATION:Düsseldorf / Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:11. Symposium Immobilienwerte 2021 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210504 DTEND;VALUE=DATE:20210505 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7ef4lh62q7l8t9rl7tmvof3pej@google.com CREATED:20210415T120821Z DESCRIPTION:

Die Schaffung von kostengünstigem Wohnraum ist in vielen Kommunen nach wie vor eine der größten und schwierigsten Aufgaben. Vor die sem Hintergrund haben Konzeptvergaben\, bei denen kommunale Grundstücke für den Wohnungsbau nicht zum Höchstgebot\, sondern auf der Grundlage von Konz eptausschreibungen vergeben werden\, bundesweit an Bedeutung gewonnen.

< p>In diesem Zusammenhang wird verstärkt die Frage diskutiert\, wie sich Kom munen einen langfristigen Zugriff auf Grundstücke sichern können\, um ihren Verpflichtungen auch in Zukunft gerecht werden zu können. Zentrale Zielste llungen aus kommunaler Sicht sind die Vermeidung von Spekulation mit Grunds tücken\, die langfristige Sicherstellung der Handlungsmöglichkeiten und kom munalen Einflusses auf die Grundstücksnutzung.

Vor diesem Hintergrund wird derzeit bundesweit diskutiert\, ob Grundstücke überhaupt noch verkauf t werden sollen oder ob die Vergabe von Erbbaurechten zu bevorzugen ist. Da bei stellen sich aber schwierige Fragen:

  • Eignet sich das Erbbaur echt in allen Fällen und für alle Kommunen? Welche Hürden gibt es?
  • Welche Vor- und Nachteile gegenüber dem Grundstücksverkauf bestehen im Einz elnen?
  • Gibt es möglicherweise Zwischenlösungen zwischen Verkauf und Erbbaurecht?
  • Was ist ein marktüblicher Erbbauzins?
  • Wie wir kt sich das Erbbaurecht auf die Wohnungskosten aus?
  • Was ist bei der Finanzierung zu beachten? Können Erbbaurechte verbilligt vergeben werden?< /li>

Dieses Online-Seminar richtet sich in besonderer Weise an Vertr eter aus Kommunen und Grundstücksentwicklungsgesellschaften\, die sich bere its im Prozess der Konzeptvergabe befinden und vertiefende Informationen zu den Prozessen nach der Vergabe im Konzeptverfahren und zur Grundstücksverg abe suchen.

Weitere Informationen unter \; https ://www.isw-isb.de/programm/33-21-brennpunkte-kommunaler-grundstuecksvergabe n

LAST-MODIFIED:20210415T120821Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Brennpunkte kommunaler Grundstücksvergaben TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210401 DTEND;VALUE=DATE:20210402 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2i195isk11trpealpcguga97l6@google.com CREATED:20210324T203108Z DESCRIPTION:

Fachinformationsdienst Kartographieund Geobasisdate n

Im Rahmen eines DFG-Vorhabensentwickeln Mitarbeite rinnen und Mitarbeiter der Kartenabteilung derStaatsbibliothek zu Berlin ei ne Reihe von interessanten Diensten und Ressourcenfür Kartographen. Frau Ko ch wird über den Geodatenservice\, Herr Jeske übereinige Arbeitsschwerpunkt e des Referates „Digitale Kartogra-phie und Geodaten“berichten. Auch die Me inungen und Wünsche von Ihnen\, den Teilnehmenden\, sollenabgefragt werden. Sie können schon vorab einen Blick auf den FID werfen: https://kartographie.staatsbiblioth ek-berlin.de/ \;

Anmeldung

Das CartoCafé findet virtuellmit Hilfe der kostenlosen Software Zoom sta tt. Um keine ungebetenen Störer(„Zoom-Bomber“) zu erhalten\, ist vorab – bi s zum 30. März 2021 – eine formloseAnmeldung notwendig (an praesident@dgfk.net).Sie erhalten dann am Tag vor dem CartoCafé einen Zugangs-Code zu demWeb-Meeting sowie alle weiteren notw endigen Informationen.
Die angemeldeten Teilnehmer für frühere CartoCaf és müssen Ihre Teilnahme nichterneut bestätigen\, sie erhalten die Zugangsd aten unaufgefordert zugesendet. LAST-MODIFIED:20210324T203108Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:11. CartoCafé der DGfK TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210420 DTEND;VALUE=DATE:20210421 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7te0ke472jnkdtuapc7ob5vjqo@google.com CREATED:20210302T140254Z DESCRIPTION:

DieÖffentliche Verwaltung muss sich angesichts aktuell er Entwicklungen wie derdigitalen Transformation\, der sich im Wandel befin dlichen Arbeitskultur\, derzunehmenden Bedeutung von Nachhaltigkeit sowie d es steigendengesellschaftlichen Bedürfnisses nach Partizipation und Teilhab e kontinuierlichan neue Herausforderungen anpassen. Dies wird durch die der zeitigePandemie-Lage noch verstärkt: Unklare Konzepte zur Krisenbewältigung \, wachsendesoziale Disparitäten und beschränkte Ressourcen verstärken den Druck auf dieÖffentliche Verwaltung und könnten als Ausdruck einer allgemei nenVisionslosigkeit verstanden werden. Wie können Verwaltung und Gesellscha ft indieser Lage zu einer gemeinsamen Vorstellung von einer guten Zukunft k ommen?

 \;

DasProjekt „Wissens-und Ideentransfer fü r Innovation in der Verwaltung (WITI)“ d erDeutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer hat hierfür di edigitale Konferenz

„Zukunft gemeinsam gestalten:Verw altungsinnovation und Veränderungskultur in der Öffentlichen Verwaltung“

Dienstag\, 20. April 2021 (Online)

10-15.30 Uhr: Keynotes &\; Interaktive Sessions

18-19 Uhr: Podiumsdiskussion &\; Kamingespräch

konzip iert\,zu der ich Sie als WITI-Gesamtprojektleiter sehr herzlich einlade!

UnsereKonferenz bringt Denker*innen und Macher*innen aus Verwaltung\, Wissenschaft\,Politik und Zivilgesellschaft zusammen\, um aktuelle Entwicklungen vonVerwaltungsinnovationen in Wissenschaft und Praxi s zu diskutieren und gemeinsammit ihnen eine Zukunftsvision für die Öffentl iche Verwaltung zu entwickeln.Durch den Austausch zwischen Verwaltung\, Wis senschaft und Gesellschaft will dieKonferenz tradierte Denk- und Arbeitswei sen infrage stellen und die diskursiveSuche nach neuen Wegen und Erkenntnis sen fördern.

Dasvorläufige Konferenzprogramm\, weit ere Details zur Veranstaltung und dieAnmeldemöglichkeit folgen hier zei tnah.

Sehrgerne stehen Frau Dr. Rubina Zern-Breuer (WITI-Projektkoordinatorin\, zern-breuer@uni-speyer.de) und dasWITI-Team bei Fragen und für weitere Informationen zur Verfügun g.

 \;

LAST-MODIFIED:20210302T140254Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:„Zukunft gemeinsam gestalten: Verwaltungsinnovation und Veränderung skultur in der Öffentlichen Verwaltung“ TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210301 DTEND;VALUE=DATE:20210303 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:64gnoorvcr58gssf3v4jj8n9h4@google.com CREATED:20210226T140145Z DESCRIPTION:

The interest in revolutionary ultra-high-speed modes of transportation has been growing considerably in recent years due to\, in no small part\, the publication of the Hyperloop Alpha white paper in 2013 by Elon Musk and the resulting large number of initiatives started \;all over the world. Newly founded commercial enterprises and student organizati ons as well as established academic institutions and industry-leading corpo rations have been drawn to the topic and have begun to explore future susta inable ultra-high-speed transportation options and develop appropriate tech nical solutions.

The 1st International Conference on Ultra-Hi gh-Speed Transportation aims at bringing together scientists and s tudent initiatives with subject-matter experts from the mobility industry t o foster the exchange of ideas and to discuss opportunities\, potential imp act and challenges of ultra-high-speed transportation. The event will take place in an online format (using the video conference tool Zoom) on March 1-2\, 2021.

Weitere Informationen unter https://www.lrg.tum.de/flr/hy perloop/conference/

LAST-MODIFIED:20210226T140145Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:1st International Conference on Ultra-High-Speed Transportation TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210310 DTEND;VALUE=DATE:20210313 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7kh0tp675jl4v7k7gp3v75fc3l@google.com CREATED:20210223T123239Z DESCRIPTION:

DieJahrestagung wird in diesem Jah r vollständigonline durchgeführt werden.

Sieist für alle Teilnehmer kostenlos. Eine Re gistrierungbis Montag\, 8.3.2021 ist unter https://www.dgpf.de/con/jt2021/reg.htmlnotwendig und erlaubt die angemessene Skalierung der Konferenzraumkapazit äten.Einzelne Nachmeldungen sind aber auch im Verlauf der Tagung noch mögli ch. Anjedem Tagungstag werden den registrierten Personen vor Programmbeginn perE-Mail die gültigen Zugangscodes für die Sitzungen des Tages zur Verfüg unggestellt.

Besondershinweisen möchten wir auf die Key note von Prof. Klaus Schilling\, Zentrum fürTelematik\, Würzburg \; zum Thema CubeSat- Potenziale in Photogrammetrie\, Fernerkundung und Geoinformation.

ImRahmen der Sitzun g Optische 3D-Messtechnik konnte Richard Broadbridge\, CEO derFirma 4DViews in Grenoble (Frankreich)\, für einen Vortrag mit dem Titel H OLOSYS – The 4D capturing techniquebehind the Woodkid performance in ZDF Ma gazin Royale gewonnenwerden. Spätestens seit dem Auftritt d es französischen Musikers Woodkid in JanBöhmermanns Late-Night-Satire im De zember 2020 ist die VR/AR-Technologie dieserFirma vor allem bei jungen Musi kbegeisterten in aller Munde. Auch auf diesenVortrag weisen wir gerne hin.

Dasdiesjährige online-Format soll genutzt werden\, um d ie Tagung einem größerenKreis von Interessierten zugänglich und damit auch die Gesellschaft insgesamtbekannter zu machen. Die neu geschaffene DGPF-Jahrestagung-Akademierichtet sich vor allem an M asterstudierende und junge Absolventen. Unserelangjährigen Firmenpartner we rden in Form von Kurztutorien interessante neueTechniken\, Verfahren oder A uswerteketten präsentieren.

Ebenfallsan die Zielgruppe j unger Studenten\, Absolventen und Doktoranden richtet sichdie Sitzung des < strong>DGPF-Nachwuchsnetzwerks.Dieser Arbeitskreis is t erst im vergangenen Jahr neu entstanden und stellt sichim Rahmen der Jahr estagung erstmals der Gesellschaft vor.

Dasdetaillierte Sitzungsprogrammfinden Sie unter https://www.dgpf.de/con/jt2021/prg.h tml.Wir hoffen\, dass Ihnen dieses interessante und vielfältige Program m derJahrestagung zusagt? Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und – sagen Sie es gerneweiter!  \;

Aktuelleund kurzfristige Ergänz ungen und Änderungen verfolgen Sie bitte unter https://www.dgpf.de/con/jt2021.html.

LAST-MODIFIED:20210223T123239Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DGPF - Jahrestagung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210224 DTEND;VALUE=DATE:20210225 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3ncph2udrtifd6jbg8gs97d8g0@google.com CREATED:20210213T185922Z DESCRIPTION:

Mit dem 2. GeoIN-Talk\, dem neuen\,digitale Austausch- und Informationsangebot des DDGI \, greifen wir ein hochaktuelles und seit Beginn der Corona Pandemie kontrovers diskutiertes Themaauf:

„Geoinformation undGeo-Intelligence in der Corona-Pandemie“

Wir wollen zum einen Anwendungenund Nutzen aufzeigen\, wo Geoinformation in der Pandemie heute eingesetzt wird.

Zum anderen wird aber gerade inder Corona-Pandemie sichtbar\, dass Geoinfor mation und Geo-Intelligence nochviel breiter zum Einsatz kommen könnten (z. B. Verwendung von Mobilitätsdaten)\,um im Zeitalter der Digitalisierung ein en wesentlich größeren Nutzen zuerzielen – was in der Corona Pandemie heißt : Zahlen-Daten-Fakten basierteEntscheidungen\, z.B. schnelle und zuverlässi ge Ermittlung und Verfolgung vonInfektionsketten.

Die S timmen\, die einen solchenbreiteren Einsatz fordern\, werden immer lauter – anscheinend aber immer noch zuwenig gehört. Ob Frau Prof. Alena Buyx (Vors itzende des Ethikrats) und Prof.Nida-Rümelin (stellv. Vorsitzender des Ethi krats)\, der Virologe AlexanderKekulé (11.02.2021: Ausbrüche zu 90 Prozent wegen schlechtemCorona-Management“)\, die Oberbürgermeister Claus Ruhe Mads en aus Rostock\, BorisPalmer aus Tübingen und MarkusLewe aus Münster alle fordern erweiterte Optionen derdigita len Datennutzung und intelligentere Ansätze zur Pandemie-Eindämmung\, umu.a . rascher wieder zu mehr freiem Leben zu kommen.

Das Pr ogramm werden wir Ihnenumgehend zusenden - aktuelle Informationen \;fin den Sie auf unsererInternetseite. \;

Anmeldung bitt e über dieGeschäftsstelle: gescha eftsstelle@ddgi.de

Der Zugang erfolgt über: www.voxr.com/meeting/ddgi LAST-MODIFIED:20210213T190040Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geoinformation und Geo-Intelligence in der Corona-Pandemie TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20211013 DTEND;VALUE=DATE:20211016 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3ha3lffhihn1q0dh9u1e419frl@google.com CREATED:20210201T210543Z DESCRIPTION:

DieDigitalisierung ist für die ländlichen Räume ein essentie llerVeränderungstreiber. Wie kann die digitale Transformation als Chance fü r neueWege der Landentwicklung genutzt werden? Vor welche Auswirkungen undH erausforderungen stellt die Digitalisierung die Landentwicklungsverwaltunge n?Diese Fragen wollen wir mit Ihnen und versierten Fachexperten im Rahmen d erInternationalen Infrastrukturtagung 2020\, die gleichzeitig die 41. Bunde stagungder Deutschen Landeskulturgesellschaft darstellt\, diskutieren.

Neben derdigitalen Infrastruktur begeben sich auch die klassischenIn frastrukturmaßnahmen im ländlichen Raum auf neue Wege. Innerhalb undaußerha lb der ländlichen Bodenordnung gebaute ländliche Wege stellengrundlegende I nfrastrukturen für die Entwicklung unserer ländlichen Räume dar.Der interna tionale Informations- und Erfahrungsaustausch über neue digitalePlanungsins trumente und neue Strategien im ländlichen Wegebau trägt wesentlichdazu bei \, den länderübergreifend relevanten Fragestellungen zur Entwicklung deslän dlichen Raumes mit Antworten und Handlungsansätzen zu begegnen. \;

< p>WeiterführendeInformationen zur Bundestagung erhalten Sie im beigefügten Tagungsprogramm oderauf unserer Website unter:

http://www.dlkg.org/bundes tagung2021.html \;

DieAnmeldung erfolgt ausschließlich online!

https://form.jotform.com/210173722614346

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober 2021! \; LAST-MODIFIED:20210201T210543Z LOCATION:Wiesbaden\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:41. Bundestagung der DLKG: Neue Wege digital und analog! Den Wandel im ländlichen Raum aktiv gestalten TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210706 DTEND;VALUE=DATE:20210709 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4entdjcigr5io3stph5npsvb98@google.com CREATED:20210201T210222Z DESCRIPTION:Weitere Information finden Sie unter https://digitalearth2021.org/ LAST-MODIFIED:20210201T210222Z LOCATION:Salzburg\, Österreich SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:ISDE12 - Digital Earth for Sustainable Societies TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210630T161500Z DTEND:20210630T181500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:24nqu4mok5vuda3ft5iv5ndmtc@google.com CREATED:20210201T205138Z DESCRIPTION:„Ingenieurvermessung mit dem Schwerpunkt der 3D – Modellierung -
Aktuelle Verfahren und Anwendungen“
Prof. Dr.–Ing. Knud SAUERMANN\, Technische Hochschule Köln\, Fakultät
Bauingenieurwesen und Umwelttechn ik\, Institut für Baubetrieb und Vermessung

Eine Inhaltsangabe der V orträge finden sie im Internet:
https://www.uibk.ac.at/geometrie-vermessung/veranstaltungen/geoda esie/vortraege.html LAST-MODIFIED:20210201T205138Z LOCATION:HSB6 der Universität Innsbruck\, Technikerstraße 13\, Innsbruck SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätisches Kolloquium: Universität Innsbruck TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210526T161500Z DTEND:20210526T181500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1jn4clhhlrfq4dtehd4ob4okpe@google.com CREATED:20210201T205011Z DESCRIPTION:"Construction Validation – Baufortschrittskontrolle durch Abgle ich
des Planungsmodells mit der Baustelle"
Wolfgang BÜCKEN\, Topcon D eutschland Positioning GmbH

Eine Inhaltsangabe der Vorträge finden s ie im Internet:
https: //www.uibk.ac.at/geometrie-vermessung/veranstaltungen/geodaesie/vortraege.h tml LAST-MODIFIED:20210201T205011Z LOCATION:HSB6 der Universität Innsbruck\, Technikerstraße 13\, Innsbruck SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätisches Kolloquium: Universität Innsbruck TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210407T161500Z DTEND:20210407T181500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6lnv2j3f60ho8trqancvnhiiqm@google.com CREATED:20210201T204848Z DESCRIPTION: \;“Die Vermessung der Erde als Grundlage für die Erdsystem forschung -
Herausforderungen an geodätische Referenzsysteme und derengesellschaftliche Relevanz“
Dr.-Ing. Mathis BLOSSFELD\, Deutsches Geod ätisches Forschungsinstitut der
Technischen Universität München (DGFI-TU M)
 \;
 \;
Eine Inhaltsangabe der Vorträge finden sie im I nternet:
https://www.u ibk.ac.at/geometrie-vermessung/veranstaltungen/geodaesie/vortraege.html LAST-MODIFIED:20210201T204848Z LOCATION:HSB6 der Universität Innsbruck\, Technikerstraße 13\, Innsbruck SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätisches Kolloquium: Universität Innsbruck TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210310T171500Z DTEND:20210310T191500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6rrppucjm81tgq9pqc7s027730@google.com CREATED:20210201T204701Z DESCRIPTION:„Adressen - nur ein räumliches Datum oder doch mehr ?“\nDipl.-I ng. Gunther RABL\, Experte des Österreichischen Städte- und\nGemeindebundes \n\nEine Inhaltsangabe der Vorträge finden sie im Internet:\nhttps://www.ui bk.ac.at/geometrie-vermessung/veranstaltungen/geodaesie/vortraege.html LAST-MODIFIED:20210201T204701Z LOCATION:HSB6 der Universität Innsbruck\, Technikerstraße 13\, Innsbruck SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätische Kolloquium - Universität Innsbruck TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210208 DTEND;VALUE=DATE:20210212 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1c6t4ac6kkbdrs3m4d834a1jmv@google.com CREATED:20191202T090258Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier: https://www.uibk.ac.at/congress/obg2021/ LAST-MODIFIED:20210201T204223Z LOCATION:Online SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:21. Internationale Geodätische Woche Obergurgl 2021 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210428 DTEND;VALUE=DATE:20210429 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:76tf61dravec1e0huc6r2gvvpm@google.com CREATED:20210127T122329Z DESCRIPTION:

StändigeVeränderungen der Organisationsstrukturen sowi e stetige Reformbemühungeninnerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heute mehr denn je\, das gesamtehumane Problemlösungspotenzial der Organisa tion abzurufen. Daher ist es fürleitende Mitarbeiter erfolgsrelevant\, sich mit innovativen\, erfolgsbewährtenund integrativen Ansätzen der Führung au seinanderzusetzen und die Anwendunganhand von Praxisbeispielen besser nachz uvollziehen. Vor dem Hintergrund dieserEntwicklungen bietet diese Tagung\, aufbauend auf Expertenvorträge renommierterInstitutionen\, die Möglichkeit\ , sich auf hohem Niveau mit der verändertenFührungssituation vertraut zu ma chen und vorhandene Potenziale zu erschließen.

 \;An der Tagung kann sowohl vor Ort in Speyer als auch online teilgenomm enwerden.

AnmeldebereichPräsenz-Veranstaltun g:

https://weiter bildung.uni-speyer.de/suche/veranstaltungsdetails.html?courseId=588-C-41727 90

 \;

AnmeldebereichOnline-Veranst altung:

https://weit erbildung.uni-speyer.de/suche/veranstaltungsdetails.html?courseId=588-C-417 2817

LAST-MODIFIED:20210127T122329Z LOCATION:Hybrid (Speyer / Online) SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Führung und modernes Personalmanagement in der öffentlichen Verwalt ung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210323 DTEND;VALUE=DATE:20210325 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5socq2mt0mm4h6bjpe17of76hu@google.com CREATED:20210126T145354Z DESCRIPTION:

Vor über 20 Jahren startete die Münchner GI-Runde als „Münch ner Fortbildungsseminar Geoinformationssysteme“. Titel\, Dauer und Form der Veranstaltung haben sich seitdem der Entwicklung angepasst. Geblieben ist jedoch die Kernidee des Treffens\, Wissenschaft\, Wirtschaft und Behörden g leichberechtigt zusammenzubringen – sie gewissermaßen an einen Runden Tisch zu bekommen. Die GI-Runde ist daher vor allem dem Wissenstransfer und dem gegenseitigen Austausch dieser drei Bereiche gewidmet\, die im Geoinformati onswesen jeweils ihre eigene\, wichtige Rolle spielen.

Die Münchner G I-Runde wird als Web-Konferenz abgehalten.

Weitere Informationen find en Sie unter https://rundertischgis.de/veranstaltungen/m%C3%BCnchner-g i-runde.html

LAST-MODIFIED:20210126T145407Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Münchner GI-Runde TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20210305 DTEND;VALUE=DATE:20210306 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0vca0qa2kftcdvouqtp2r0je36@google.com CREATED:20200331T195853Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter www.geo-monitoring.org LAST-MODIFIED:20210114T025003Z LOCATION:Online SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:GeoMonitoring 2021 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210204T170000Z DTEND:20210204T180000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7s3quvo6e9epru021csfd1jtrg@google.com CREATED:20210107T175952Z DESCRIPTION: LAST-MODIFIED:20210107T180013Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:CartoCafé TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20210107T170000Z DTEND:20210107T180000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:656gspf6j4pb1vnn8a8380l5sn@google.com CREATED:20210104T092354Z DESCRIPTION:
Themen:

Liniennetzpläne

Kristin Bolanz vom Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzigberichtet über die Erstellung eines schematischen Liniennetzplans auf Basisselbst er hobener Trackingdaten für das Daladala-Bussystem in Dar es Salaam -dieses S ystem umfasst rund 300 Linien und bis zu 7.000 Busse. Es wirdthematisiert\, welchen Einfluss Literacy auf die Lesbarkeit und Usability diesesund ander e Liniennetzpläne hat. \; \; \; \; \; \;& nbsp\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \ ; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;&nbs p\;

Aktuelles aus der DGfK

Mensch en\, Tagungen\, Termine\,…

 \;

Anmeldung

Das CartoCafé findet virtuell mit Hilfe der kostenlosen Software Zoomstatt. Um keine ungebetenen Störer („Z oom-Bomber“) zu erhalten\, ist vorab – biszum 5. Januar 2021 – eine formlose Anmeldung notwendig (an praesident@dgfk.net). Sieerhal ten dann am Tag vor dem CartoCafé einen Zugangs-Code zu dem Web-Meetingsowi e alle weiteren notwendigen Informationen.

Die angemeld eten Teilnehmer für frühere CartoCafés müssen IhreTeilnahme nicht erneut be stätigen\, sie erhalten die Zugangsdatenunaufgefordert.

LAST-MODIFIED:20210104T092354Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:8. CartoCafé TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201211 DTEND;VALUE=DATE:20201212 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2nj1lubukukk39tjd1u8ulnn01@google.com CREATED:20201203T110428Z DESCRIPTION:

FAO isorganising a webinar on the Appication of lan d banking instruments in Europeand Central Asia – Consultation on land bank ing study. We hope that youwill help spread the information among your members to encourage them to attendthe webinar.
Please read the concept note: https://fig.net/events/2020/FAO_webinar_land-banking-decemberl.pdf< /a>

 \;Registrationfor the webinar in Zoom: http://www.f ao.org/europe/events/detail-events/en/c/1333154/

The webinarcan also be followed at YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=I VFrJxIEaBg&\;feature=youtu.be

LAST-MODIFIED:20201203T110428Z LOCATION:Virtuell SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:FAO Webinar - Appication of land banking instruments in Europe and Central Asia – Consultation on land banking study TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201203 DTEND;VALUE=DATE:20201204 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7pr4sa6km6lb1ras492sponudk@google.com CREATED:20201126T093914Z DESCRIPTION:

Themen

AdV Smart Mapping

Seit März 2020 ist die Beta Versi onvon AdV Smart Mapping online. Hierbei werden amtliche Vektordatenbereitge stellt und die Möglichkeiten gegeben\, Karten-Styles und Funktionenindividu ell anzupassen sowie Kombinationen mit anderen Datenquellen zu erzeugen.Wie geschieht die Entwicklung dieser Web-Vektorkarte? Welche Entwicklungensteh en noch aus? Und vor allem: Was haben Nutzer davon? Diese und weitereFragen werden im CartoCafé von Markus Seifert (Landesamt für Digitalisierung\,Bre itband und Vermessung Bayern) beantwortet\, dem Leiter der Arbeitsgruppe.Vo rab können Sie sich auch schon einmal den Map Editor ansehen: https://adv-smart.de/ma p-editor/map \; \; \; \; \;&nb sp\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;& nbsp\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \ ; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;&nbs p\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;&n bsp\; \; \; \; \; \; \; \; \; \; \;  \; \; \; \; \; \; \; \; \;

Karto-Quiz

Ganz locker – und garantiert ohneMöglichkeit\, Millionär zu werden…

&nbs p\;Anmeldung

Das CartoCafé findet virtuel l mitHilfe der kostenlosen Software Zoomstatt. Um kei ne ungebetenen Störer („Zoom-Bomber“) zu erhalten\, ist vorab – biszum 1. Dezember 2020 – eineformlose Anm eldung notwendig (an praesident@dgfk.net). Sie erhalte n dann am Tag vor dem CartoCafé einenZugangs-Code zu dem Web-Meeting sowie alle weiteren notwendigen Informationen.

Die angemeldet en Teilnehmer fürfrühere CartoCafés müssen Ihre Teilnahme nicht erneut best ätigen\, sie erhaltendie Zugangsdaten unaufgefordert.

LAST-MODIFIED:20201126T093915Z LOCATION:Virtuell SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DGfK - 7. CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201125 DTEND;VALUE=DATE:20201126 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7c79kgsds055ldhn8s9tgoj2ua@google.com CREATED:20200629T085308Z DESCRIPTION:

Das 8. Deutsche GeoForumorientiert sich an den Themen des „europäischenGrünen Deals“. Bei der Umges taltung der EU-Wirtschaft für einenachhaltige Zukunft wird die Geoinformati on eine wesentliche Rolle spielen.Hiermit will der DDGI die Bedeutung der G eoinformation für Gesellschaft undWirtschaft sichtbar machen und hervorhebe n. Auf dem GeoForum sollen dieaktuellen Themen der GeoIT\, der Erdbeobachtu ng\, der Navigation mit denen derKomplementär- und Querschnittstechnologien wie Künstlicher Intelligenz undMaschinellem Lernen\, BigData\, CloudComput ing sowie mit den Anwendungsfeldern inden Nutzerbrachen verknüpft werden. K risen wirken häufig wie ein Brennglas undso wird auch\, wie bei der Klimakr ise und der Coronakrise sichtbar\, welcheBedeutung die Geoinformation für f aktenbasierte Entscheidungen hat.

Aktuelle Informatione n zumGeoForum finden Sie auch unter https://geoforum.ddgi.de

LAST-MODIFIED:20201110T081023Z LOCATION:Digital SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DDGI: 8. Deutsches GeoForum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201103 DTEND;VALUE=DATE:20201106 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3k4llg3f90mbt537n1kknrdh0m@google.com CREATED:20201021T111116Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie unter https://www.isw-isb .de/programm/81-20-wertermittlung-nach-dem-baugb-1 LAST-MODIFIED:20201021T111116Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wertermittlung nach dem BauGB - Online Seminar TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201214 DTEND;VALUE=DATE:20201215 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5cj9r465bc2cjp4im5sl8p9dia@google.com CREATED:20201021T110930Z DESCRIPTION:
Die Bauleitplanung ist das zentrale Instrumentarium der gem eindlichen Entwicklungsplanung. Das Aufgabenspektrum der Bauleitplanung ist entsprechend den aktuellen Aufgabenstellungen\, Anforderungen und rechtlic hen Rahmenbedingungen ständig anzupassen. Auch die Rechtsprechung zu Lösung sansätzen\, Festsetzungen und sonstigen Regelungen in der Bauleitplanung is t einer ständigen Fortentwicklung unterworfen.

Das Online-Seminar fasst unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Mitschang vor d em Hintergrund der neueren Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts sow ie der einzelnen Oberverwaltungsgerichte die wichtigsten Änderungen in der Bauleitplanung im Jahr 2020 zusammen. Themenschwerpunkte sind die Städtebau rechts-Novelle 2020 sowie Regelungen und Gesetze im Zuge der Covid-19 Pande mie.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen aktuellen Ü berblick der rechtlichen Anforderungen an eine sachgerechte Bauleitplanung und Hinweise für die Rechtssicherheit.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.isw-isb.de/programm/94-20-jahresrueckblick- bauleitplanung-2020 LAST-MODIFIED:20201021T110930Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Jahresrückblick Bauleitplanung 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201207 DTEND;VALUE=DATE:20201208 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:284ln03ve991okcgnmajlhotds@google.com CREATED:20201021T110757Z DESCRIPTION:

Die Bauleitplanung ist das zentrale Instrumentarium der gemeindlichen Entwicklungsplanung. Das Aufgabenspektrum der Bauleitplanung ist entsprechend den aktuellen Aufgabenstellungen\, Anforderungen und recht lichen Rahmenbedingungen ständig anzupassen. Auch die Rechtsprechung zu Lös ungsansätzen\, Festsetzungen und sonstigen Regelungen in der Bauleitplanung ist einer ständigen Fortentwicklung unterworfen.

Das Online-Seminar fasst unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Mitschang vor d em Hintergrund der neueren Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts sow ie der einzelnen Oberverwaltungsgerichte die wichtigsten Änderungen in der Bauleitplanung im Jahr 2020 zusammen. Themenschwerpunkte sind die Städtebau rechts-Novelle 2020 sowie Regelungen und Gesetze im Zuge der Covid-19 Pande mie.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen aktuellen Über blick der rechtlichen Anforderungen an eine sachgerechte Bauleitplanung und Hinweise für die Rechtssicherheit.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.isw-isb.de/programm/91-20-jahresrueckblick-baul eitplanung-2020

LAST-MODIFIED:20201021T110757Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Jahresrückblick Bauleitplanung 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201130 DTEND;VALUE=DATE:20201201 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:10oq1d5qpuoqtrsdaimdfb81q5@google.com CREATED:20201021T110631Z DESCRIPTION:
Die Bauleitplanung ist das zentrale Instrumentarium der gem eindlichen Entwicklungsplanung. Das Aufgabenspektrum der Bauleitplanung ist entsprechend den aktuellen Aufgabenstellungen\, Anforderungen und rechtlic hen Rahmenbedingungen ständig anzupassen. Auch die Rechtsprechung zu Lösung sansätzen\, Festsetzungen und sonstigen Regelungen in der Bauleitplanung is t einer ständigen Fortentwicklung unterworfen.

Das Online-Seminar fasst unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Mitschang vor d em Hintergrund der neueren Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts sow ie der einzelnen Oberverwaltungsgerichte die wichtigsten Änderungen in der Bauleitplanung im Jahr 2020 zusammen. Themenschwerpunkte sind die Städtebau rechts-Novelle 2020 sowie Regelungen und Gesetze im Zuge der Covid-19 Pande mie.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen aktuellen Ü berblick der rechtlichen Anforderungen an eine sachgerechte Bauleitplanung und Hinweise für die Rechtssicherheit.

Weiter Informationen finden S ie unter https://www.isw-isb.de/programm/89-20-jahresrueckblick-baulei tplanung LAST-MODIFIED:20201021T110631Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Jahresrückblick Bauleitplanung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201112 DTEND;VALUE=DATE:20201114 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6n7a0baf4rccvgcmlhb1t8mtpm@google.com CREATED:20201021T110325Z DESCRIPTION:
In vielen Städten und Gemeinden Deutschlands stellt die Sic herung vorhandenen\, bezahlbaren Wohnraums eine der drängendsten Aufgaben d ar. Das zu diesem Zweck eingesetzte Instrumentarium differenziert sich zune hmend aus: Neben Zweckentfremdungsverboten und Regelungen im Mietrecht bedi enen sich immer mehr Kommunen auch der sozialen Erhaltungssatzung (sog. Mil ieuschutzsatzung). Allerdings dient selbige nicht unmittelbar dem Mietersch utz\, sondern soll vor unerwünschten städtebaulichen Veränderungen und erst in der Folge vor der Verdrängung der ortsansässigen Bevölkerung schützen.< br>
In diesem Spannungsfeld entstehen zahlreiche fachliche wie rechtli che Problemstellungen\, denen sich die Veranstaltung widmet. Das betrifft n eben der Ausübung von Vorkaufsrechten oder der Aushandlung von Abwendungsve reinbarungen auch der planungsrechtlichen Einordnung bestimmter neuer Wohnf ormen. Zudem wird der Milieuschutz immer häufiger nicht isoliert\, sondern in Kombination mit Instrumenten des Mietrechts oder der Sanierungssatzung a ngewandt. Schließlich divergiert auch die Vollzugspraxis innerhalb und zwis chen den Kommunen sehr stark.

Dieser thematische Rahmen wird in de r Fachtagung aufgenommen\, die einzelne Fragestellungen vertieft und letztl ich einen fachlichen Austausch und Diskurs fördern will. Die Fortbildungsve ranstaltung richtet sich an Stadtplaner/innen in der Verwaltung\, an in pri vaten Büros tätige\, Rechtsanwält/innen sowie an alle sonstigen an der Them atik interessierten.

Weitere Information finden Sie unter https://www.isw-isb.de/programm/37-20-online-seminar-soziale-erhaltun gssatzungen LAST-MODIFIED:20201021T110325Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Soziale Erhaltungssatzungen - Online-Seminar TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201109 DTEND;VALUE=DATE:20201111 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:15o4k3en7e4ep5ghhb9p8ba6ck@google.com CREATED:20201021T110105Z DESCRIPTION:
Die Einbindung privater Akteure in die Stadtplanung und -en twicklung ist inzwischen eher der Regelfall als die Ausnahme. Die Gründe hi erfür sind vielfältig: Zum einen sehen sich viele Kommunen durch knappe Bud gets und eine in Teilen unzureichende finanzielle Ausstattung dazu gezwunge n\, gewisse Kosten und Prozesse zu externalisieren. Weiterhin haben die The men der Bodenpolitik und der kommunalen Flächenbevorratung zwar wieder ein breiteres öffentliches Interesse gewonnen\, die Versäumnisse der Vergangenh eit sind aber vielerorts sichtbar. Zahlreiche attraktive Flächen sind in pr ivater Hand\, sodass die Städte und Gemeinden nur noch in Kooperation mit d en Eigentümern selbige aktivieren können.

Als klassische Instrumen te zur Kooperation gelten der städtebauliche Vertrag sowie der vorhabenbezo gene Bebauungsplan. Während kaum noch ein Bebauungsplanverfahren ohne städt ebaulichen Vertrag auskommt\, erfreut sich auch der vorhabenbezogene Bebauu ngsplan immer größerer Beliebtheit. Mit seiner Hilfe lassen sich nicht nur passgenaue Festsetzungen zum Vorhaben treffen\, sondern auch die Vorhabenum setzung wird direkt im dem Instrument immanenten Durchführungsvertrag gereg elt. Allerdings bereiten beide Instrumente in der praktischen Anwendung Sch wierigkeiten: das Vertragsrecht ist auch beim städtebaulichen Vertrag zur A nwendung zu bringen\, sodass auf die damit verbundenen Grenzen in der Vertr agsgestaltung zu achten ist. Der vorhabenbezogene Bebauungsplan besteht aus mehreren Bestandteilen – neben den Bebauungsplan treten der Vorhaben- und Erschließungsplan (VEP) sowie der Durchführungsvertrag – und bietet mit dem „klassischen“ VEP nach § 12 Abs. 1 BauGB sowie einem ein breiteres Nutzung sspektrum eröffnenden VEP nach § 12 Abs. 3a BauGB zwei Varianten.

Die Tagung zeigt die Gestaltungsmöglichkeiten und Grenzen beider Instrument e auf\, um eine rechtssichere Anwendung zu ermöglichen. Ein besonderer Foku s liegt darauf\, die sehr rechtslastigen Themen praxisnah und für Mitarbeit er/innen der Verwaltung verständlich zu erläutern. So soll auch Neulingen i n diesem Themenkomplex ein Zugang zu den Anforderungen und der Wirkungsweis e ermöglicht werden. Die Veranstaltung richtet sich daher vornehmlich an in der Verwaltung und in Planungsbüros tätige Stadtplaner/innen\, aber auch f reischaffende Architekt/innen sowie Rechtsanwält/innen sind adressiert.

Weitere Informationen unter https://www.isw-isb.de/programm/44-20-staedtebauliche-vertraege-und- vorhabenbezogener-bebauungsplan-online-seminar LAST-MODIFIED:20201021T110105Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebauliche Verträge und vorhabenbezogener Bebauungsplan - Onlin e-Seminar TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201102 DTEND;VALUE=DATE:20201103 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1sjknt8v4jsgus5t54ipbphq9g@google.com CREATED:20201021T105836Z DESCRIPTION:

In ländlichen Räumen treffen wichtige Funktionen wie Woh nen\, Arbeiten\, Kultur und Erholung aufeinander. Sie sind zudem die Basis der Lebensmittel- und Energieerzeugung und bieten Raum für verschiedene Wir tschaftsbereiche. Aufgrund des Aufeinandertreffens verschiedener Nutzungen ergeben sich in ländlichen Räumen\, insbesondere im Bereich des Immissionss chutzes\, besondere Herausforderungen bei der Planung und der Vorhabenzulas sung.

So kommt es beispielsweise bei Siedlungserweiterungen in den Au ßenbereich oder Betriebserweiterungen privilegierter Anlagen regelmäßig zu Immissionsschutzkonflikten. Das Seminar nimmt daher die spezifischen Konfli ktfelder in ländlichen Räumen in den Blick. So werden Fragen hinsichtlich d er einschlägigen Beurteilungsgrundlagen in den Bereichen Lärmschutz und Luf treinhaltung ebenso geklärt\, wie geeignete Maßnahmen auf Planungs- und Zul assungsebene. Schließlich sollen über Berichte aus der Praxis den Teilnehme r/innen konkrete Strategien und Handlungsoptionen zum Umgang mit den genann ten Problemfeldern an die Hand gegeben werden.

Die Veranstaltung r ichtet sich insbesondere an Mitarbeiter/innen der Bauplanungs- und Bauordnu ngsbehörden wie auch an Umwelt- und Rechtsämter sowie an Aufsichtsbehörden der Städte\, Gemeinden und Landkreise. Auch Mitarbeiter/innen von Planungs- und Ingenieursbüros\, Immissionsschutz und Umweltbeauftragte sowie sonstig e Interessierte sind herzlich Willkommen.

Weitere Informationen unter https://www.isw-isb.de/programm/80-20-immissionsschutz-im-laendl ichen-raum

LAST-MODIFIED:20201021T105836Z LOCATION:Münster\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Immissionsschutz im ländlichen Raum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201103 DTEND;VALUE=DATE:20201104 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6enr3i5kokl01or8jgeefhpucd@google.com CREATED:20201019T113656Z DESCRIPTION:

Mit der Veranstaltung wollen wir mit zahlreichenspanne nden Referenten aus der Praxis erörtern\, wie attraktive\, lebendige undres iliente Neubauquartiere im Sinne der Neuen Leipzig Charta entwickelt werden können. Wer bestimmt den Nutzungsmix im Quartier\, wie gelingt einegemeinwo hlorientierte Quartiersentwicklung und wie kann eine neue Qualität deröffen tliche Räume geschaffen werden?

Nähere Einzelheiten zum Programm finden Sie aufunserer Internetseite unter diesem Link. \;

Die Veranstal tung ist im Hybridformat geplant. Damitkönnen wir einer begrenzten Anzahl v on ca. 30 Teilnehmern auch die Teilnahmevor Ort ermöglichen. Diese haben au ch die Gelegenheit die Ausstellung derNationalen Stadtentwicklungspolitik „ Living the City“ zu besuchen (https://l ivingthecity.eu/)\, die von 25.September bis 20. Dezember im Flughafen Tempelhof gezeigt wird. Für den Restist ein Livestreaming möglich. Bitte ve rmerken Sie bei der Anmeldung IhrePräferenz für eine Präsenzteilnahme oder das Zuschauen im Livestream.

Für die Anmeldung nutz en Sie bitte den Anmeldelink: \; https://eveeno.com/139860198.

In Abhängigkeit v on der Entwicklung der Corona-Lage inBerlin behalten wir es uns vor\, die g esamte Veranstaltung auch komplett digitalabzuhalten. Darüber werden wir Si e rechtzeitig informieren.

LAST-MODIFIED:20201019T113656Z LOCATION:Flughafen Tempelhof\, ehemaliges Flughafenrestaurant\, Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Neue Stadtquartiere gestalten TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201105 DTEND;VALUE=DATE:20201106 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5c90ckmin1hr4gds7r39ahjgrl@google.com CREATED:20201019T093217Z DESCRIPTION: LAST-MODIFIED:20201019T093217Z LOCATION:Virtuell SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201117 DTEND;VALUE=DATE:20201118 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2sn1k7irqjt6iug18qtavr49ue@google.com CREATED:20200929T193431Z DESCRIPTION:Weiter Informationen unter https://rundertischgis.de/veranstaltungen/kommunales-gis-forum/1004-kommuna les-gis-forum-2020-2.html LAST-MODIFIED:20200929T193431Z LOCATION:Web-Konferenz SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kommunales GIS-Forum 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201001 DTEND;VALUE=DATE:20201002 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6m6scltbf58up8k8cd1nighta6@google.com CREATED:20200929T184534Z DESCRIPTION:Einladung zum CartoCafé

Wann?

Das CartoCafé findet mindestens einmal monatlich statt – aktuell i st geplant\, es immer am ersten Donnerstag eines Monats für ca. 1 bis 1 ½ S tunden durchzuführen. Die nächste Auflage findet statt am

1. Oktober 2020 ab 18:00 Uhr.

Was?

Dies werden unsere beiden Themen sein:

Das Wetter in der Tages schau: Ein kartographisches Donnerwetter oder projizierter Sonnenschein?

Karten waren und sind in der Tagesschau allgegenwärtig. I n Beiträgen\, Teaserbildchen oder auch im Einschaltquotenkönig schlechthin\ , dem Wetterbericht. Und gerade auf den Wetterkarten wird Deutschland verze rrt dargestellt. Aber wieso und warum eigentlich? Und ist das ok? Johannes Kröger zeigt Beispiele und regt die Diskussion an.

Aktue lle Informationen aus der DGfK

Rückblick EuroCarto 202 0 – Vorblick: Intergeo 2020 – Vorblick: Neujahrsempfang 2021 – Vorblick: De utsche Kartographie Kongresse 2021 bis 2023

 \;

Wie ?

Das CartoCafé findet virtuell mit Hilfe der kostenlosen So ftware Zoom statt. Um keine ungebetenen Störer („Zoom-Bomber“) zu erhalten\ , ist vorab – bis zum 30. September 2020 – eine formlose Anmeldung not-wend ig (an praesident@dgfk.net). Sie e rhalten dann einen Zugangs-Code zu dem Web-Meeting sowie alle weiteren notw endigen Informationen.
Im Prinzip müssen die angemeldeten Teilnehmer für die bisherigen CartoCafés müssen Ihre Teilnahme nicht erneut bestätigen\, sie erhalten die Zugangsdaten unaufgefordert. Aber: Leider sind uns durch einen Rechner-Crash die neuen Teilnehmer des CartoCafés Anfang Septe mber verloren gegangen. Falls Sie sich also nicht sicher sind\, ob Sie vorh er schon einmal dabei waren\, melden Sie sich bitte einfach noch einmal an. Danke!!!

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

Jochen Sc hiewe (Präsident der DGfK)

 \;

Die Kontaktbeschränkungen au fgrund der Corona-Pandemie erlauben uns derzeit keine persönlichen Treffen in größerer Runde. Deshalb – und weil Online-Treffen generell flexibler sow ie zeit- und kosteneffizienter sind\, veranstalten wir das virtuelle CartoC afé. Wichtig: Wir möchten mit dem CartoCafé den persönlichen Kontakt nicht abschaffen – es soll ein zusätzliches Angebot werden!

LAST-MODIFIED:20200929T184534Z LOCATION:Virtuell SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:5. CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200922 DTEND;VALUE=DATE:20200923 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7mnou2f6elg5dc1rn64gqo2k4v@google.com CREATED:20200915T113015Z DESCRIPTION:

30 Jahre Deutsche Einheit und Vielfalt - Einedemografische u nd kartographische Zeitreise

Als im November 1990 die Deutsche E inheit formellbesiegelt war\, bestand Deutschland demografisch und kartogra phisch gesehenzunächst aus zwei unterschiedlichen Landesteilen. Drei Jahrze hnte später stelltsich die Frage\, ob aus der Perspektive der Demografie ta tsächlichzusammengewachsen ist\, was zusammengehört.

Eine neue U ntersuchung des Bundesinstituts fürBevölkerungsforschung stellt die demogra fische Entwicklung der letzten 30 Jahrein den Mittelpunkt und fragt: Wie ha t sich die Bevölkerung in Deutschland seitder Wiedervereinigung verändert? Welche regionalen Unterschiede haben sich seit1990 ausgebildet? In welchen Bereichen haben sich Ost und West angeglichen\, inwelchen nicht?

Auch in der kartographischen Wahrnehmung haben sich vieleGebiete seit 1989 sehr verändert. Wo wirken sich städtebauliche undlandschaftliche Veränderu ngen besonders aus? Zur Beantwortung dieser Frage hatdas Bundesamt für Kart ographie und Geodäsie neben den demografischenErgebnissen auch alte und akt uelle Karten sowie Luftbilder in einerinteraktiven Webanwendung visualisier t.

In der Pressekonferenz werden Ergebnisse der neuenBroschüre " 30 Jahre Deutsche Einheit und Vielfalt" und die zugehörigeinteraktive Weban wendung vorgestellt. Auf Basis neuer kartographischer Daten werdendabei ers tmals regionale Vergleiche auf der Ebene von Städten und Kreisen fürden Zei traum von 1990 und 2018 veröffentlicht.

Vor Ort sprechen:

. Prof. Dr. Norbert F. Schneider\, Direktor desBundesinstituts für Bev ölkerungsforschung\, Wiesbaden . Prof. Dr. Paul Becker\,Präsident des Bunde samts für Kartographie und Geodäsie\, Frankfurt . Dr.Sebastian Klüsener\, F orschungsdirektor am Bundesinstitut fürBevölkerungsforschung\, Wiesbaden

Wir möchten Sie herzlich einladen\, dieser Pressekonferenzüber uns eren Livestream unter www.bib.b und.de/livestreamzu folgen.

Datum: Dienstag\, 22. September 2020

Uhrzeit: 10:30 Uhr

 \;

 \;

LAST-MODIFIED:20200915T113015Z LOCATION:Virtuell SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Pressekonferenz: 30 Jahre Deutsche Einheit und Vielfalt TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200921 DTEND;VALUE=DATE:20200926 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:75slf8j6rsqosfso13vssc6515@google.com CREATED:20200901T113529Z DESCRIPTION:

AktuelleInformationen und interessante Gespräche rund um die Kartographie – dies bietetIhnen die virtuelle Tagung EuroC arto 2020\, die vom 21.bis zum 25. September stattfinden wird. Gleichzeitig ist diese Veranstaltung\,die von Kolleginnen und Kollegen aus Österreich und der Schweiz organisiertwird\, auch der 68. Deutsch er Kartographie Kongress2020 und die regionale Konferenz der In ternational Cartographic Association(ICA).

AlsFolge der Corona-Pandemie war die geplante Veranstaltung in Wien leider nichtdurchfü hrbar. Doch die virtuelle Ausgabe der EuroCarto 2020 ist mehr alsnur ein Ersatz:

VonMontag bis Freitag finden am Nachmittag bzw. frühen Abend bis zu dreiVortrags-Sitzungen statt.

Eserwarten Sie ein umfangreiches und fachlich sehr breit aufg estelltes Programm -dieses finden Sie auf der Tagungs-Website www.eurocarto2020.org. Höhepunkte werdendie Keynotes von Tim Trainor (Präsident der ICA)\, Gerd Buziek (Fa. EsriDeutschland GmbH\, zum Thema COVID 19-Dashboard) und W olfgang Kainz (UniversitätWien) sein.

Dertechnische und zeitliche Rahmen wird so gestaltet\, dass es auch ausreichendGelegenheit zu r Diskussion geben wird. Über diese Vortrags-Sitzungen hinauswird es auch w eitere Möglichkeiten zum fachlichen und sozialen Austausch geben(z. B. bei einem „CartoCafé extra“). Eine Besonderheit wird der „CartoHack“sein\, der seine Premiere am 22. September feiern wird.

Auch dankunser er Sponsoren – der Fa. Esri\, dem Verlag Schubert &\; Franzke\, < span>GeoVille Information Systems and Data Processing und demOpen Access-Zeitschrifte nverlag MDPI – ist die Teilnahme an der EuroCarto 2020 kostenlos! Es ist eine Online-Registrierungunter www.eurocarto2020.org notwendig- DieTeilnehmerzahl ist aus technischen Gründen auf 400 begrenzt – melden Sie sichalso rechtzeitig an! LAST-MODIFIED:20200901T113539Z LOCATION:Virtuelle Konferenz SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:EuroCarto 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200903 DTEND;VALUE=DATE:20200904 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2j6iiea6c6jabvunp9tclvt77h@google.com CREATED:20200901T113220Z DESCRIPTION:

Das CartoCafé findet virtuell mit Hilfe der kostenlose nSoftware Zoom statt. Um keineungebetenen Störer („Zo om-Bomber“) zu erhalten\, ist vorab – bis zum 2. September 20 20 – eine formlose Anmeldung notwendig (an praes ident@dgfk.net). Sie erhalten dann einen Zugangs-Co de zu demWeb-Meeting sowie alle weiteren notwendigen Informationen.

LAST-MODIFIED:20200901T113220Z LOCATION:Virtuelle Sitzung ab 18 Uhr SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DGfK: CartoCafé TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200902 DTEND;VALUE=DATE:20200903 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:150uiujcnnslig88ib5gr6a2vh@google.com CREATED:20200824T143001Z DESCRIPTION:

Geodaten machen den Unterschied. Künftig sind in der Schifff ahrt unter anderem ein effizienteres Transportmanagement\, verbesserte Navi gationsdienstleistungen\, Schnittstellen zur Reduzierung von Fehlerquoten\, die Erhöhung der Prozesseffizienz sowie ein optimierter Betrieb durch auto matisiertes und vernetztes Fahren möglich. Diese und weitere Vorteile ergeb en sich aus der Nutzung von Geodaten. Vor diesem Hintergrund laden das Mitt elstand 4.0-Kompetenzzentrum Lingen und der Verband der GeoInformationswirt schaft Berlin Brandenburg e.V. (GEOkomm) zu einem Online Workshop ein.

< p>Im Workshop geht es darum\, über neue technologische Entwicklungen und de ren Nutzen sowie über die damit verbundenen Herausforderungen zu diskutiere n. Der Fokus der Veranstaltung liegt auf der Analyse der Potenziale von Geo daten und innovativen digitalen Diensten in der Schifffahrt. Dazu stellen D r. Peter A. Hecker und Marianna Nitusova von GEOkomm das neue ZIM-Netzwerk „Digitalisierung und Einsatz von Geodaten in der Binnenschifffahrt“ (DigiSh ip) vor. Das Netzwerk soll verschiedene Akteure aus Forschung und Wirtschaf t zusammenbringen und so die Entstehung von neuen anwendungsbezogenen Technologieentwicklungsprojekten zwischen den Netzwerkpartnern fördern. Weiter stellt Jörg Bontjer von der MARIKO GmbH anhand einer Studie die Ausgangssituation sowie neue digitale Konzepte und Modelle der Schifffahrt vor.

Die Teilnahme am Workshop ist kostenfrei.

Weitere Information zum Programm und zur Anmeldung unter https://kompetenzzentrum-lingen.digital/termin/ digitalisierung-und-einsatz-von-geodaten-in-der-schifffahrt
< /p> LAST-MODIFIED:20200824T143001Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Digitalisierung und Einsatz von Geodaten in der Schifffahrt TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201126 DTEND;VALUE=DATE:20201128 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7qo5opuvojllups73aahv1d9v2@google.com CREATED:20200824T140822Z DESCRIPTION:Stadterneuerung und Spekulation
Der Häuserkampf in Fr ankfurt a.M. steht für eine Protestbewegung in den frühen 1970er Jahren\, d ie sich in erster Linie gegen Grundstücksspekulation und die Verdrängung de r Wohnbevölkerung im Frankfurter Westend richtete. Die Anlässe\, die vor fa st fünfzig Jahren Aufruhr und Widerstand hervorriefen\, sorgen auch heute v or allem in wachsenden Großstädten und Regionen wieder für Schlagzeilen. Di e steigende Divergenz zwischen privatwirtschaftlicher Renditevorstellung un d der Wohnungsversorgung als Gemeinwohlinteresse eröffnet eine neue Dimensi on in der Debatte um eine strategische Mieten- und Bodenpolitik\, die aktue ll vom „Mietendeckel“ bis zur „Enteignung“ großer Wohnungsbaugesellschaften reicht.
Die wissenschaftliche Tagung 2020 „Stadterneuerung und Spekulat ion“ greift die Kernfrage auf\, wie die Politik allgemein und die städtebau liche Planung im Speziellen mit (spekulativen) Verwertungsinteressen umgehe n soll. Sie verknüpft die Wohnungs- und Bodenfrage mit der programmatischen Ausrichtung und praktischen Umsetzung der Stadterneuerung. Deren ambivalen te Intention – zwischen öffentlichem Finanzanreiz für private Investitionen und restriktiver Ausschöpfung des rechtlichen Instrumentariums zur Begrenz ung von Planungsgewinnen – führt seit der Einführung des Städtebauförderung sgesetzes in den frühen 1970er Jahren zu kontroversen Debatten. Wie weit di e Regulierung baulich-räumlicher Aufwertung gehen sollte\, ist eine Frage\, die erneut einer umfassenden Betrachtung bedarf.
Hintergrund
Seit mehreren Jahren veranstaltet der Arbeitskreis Stadterneuerung an deuts chsprachigen Hochschulen jährlich eine wissenschaftliche Tagung mit wechsel nden Verantwortlichkeiten und Kooperationen zu aktuellen Fragestellungen de r Stadterneuerung mit dem Ziel\, die Problemwahrnehmung zu schärfen\, die F achdebatte anzuregen und einen Beitrag zur grundsätzlichen Weiterentwicklun g der Stadterneuerung in Deutschland zu leisten. Ausgewählte Vorträge werde n anschließend im Jahrbuch Stadterneuerung veröffentlicht.
Die wissensch aftliche Fachtagung richtet sich an:

Absolvent*innen\, Promovierende \, Forscher*innen sowie interessierte Praktiker*innen aus Verwaltung und Bü ros
Anmeldung
vom 15.09.2020 - 15.11.2020 unter
www.frankfurt-university.de/tagung-stadterneuerung LAST-MODIFIED:20200824T140822Z LOCATION:Nibelungenpl. 1\, 60318 Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Stadterneuerung und Spekulation - Arbeitskreis Stadterneuerung an d eutschsprachigen Hochschulen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201012 DTEND;VALUE=DATE:20201013 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5p86kkvqleei71am4t25kiarif@google.com CREATED:20200824T122031Z DESCRIPTION:Weitere Informationen unter: https://bimtagdeutschland.de/ LAST-MODIFIED:20200824T122031Z LOCATION:virtuelle Messe SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:BIM-TAG Deutschland 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200916 DTEND;VALUE=DATE:20200917 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6rlmjm6q860dlqpgrccc1hlqv4@google.com CREATED:20200824T075427Z DESCRIPTION:

Nähere Informationen zuder Veranstaltung und das Tagun gsprogramm finden Sie auf unserer Homepage

https://www.uni-speyer.de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm-/-o nline-anmeldung

LAST-MODIFIED:20200824T075427Z LOCATION:Speyer\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Moderne Verwaltung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200909 DTEND;VALUE=DATE:20200910 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:35focuq6kk1qnt580q8mqptipm@google.com CREATED:20200824T075350Z DESCRIPTION:

Nähere Informationen zuder Veranstaltung und das Tagun gsprogramm finden Sie auf unserer Homepage

https://www.uni-speyer.de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm-/-o nline-anmeldung

LAST-MODIFIED:20200824T075350Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Moderne Verwaltung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200903 DTEND;VALUE=DATE:20200904 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7cq3jhber7qo4mger8g6s1li4o@google.com CREATED:20200824T075312Z DESCRIPTION:

Nähere Informationen zuder Veranstaltung und das Tagun gsprogramm finden Sie auf unserer Homepage

https://www.uni-speyer.de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm-/-o nline-anmeldung

LAST-MODIFIED:20200824T075312Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Moderne Verwaltung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200910 DTEND;VALUE=DATE:20200912 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7fplbeahfuhaq768v0l2vhjuub@google.com CREATED:20200728T135414Z DESCRIPTION:

Mit diesem Fachseminar setzt das ISW die Erörterung aktu eller Anforderungen an die Praxis der Grundstückswertermittlung wie in den vergangenen Jahren fort. Das Seminar wurde in bewährter Weise von Prof. Dr. Winrich Voß (Leibniz Universität Hannover) und Dipl.-Ing. Matthias Kredt ( Stadt Leipzig) vorbereitet\, die das Seminar auch leiten werden.

Schw erpunkte der diesjährigen Veranstaltung sind die Themen: \;Digi talisierung in der Wertermittlung\, Aktuelle Marktinformationen\, Boden- un d Immobilienrichtwerte\, Bewertung von Rechten und Bindungen.

< p>Dieses Fachseminar richtet sich an öffentlich bestellte Sachverständige\, mit Wertermittlungen betraute Mitarbeiter in der privaten Wirtschaft und i n den staatlichen und kommunalen Verwaltungen\, Mitarbeiter und Mitglieder der Gutachterausschüsse und alle\, die mit Wertermittlungen zu tun haben. E s wird ausreichend Gelegenheit für den Erfahrungsaustausch zwischen Referen tInnen und Teilnehmenden geboten.

Dieses Fachseminar wird wie geplant als Präsenzveranstaltung unter Einhaltung der dann geltenden Hygienevorsch riften durchgeführt. Der Stadtrundgang und das gemeinsame Abendessen sind e benfalls geplant\, die Durchführung hängt aber von den dann geltenden Hygie nevorschriften ab.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldu ng finden Sie hier: https://www.isw-is b.de/programm/63-20-grundstueckswertermittlung-aktuelle-anforderungen-an-di e-praxis

LAST-MODIFIED:20200728T135414Z LOCATION:Würzburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Grundstückswertermittlung - Aktuelle Anforderungen an die Praxis TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200622 DTEND;VALUE=DATE:20200623 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1jbkb22c72pm2ju46csn31pf8k@google.com CREATED:20200518T134012Z DESCRIPTION:

Kommunikation und Beteiligung sind feste Bausteine der k ommunalen Entwicklungsplanung. Seit einigen Jahren ist jedoch ein schleiche nder Vertrauensverlust der Öffentlichkeit gegenüber der kommunalen Verwaltu ng und der Politik zu beobachten. Glaubwürdigkeit und Leistungsfähigkeit de s Handelns von Politik und Verwaltung werden angezweifelt\, was wiederum di rekte Auswirkungen auf die Steuerung und Umsetzung städtebaulicher Projekte hat. Emotionale Debatten und Proteste sind in vielen Kommunen gängige Reak tionen auf neue städtebauliche Projekte. In der Folge verzögern sich Planun gsverfahren und Abstimmungsdebatten blockieren die Suche nach alternativen Planungs- und Umsetzungsmöglichen.

Ziel des online Seminars ist es de r Frage nachzugehen\, welche Ursachen die Vertrauenskrise zwischen P olitik\, Verwaltung und der Öffentlichkeit hat um darauf aufbauend Maßnahme n zu identifizieren\, die das Vertrauensverhältnis wieder stärken kö nnen. Darüber hinaus wird erörtert\, wie unterschiedliche Interessenlage n in Planungsprozessen ausreichend berücksichtigt werden können und gle ichzeitig ein sachlicher\, konstruktiver und ergebnisorientierter Dialog ermöglicht wird.

Aus aktuellem Anlass werden die Beschränkungen der Corona-Krise und die daraus resultierenden Auswirkungen auf Beteilig ungsprozesse ebenfalls Gegenstand des online Seminars sein. Die aktuell e Pandemie-Lage hat weitreichende Auswirkungen auf laufende und geplante Be teiligungsprozesse\, zudem wirken die mit der Krise verbundenen gesellsc haftlichen Veränderungen auf das Verhältnis von Bürgerinnen und Bürgern zu Verwaltung und Politik.

Aufgrund der Covid-19 Pandemie kann da s ursprünglich geplante Präsenz-Seminar am 22.06.2020 nicht wie geplant dur chgeführt werden. Alternativ möchten wir Ihnen die wesentlichen Inhalte in Form eines kompakten online Seminars vermitteln.

Weitere Inf ormationen unter: https://www.isw-isb.de/programm/22-20-buergerbeteiligu ngsprozesse-in-der-stadtentwicklungsplanung-zwischen-vertrauenskrise-und-ko nflikten-1

LAST-MODIFIED:20200708T134732Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Bürgerbeteiligungsprozesse in der Stadtentwicklungsplanung - Kommun ikation zwischen Vertrauenskrise und Konflikten TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200623 DTEND;VALUE=DATE:20200624 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:63s9pdvnd5ioo9dm1hsimrfdj3@google.com CREATED:20200605T090835Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier: https://eveeno.com/bS-Thementag-BIM-Col laboration LAST-MODIFIED:20200702T133504Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:buildingSMART-Thementag zu IFC\, BCF & Co TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200914 DTEND;VALUE=DATE:20200919 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4mlhh7c6t74i9bnoo4dlonjqp3@google.com CREATED:20200629T084952Z DESCRIPTION:

 \;

Die FOSS Academy Sommerschule vermittelt Ihnen kompakt an fünf Tagen das notwendige Wissen für den Aufbau einer Geodateninfrastruktur (GDI) mi t freier Software. In dem IHK-zertifizierten Kompaktkurs erlernen Sie sowo hl die theoretischen Grundlagen als auch die praktische Vorgehensweise zum Aufbau einer GDI.

< br>

Zu Beginn werden die Wissensgrundlagen geschaffen und Einblicke in die verschiedenen GIS-Technologien wie QGIS\, PostgreSQL/ PostGIS\, MapServer und Mapbender gegeben. Am dritten Tag beginnen die Tei lnehmer mit der Konzeption einer eigenen GDI. Diese wird individuell oder in Kleingruppen mit Unterstützung der Trainer erstellt. Der Kurs endet auf Wunsch mit einer Prüfung zur Erlangung des IHK-Zertifikats.


Die F OSS Academy Winterschule kann innerhalb der Geoinformatik- und GIS-Studien angebote der Universität Salzburg im Wahlpflichtfach des UNIGIS-Studiums a nerkannt werden. \;

Der Kompaktkurs ist als Präsenz-Veranstaltung in Bonn geplant. Die Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene- und Sicherheitsmaß nahmen liegt sowohl der FOSS Academy als auch dem V-Hotel als Veranstaltun gsort sehr am Herzen. Für einen reibungslosen und entspannten Ablauf werde n alle Abläufe entsprechend angepasst und optimiert.

We itere Informationen: \; https://foss-academy.com/kompaktkurse/

LAST-MODIFIED:20200629T084952Z LOCATION:Bonn\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:FOSS Academy: Aufbau einer Geodateninfrastruktur TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200625T143000Z DTEND:20200625T160000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3ucqchak3tqval6tnodkoo176a@google.com CREATED:20200617T083256Z DESCRIPTION:

3D Geoinformation spielt ei ne wichtige Rolle bei vielen Planungs- und Analyseaufgaben. So erleichtern beispielsweise 3D Stadt- und Infrastrukturmodelle vielfältige planerische Aufgaben. Unerlässlich ist der Einsatz von 3D Geodaten auch für das Build ing Information Modeling und die Navigation. \;

In unserem kommenden Online-Meetup treffen sich Profis und Interessenten \, um sich über Erfassung\, Analyse und Visualisierung von 3D-Information auszutauschen. Wir starten mit kurzen Impulsen von Technologieanbietern un d Dienstleistern und wechseln dann für den intensiven Austausch in kleine Meetingräume. Beiträge erwarten wir unter anderem von VESATEC\, IBKa\, Esr i und Cyclomedia. Melden Sie sich\, wenn Sie auch mit einem Impuls beitrag en möchten. \;

Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.geonet-mrn.de/portal/fep/de/dt.jsp?setCursor=1_439073& \;toDo=subscription&\;tcId=475702&\;p=439073&\;srcDir=439073 < br>



LAST-MODIFIED:20200617T083256Z LOCATION:Online SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3D Geoinformation - ein Geoinformation Online-Meetup TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200706 DTEND;VALUE=DATE:20200711 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0mfcg3cs9h323rlp9ntvk8ctpb@google.com CREATED:20200617T082335Z DESCRIPTION:AlleInfo’s rund um die Konferenz finden Sie unter https://gi-week.org/. LAST-MODIFIED:20200617T082346Z LOCATION:Virtuelle Konferenz SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:AGIT 2020 connecting spatially – virtually TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201118 DTEND;VALUE=DATE:20201119 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:374jmtctpou9bqrquuosnns8la@google.com CREATED:20200304T111029Z DESCRIPTION:

Am 18.11.2020 veranstaltet Prof. Dr.-Ing. Dirk Noosten in der Zeit von 09:00 bis 17:30 Uhr das „24. Symposium für Immobilienbewert ung in OWL“ an der Technischen Hochschule Ostwestfalen-Lippe\, Standort Det mold.
Die Veranstaltung behandelt spezielle Themen der Verkehrswertermit tlung sowie aktuelle Entwicklungen in
der Bewertungspraxis und auf dem I mmobilienmarkt: Das diesjährige Symposium behandelt zunächst die

Ber ücksichtigung von Photovoltaik- und Solarthermie-Anlagen in der Grundstücks bewertung. Dabei geht es auch um die GIS-gestützte Simulation einer Potenzi alanalyse von Dachflächen. Weiter geht’s mit der Nachvollziehbarkeit von We rtminderungen durch Baumängel und Bauschäden sowie die Transparenz auf dem Immobilienmarkt durch Digitalisierung. Ein Schwerpunktthema ist die modellk onforme Wertermittlung\, die auch an Hand von Beispielen aus der Region ver anschaulicht wird. Nicht nur für Fachleute sondern auch für Immobilieneigen tümer ist der Vortrag zur Schenkungssteueroptimierung durch mittelbare Grun dstücksschenkungen interessant. Den Abschluss bildet ein Blick auf den aktu ellen Immobilienmarkt in Zeiten von Nachhaltigkeit\, Mietpreisbremse und Ne gativzinsen.
Das 24. Symposium für Immobilienbewertung wird veranstaltet vom Lehrgebiet Baumanagement und
Baufinanzierung (Prof. Dr.-Ing. Dirk N oosten) in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Geoinformation\,
Kataster und Immobilienbewertung des Kreises Lippe\, dem Gutachterausschuss für Grun dstückswerte im Kreis Lippe und in der Stadt Detmold sowie dem Forschungsge biet urbanLab. Das urbanLab ist ein interdisziplinärer Forschungsschwerpunk t der Fachbereiche Architektur\, Bauingenieurwesen und Landschaftsarchitekt ur. Mit dieser Veranstaltung wird die enge Zusammenarbeit zwischen
Wisse nschaft und Praxis deutlich.

Weitere Informationen zum Programm und zur A nmeldung finden Sie hier.

LAST-MODIFIED:20200525T143227Z LOCATION:Detmold\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:24. Symposium für Immobilienbewertung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200511 DTEND;VALUE=DATE:20200515 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0fr6u8rvihg9s9tgnrg10hjjcq@google.com CREATED:20190927T111407Z DESCRIPTION:FIG Working Week is an exciting week-long conference that bring s the international community of surveying and spatial professionals togeth er to discuss key challenges of our time within the surveying profession wi th fellow peers. With the theme
Smart Surveyors for Land and Water Manag ement


Further information can be found here.

The organising c ommittee looks forward to welcoming you to Amsterdam in 2020. LAST-MODIFIED:20200429T211433Z LOCATION:Amsterdam\, Niederlande SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:(Abgesagt) FIG Working Week TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200505 DTEND;VALUE=DATE:20200507 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6oh1g18q91mmlmoa0doo7pmdca@google.com CREATED:20200120T134626Z DESCRIPTION:Schwerpunktthemen:
■ 3D-Stadtmodelle in Architektur und Stad tplanung
■ BIM\, CAD und GIS – Viele Formate\, Wege zur gemeinsamen Nutz ung
■ Big Data\, Large Point Clouds und GeoSpatial Modeling

■ Dro hnen und Mobile Mapping\, 3D-Anwendungen bei Stadtwerken

Weiter Info rmationen finden Sie unter: www.3d-forum.li LAST-MODIFIED:20200429T211421Z LOCATION:Lindau (Bodensee)\, 88131 Lindau (Bodensee)\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:(Abgesagt) 19. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200420 DTEND;VALUE=DATE:20200421 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1f36mapjdgede0eumc425kl152@google.com CREATED:20191008T192621Z DESCRIPTION:
Programm:

10:00 Uhr - Begrüßung
Prof. Dr. Dr. h.c. Harald Schuh

Vorsitzender des Kuratoriums des Förderkreis Vermessungstechnisches Museum
10:20 Uhr - 1. Vortrag
Prof. Dr. Ina Prinz\, Direktorin des Arithmeums im Forschungsinstitutfür Diskrete Mathematik\, Uni Bonn

Als Vermessungstechniker noc h mechanisch rechneten
11:10 Uhr - 2. Vortrag
Dr. Wolf Bar th
Technische Universität München\, Ingenieurfakultät Bau Geo Umwelt\,Lehrstuhl für Geodäsie

Geodätische Technikgeschichte in Forschu ng und Lehre – die Epoche Bauernfeinds

12:00 Uhr - Pause< br>13:00 Uhr - 3. Vortrag
Dr. Jens Stöcker\, Museumsdirektor im M useum für Kunst- und Kulturgeschichte

Technikgeschichte im Rahmen der Kulturgeschichte
13:50 Uhr - 4. Vortrag
Prof. Dr. Arm in Hüttermann\, 1. Vorsitzender der Tobias-Mayer-Gesellschaft
Didakti sche Überlegungen bei der Präsentation und Vermittlung von
Technikgeschi chte mit Erfahrungen bei der Neu-Konzeption des

Tobias-Mayer- Museums in Marbach am Neckar

14:40 Uhr - Pause

15:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr

Mitgliederversammlung des För derkreis Vermessungstechnisches Museum e.V.

17:30 Uhr bis ca. 19:30 Uhr
Führung über den „Skywalk“ am Technikdenkmal Hochofen PHOENIX LAST-MODIFIED:20200429T211321Z LOCATION:Rotunde im Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund\, Hansas tr. 3 (5 min. Fußweg vom Hauptbahnhof) SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:(Abgesagt) 14. Symposium zur Vermessungsgeschichte TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201203 DTEND;VALUE=DATE:20201205 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3toef7obuu2g4nkn1mlgq4gppm@google.com CREATED:20200424T115047Z DESCRIPTION:

Zielstellung der Workshop-Reihe 3D -NordOst ist es\, den Transfer von aktuellem Know-how der3D-Datenverarbeitu ng und der Bildverarbeitung sowohl in die verschiedenenindustriellen Branch en
als auch in die kulturellen und medizinischen Bereiche zu fördern un d einePlattform für die Diskussion aktueller 3D-Themen zu bieten.
Es sin d sowohl verfahrenstechnisch und algorithmisch orientierte Beiträge wieauch Applikationsbeispiele sowie Beiträge zur Präsentation vondreidimensionalen Sachverhalten willkommen. \;

Schwerpunkte de r Workshop-Reihe sind u. a.: Algorithmen\,Kalibrierung\, Messt echnik\, Lösungen\, 3D\, 4D\, Anwendungen in verschiedenstenBranchen\, Prüf ung\, Automatisierung\, 3D-Druck\, Virtual Reality\, AugmentedReality.

Tagungsort:

GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandt er Informatik

Volmerstraße 3

12489 Berlin

 \;

< span>Den CfP und weitereInformationen finden Sie im Internet unter < a href="http://www.3d-nordost.de">www.3d-nordost.de.

Der 01.09.2020 istEinsendeschluss der Kurzfassungen!

LAST-MODIFIED:20200424T115047Z LOCATION:Berlin-Adlershof SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3D-NordOst 2020: "23. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung\, Modellierung\, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20201119 DTEND;VALUE=DATE:20201122 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7a4f5qifom0ha0jrjisn0a196i@google.com CREATED:20200316T102054Z DESCRIPTION:Weitere Informationen folgen in Kürze unter: www.baltic-valuation-conference.or g LAST-MODIFIED:20200316T102054Z LOCATION:Potsdam SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Baltic Valuation Conference TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200605 DTEND;VALUE=DATE:20200606 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5i5l50ed0h97a84n6t645nbk8c@google.com CREATED:20200218T124306Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Tag der Geodäsie finden Sie hier: htt ps://dgk.badw.de/home.html LAST-MODIFIED:20200218T124306Z LOCATION:bundesweit SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der Geodäsie TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200306T130000Z DTEND:20200306T163000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5a0iovidesfec324updjhn6gve@google.com CREATED:20200210T141214Z DESCRIPTION:DieDigitalisierung der Verwaltung nimmt an Fahrt auf: Das Onlin e-Zugangsgesetz(OZG) setzt Bund und Ländern eine Frist bis 2022\, Verwaltun gsleistungen auchdigital anzubieten. Imföderalen Bundesstaat ist dadurch Ei niges in Gang geraten. Welche rechtlichenRahmenbedingungen gelten\, wenn de r Staat seine Kommunikationskanäle zum Bürgerund seine internen Prozesse di gitalisiert - und wo sind künftig Änderungennotwendig?

DieVeranstaltung bietet einen aktuellen Einblick in ein wichtiges IT-Mammutprojektund den be teiligten Akteuren dieMöglichkeit\, in die Zukunft der digitalen Verwaltung zu blicken.

Nähere Informationen zuder Ver anstaltung und das Tagungsprogramm finden Sie auf der Homepage derDeutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer.

https://www.uni-speyer.de/de/digitalisi erung_der-oeffentlichen_verwaltung.php?p_id=2372

Bitte melden Sie sich bisspätestens zum 28.02.2020 per E-Mail bei unserem Kooperationspartner für dieVeranstaltung an. E-Mail-Kontakt: breier@redeker.de


LAST-MODIFIED:20200210T141214Z LOCATION:In der Landesvertretung Bremen in Berlin (Hiroshimastr. 24) SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung – Umsetzungsstand u nd rechtliche Probleme TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200304T080000Z DTEND:20200304T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2budslpkf32ijedcq35c874ru6@google.com CREATED:20200203T141206Z DESCRIPTION:

In Gemeinden bestehen oftmals veraltete Bebauungspläne\, die zum Teil nicht oder nur teilweise umgesetzt wurden und nicht mehr den heutigen städtebaulichen und umweltbezogenen Entwicklungsvorstellungen ents prechen. Eine Überplanung derartiger Plangebiete sowie von bebauten Flächen im bislang unbeplanten Innenbereich ist nicht selten mit Eingriffen in bes tehende Baurechte verbunden. Um in derartigen Planungsfällen von vornherein einen Planungsschadensansprüche gegen die Gemeinde auszuschließen\, gilt e s einiges zu beachten.

Im Rahmen des Fachseminars werden praxisorient iert neben den zentralen rechtlichen Anforderungen anhand von verschiedenen Fallbeispielen auch die planungsfachlichen Anforderungen erläutert.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

LAST-MODIFIED:20200203T141206Z LOCATION:Mercure Hotel Stuttgart City Center\, Heilbronner Str. 88\, 70191 Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Überplanung von Bebauungsplänen und §34er-Gebieten TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200303T080000Z DTEND:20200303T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4lvvf6hff2eg07pvjf8bmvf58p@google.com CREATED:20200203T140953Z DESCRIPTION:

Die allermeisten städtebaulichen Planungen sind heute mi t Immissionskonflikten vor allem in Bezug auf Schallimmissionen verbunden. Im Rahmen der Aufstellung von Bebauungsplänen stehen insoweit i.d.R. zwei A spekte im Fokus: Gewährleistung gesunder Wohn- und Arbeitsverhältnisse eine rseits und Ausschluss von Beschränkungen bestehender Emittenten in ihrem Be stand bzw. ihrer Entwicklung andererseits.

Im Rahmen des Seminars wer den anhand von konkreten fiktiven Planungsfällen typische Lärmschutzkonflik te und ihre Lösung v.a. durch zeichnerische und textliche Festsetzungen im Bebauungsplan besprochen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

LAST-MODIFIED:20200203T140953Z LOCATION:Mercure Hotel Stuttgart City Center\, Heilbronner Str. 88\, 70191 Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Schallschutzbezogene Festsetzungen im Bebauungsplan TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200219T083000Z DTEND:20200220T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2u2beejlkt75hpa97racc9fnha@google.com CREATED:20200203T140628Z DESCRIPTION:
Unter Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. habil. Stephan Mitsc hang werden in bewährter\, praxisorientierter Manier die Grundstrukturen de r Bauleitplanung unter Berücksichtigung aktueller Fragestellungen sowie höc hstrichterlicher Rechtsprechung erläutert. Die Veranstaltung beinhaltet auc h Übungen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung find en Sie hier. LAST-MODIFIED:20200203T140628Z LOCATION:Platzl Hotel\, Sparkassenstraße 10\, 80331 München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Einstieg in die Bauleitplanung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200212T173000Z DTEND:20200212T200000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0vjgonm5t9a220mg8hn3crabrk@google.com CREATED:20200203T121245Z DESCRIPTION:Der Mobilitätsbereich befindet sich derzeit in einer Umbruchpha se - ein brandaktuelles
Thema\, dem wir in unserem 10. Technologiesalon Beachtung schenken wollen.
Hierzu erwartet Sie ein spannendes Referat\, das einen Einblick in die Arbeit des Automobilzulieferverband
Berlin Bra ndenburg gibt.
Der aBB e.V. begleitet eine praxisnahe Konzeptentwicklung von Technologielösungen\,
entwickelt strategische Partnerschaften entla ng der Wertschöpfungskette\, informiert
über Trends und Anforderungen de r Automobilindustrie\, unterstützt bei
der Qualifizierung von Mitarbeite rn\, der Zertifizierung von Unternehmen und hilft
bei der Vorfinanzierun g über Förderprogramme.
Im Anschluss würden wir gerne mit Ihnen eine Dis kussionsrunde zu der Thematik
starten.

Die Veranstaltung ist kost enfrei.
Zur Teilnahme melden Sie sich bitte unter folgendem Link für die Veranstaltung an: \; LAST-MODIFIED:20200203T121245Z LOCATION:Bildungsforum Potsdam Wissenschaftsetage\, Raum: „Schwarzschild“ Am Kanal 47 14467 Potsdam SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:10. GEOkomm-Technologiesalon: „Mobilität in der Hauptstadtregion – Strategieagenda 2030 des Automobilzulieferverband Berlin Brandenburg“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200310T090000Z DTEND:20200311T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5m6l6gj4u45rpgulitsou0l4si@google.com CREATED:20200131T144710Z DESCRIPTION:

DieVerwaltung und Bereitstellung umfangreicher Geodate nbestände wird immer mehr zueiner Herausforderung. Geodatenbanken bieten hi er Lösungen an\, um zentral undperformant Daten zu halten und zu analysiere n. Der Workshop möchte dieseEntwicklung unterstützen und in einer Kombinati on aus Theorie und Praxis amBeispiel der OpenSource-Lösung PostgreSQL/PostG IS Lösungsansätze vermitteln.

DerWorkshop richtet sich a n Teilnehmer\, die bereits mit der Analyse von Geodatenvertraut sind und er ste Erfahrung im Umgang mit Datenbanken gesammelt haben.Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

DasSeminar ist eine Gemeinschaftsve ranstaltung des Instituts für Geodäsie derTechnischen Universität Darmstadt \, des Labors für Geoinformation der FrankfurtUniversity of Applied Science s und des Instituts für KommunaleGeoinformationssysteme e.V. (IKGIS).

Weitere Informationen finden Sie unter https://ww w.ikgis.de/veranstaltungen/geodatenbanken-workshop/workshops-2020/
< /span>

LAST-MODIFIED:20200131T144727Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, Gebäude 9\, Raum 206\, Nibelungenplatz 1\, 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „Geodatenbanken 2020“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20200304T080000Z DTEND:20200304T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:00tiogjgvdusr8bg223tsfs8su@google.com CREATED:20200131T144243Z DESCRIPTION:

Im KGIS Workshop 2020sind dies die Schwerpunkte Kom munale Umsetzung des Onlinezugangsgesetzes(OZG)\, Fernerkundung und Planung und Katastrophen und KritischeInfrastruktur.

< p>Bei der Umsetzung desOnlinezugangsgesetzes (OZG) spielen Kommunen e ine zentrale Rolle. Eine dergroßen wiederkehrenden Fragen ist hierbei der U mgang mit digitalen Signaturen\,die einen wesentlichen Beitrag zur Umsetzun g vieler Prozesse darstellt. Einweiteres Praxisbeispiel bietet in diesem er sten Block die MetropolregionRhein-Neckar zum Thema Breitbandausbau und OZG sowie dem MetropolatlasRhein-Neckar als Werkzeug zur räumlichen Entscheidu ngsfindung.

  • Vorstellung der Fernsignaturlösu ng sign-me am Beispiel des Förderportals Thüringen  \;(Jonathan Grenda\, D-Trust GmbH)
  • Umsetzung des OZG in der Metropolregion Rhein-Neckar am Beispiel Breitbandausbau (Patricia Müllner\, Metropolregion Rhein-Neckar GmbH)< /span>
  • Metropolatlas Rhein-Neckar als Werkzeug zur räumlic hen Entscheidungsfindung  \;(Heinrich Lorei\, Metr opolregion Rhein-Neckar GmbH)

Im Zeitalter der Digitalisierung werden Prozesse zunehmend automatisiert und neue Informatio nendurch Datenanalysen erschlossen. Auch in der Planung hat diese Entwicklu ngihren Einfluss und wird im zweiten Block thematisiert.

  • Nutzen und Kosten von Plattformen\, \; Sensoren und Algor ithmen im Kontext planerischer Aufgabenstellungen (Dam ian Bargiel\, TU Darmstadt)
  • Automatisierte Informationsableitung aus Fernerkundungsdaten für Planungsaufgaben (Maximilian Guntrum\, TU Darmstadt)
  • Landbedeckung &\; Landnutzung. Das Zukunftskonzept der amtlichen G eobasisdaten (Dr. Christian Lucas\, Landesamt für Verm essung und Geoinformation Schleswig-Holstein)

Infr astrukturen bietendie Grundlage für unsere Versorgungssysteme. Sie sind jed och nicht nuralltäglichen Störungen und Gefahren\, sondern auch Extremereig nissen zumBeispiel durch Naturgefahren\, technischem oder menschlichem Vers agen odervorsätzlichen Handlungen ausgesetzt. Hierzu geben drei Vorträge im drittenBlock einen Einblick und stellen Herausforderungen und Lösungsansät ze dar:

  • Geoinformationen im Bevölkerungsschu tz (Sven Böhme\, Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK))
  • Kritische Infrastruktu ren (Benjamin Kraff\, TU Darmstadt)
  • Fernerkundliches Notfallmanagement als Unterstützung bei Krisen und L agen – die neue Dienstleistung des BKG (Kristian Ćorko vić\, Bundesamt für Kartographie und Geodäsie (BKG))
Weitere Informationen finden Sie unter https://www.ikgis.de/ver anstaltungen/kgis-workshops/24-kgis-workshop-2020/ LAST-MODIFIED:20200131T144308Z LOCATION:Kulturhalle Münster bei Dieburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:24. Workshop "Kommunale Geoinformationssysteme 2020" TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200211 DTEND;VALUE=DATE:20200214 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0g4fngho0i0hu9640o0d2qgqra@google.com CREATED:20200120T130759Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier: https://di gital-bau.com/de/?etcc_med=SEA&\;etcc_par=Google&\;etcc_cmp=DiBa20_Be sucher_Brand_DACH_6460722639&\;etcc_grp=76827934785&\;etcc_bky=digita l%20bau&\;etcc_mty=e&\;etcc_plc=&\;etcc_ctv=379090596444&\;etcc _bde=c&\;etcc_var=EAIaIQobChMIlNPTo5-S5wIVjbHtCh39sQX4EAAYASAAEgJBg_D_Bw E&\;gclid=EAIaIQobChMIlNPTo5-S5wIVjbHtCh39sQX4EAAYASAAEgJBg_D_BwE LAST-MODIFIED:20200120T130759Z LOCATION:Köln\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:digital.Bau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200212 DTEND;VALUE=DATE:20200213 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:45p6kdq1p4bjcm87vgc4q4e5ju@google.com CREATED:20191213T105232Z DESCRIPTION:
Fachveranstaltung des Bundesministeriums des Innern\, für Bau und Heimat\, des BBSR und des DV in Köln - in Kooperation mit dem Deutschen Städtetag


Erbbaurechte sin d ein Instrument aktiver Boden- und Liegenschaftspolitik und bieten Möglichkeiten zur Schaffung sozial ausgewogener Wohnungsangebote. Die Anwendung von Erbbaurechten soll deshalb gestärkt werden. Die Veranstal tung des Bundesinnenministeriums\, von BBSR und DV\, in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Städtetag\, stellt Ergebnisse aus der Baulandkommissi on und dem Fachdialog Erbbaurecht vor und diskutiert Wege für die Anwen dung von Erbbaurechten in der Praxis. Mehr . LAST-MODIFIED:20191213T105232Z LOCATION:Köln\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Mehr bezahlbares Wohnen und Bauen – Erbbaurechte in der Wohnungs- u nd Bodenpolitik TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191212 DTEND;VALUE=DATE:20191213 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3877g0eb0o9punvrj9rf511rs7@google.com CREATED:20191122T114624Z DESCRIPTION:

Gemeinsam für mehr Bauland – Baulandbereitstellung und Baulandmobilisierung von Bund\, Ländern und Kommunen

Vera nstaltung des Bundesministerium des Innern für Bau und Heimat in Berlin

Am 12. Dezember 2019 findet im Umweltforum in Berlin die Veransta ltung „Gemeinsam für mehr Bauland – Baulandbereitstellung und Baulandmobili sierung von Bund\, Ländern und Kommunen“ statt. Der Parlamentarische Staats sekretär Marco Wanderwitz wird die Empfehlungen auf Grundlage der Beratunge n in der Baulandkommission einer breiten Fachöffentlichkeit vorstellen. Anh and von zahlreichen guten kommunalen Beispielen werden der Umsetzungsstand und die Herausforderungen der Baulandentwicklung diskutiert.

Weitere Informationen finden Sie hier.

LAST-MODIFIED:20191122T114624Z LOCATION:Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Forum Bauland TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191127 DTEND;VALUE=DATE:20191128 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4c6ms0h5ehta8ijrbt8cp314lu@google.com CREATED:20191122T114438Z DESCRIPTION:
Die Abschlussveranstaltung „Innenentwicklungsmanagement – C hance für mehr Wohnungsbau!“ des ExWoSt-Forschungsfeldes „Aktivierung von I nnenentwicklungspotenzialen in wachsenden Kommunen“ findet am 27.11.2019 in der Alten Münze in Berlin statt. Wie kann mehr neuer Wohnraum entstehen? W elchen Beitrag kann ein aktives Innenentwicklungsmanagement leisten und wie gelingt es ein Innenentwicklungsmanagement in der Kommune erfolgreich zu i mplementieren? Insgesamt 8 Modellvorhaben haben sich diesen Fragen in den v ergangenen 3 Jahren in der Praxis gestellt. Der parlamentarische Staatssekr etär Marco Wanderwitz eröffnet die Veranstaltung und wird über die Aktivitä ten der Wohnraumoffensive berichten und die Empfehlungen für mehr Bauland v orstellen.


Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20191122T114438Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Innenentwicklungsmanagement – Chance für mehr Wohnungsbau! TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191129 DTEND;VALUE=DATE:20191130 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:67pnkk2ltk9f49j1olq5hkmbus@google.com CREATED:20191108T100132Z DESCRIPTION:Der Schutz des geologischen Erbes\, die Pflege der Geodiversitä t – durch Geotopschutz und andere Strategien und Maßnahmen – besitzt keinen großen Stellenwert in Deutschland\, weder in der Wissenschaft noch im Verw altungshandeln oder in der Praxis des Naturschutzes. Andere Länder sind da weiter und auch internationale Organisationen wie die International Union f or Conservation of Nature betonen verstärkt die Bedeutung des Geoerbeschutz es.

Die Veranstaltung behandelt die Situation von Geotop- und Geodiv ersitätsschutz in Deutschland und lädt zur Diskussion über Erfordernisse un d mögliche Veränderungen ein.

Programm:

09:30 U hr

Eintreffen und Anmeldung
10:00 Uhr
Begrüßung und Eröffnung mit Vorstellung der Alfred-Wegener-Stiftung

Judith Ziemek\, Natursch utz-Akademie Hessen (NAH)\, Wetzlar Dr. Christof Ellger\, GeoUnion\, Potsda m
10:15 Uhr
Geodiversität und Geoerbe als Ziele des Naturschutzes - e in unterbelichtetes Thema? Fachliche und rechtliche Anknüpfungspunkte für e ine höhere Wertschätzung

Prof. Dr. Eckhard Jedicke\, Kompetenzzentru m Kulturlandschaft (KULT)\, Hochschule Geisenheim
10:35 Uhr
Zur Situa tion des Geotopschutzes in anderen Ländern - Beispiele

Prof. Dr. Hei di Megerle\, Angewandte Geographie und Planung\, Hochschule für Forstwirtsc haft Rottenburg
10:55 Uhr
Zur Situation des Geoerbeschutzes in Deutsc hland

Norbert Panek\, Nationaler GeoPark GrenzWelten\, Korbach
11 :15 Uhr
Das geologische Erbe bei IUCN und IUGS

Dr. Christof Ellge r\, GeoUnion\, Potsdam
11:30 Uhr

Diskussion
12:30 Uhr

M ittagspause
13:30 Uhr
Geodiversität – die geologische Vielfalt Nordde utschlands: zeigens- und schützenswert

Dr. Alf Grube\, Geologisches Landesamt Hamburg
13:50 Uhr
Umsetzung der Neuauflage der Arbeitsanlei tung Geotopschutz –

Chancen und Problemfelder bei der Beurteilung ko nkurrierender Interessen
Dr. Béatrice Oesterreich\, Dr. Volker Wrede\, G eologischer Dienst NRW\, Krefeld
14:10 Uhr
Geotopschutz in Geoparks: das Beispiel UNESCO Global Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen
Dr. Henning Zellmer\, UNESCO Global Geopark Harz.Braunschweiger Land.Ostfalen\ ,

Königslutter\; Fachsektion GeoTope und GeoParks der DGGV
14:30 Uhr
Podiumsdiskussion

Alle Referenten/-innen
16:00 Uhr
Ende der Veranstaltung
alle Zeitangaben incl. Diskussion

Leitung:< /b>

Judith Ziemek\, NAH
Zielgruppen:

Aktive im Natu rschutz und im Geotopschutz\, in den Ämtern für Naturschutz auf allen Ebene n und in den Geologischen Landesämtern\; Mitarbeiter/innen von Geoparks und Naturparken\; Wissenschaftler/innen in den Fächern Naturschutz\, Managemen t von Grußschutzgebieten u. ä.\; alle sonstigen Interessierten
Teilna hmebeitrag:
30\,- Euro (Getränke sind nicht im Preis enthalten)
< br>Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Zahlungsbescheid.
Anmeldung/ Information:
Schriftlich bis zum 22. November 2019 an:
Naturschu tz-Akademie Hessen\, Friedenstraße 26\, 35578 Wetzlar
Tel.: 06441 / 9248 0-0\, Fax: 92480-48

E-Mail: anmeldung@na-hessen.de\, Stichwort: N215 -2019 „Steine sind auch Natur“
Bei Anmeldung per E-Mail übersenden Sie b itte alle erforderlichen Daten\, die auf dem Anmeldeabschnitt abgefragt und aus organisatorischen Gründen benötigt werden (genaue Adresse\, Angaben zu m Essen etc.) LAST-MODIFIED:20191108T100132Z LOCATION:Naturschutz-Akademie Hessen\, Seminargebäude\, Friedenstr. 30\, 35 578 Wetzlar SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Steine sind auch Natur Zum Schutz des geologischen Erbes im Natursc hutz TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20191127T080000Z DTEND:20191127T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6css354m0nk3h6s98lk58sj3ef@google.com CREATED:20191024T082355Z DESCRIPTION:
Mit dem 7. Deutschen GeoForum greift der Deutsche Dachverba nd für Geoinformation e.V. (DDGI) in seinem 25. Jubiläumsjahr die aktuellen Themen der GeoIT\, Erdbeobachtung\, Navigation sowie der komplementären Qu erschnittstechnologien wie BigData\, CloudComputing\, Digitalisierung\, Kün stliche Intelligenz und Maschine Learning\, auf.

Weitere Information en finden Sie hier: \; https://geofo rum.ddgi.de LAST-MODIFIED:20191024T082355Z LOCATION:Vertretung der Freien und Hansestadt Hamburg beim Bund\, Jägerstra ße 1-3\, 10117 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:7. Deutschen GeoForum 2019 des DDGI e.V. TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191108 DTEND;VALUE=DATE:20191110 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1qg5l0o11cg9s1cf0vkvakp77b@google.com CREATED:20191023T124639Z DESCRIPTION:Informationen und Anmeldung unter www.dresden.de/odcDresden2019 LAST-MODIFIED:20191023T124648Z LOCATION:Dresden\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Hacker gesucht! - Open Data Camp Dresden erforscht „Digitale Welten mit Geodaten” TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191107 DTEND;VALUE=DATE:20191108 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:55ivji3qvm45o245tn5dsbkcko@google.com CREATED:20191014T065927Z DESCRIPTION:„Das europäische Erdbeobachtungsprogramm Copernicus schafft ein e moderne &\; leistungsfähige Infrastruktur für Erdbeobachtung und Diens tleistungen der Geoin-formation. Auch für Deutschland schafft Copernicus ne ue Chancen.“ So zu lesen auf der deutschen Website des Copernicus Programms . Copernicus ist eines der größten europäischen Weltraumprogramme und eines der erfolgreichsten Satellitensysteme weltweit und die Verbesserung der Nu tzung der Satellitendaten steht im Vordergrund.
Auf der Veranstaltung we rden die multiplen Anwendungsbereiche von Copernicus-Daten vorgestellt. Fal lbeispiele aus unterschiedlichen Bundesländern zeigen ein-drucksvoll den pr axiserprobten Umgang mit den Daten\, welche danach vertiefend diskutiert we rden.
Die Veranstaltung ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.
Zur Teilnahme melden Sie sich bitte unter folgendem Link für die Veranstaltung an. LAST-MODIFIED:20191014T065927Z LOCATION:Heinrich-Mann-Allee 103 14473 Potsdam SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:COPERNICUS SYMPOSIUM TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200220 DTEND;VALUE=DATE:20200222 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0167n3hj0micp5na7ggdkh1l1a@google.com CREATED:20191006T052206Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20191006T052206Z LOCATION:Braunschweig\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Messen in der Geotechnik 2020 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191106 DTEND;VALUE=DATE:20191108 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2vlkfko3enjqamt04buk98rkg9@google.com CREATED:20190429T023445Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190926T093226Z LOCATION:Gelsenkirchen\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:NWSIB-Tage 2019 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191113 DTEND;VALUE=DATE:20191115 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:11qoh9gdjb6b02lvucktfiv13l@google.com CREATED:20190925T105302Z DESCRIPTION:Veranstalter ist die Schwäbisch Hall-Stiftung "bauen-wohnen-leb en" der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG. Sie möchte mit der Exkursion Mögli chkeiten zur Realisierung individueller und zeitgemäßer Wohnwünsche aufzeig en. Vor dem Hintergrund der preistreibenden Wohnraumnachfrage soll dabei in sbesondere auf die baulichen Anforderungen in urbanen Räumen eingegangen we rden. Hier er fahren sie mehr. LAST-MODIFIED:20190925T105302Z LOCATION:Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:100 Jahre Erbbaurecht. Mit Erbbaurechten günstig bauen\, wohnen und wirtschaften TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191106 DTEND;VALUE=DATE:20191109 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1gpb4onpcb013ajickr2k7qo3a@google.com CREATED:20190924T094014Z DESCRIPTION:Vorträge mit Erfahrungsaustausch zwischen Gutachterausschüssen nach § 192 BauGB\, deren Geschäftsstellen und freiberuflich tätigen Sachver ständigen


Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes\, Verke hrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befind lichen Gebäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anfo rderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen. Die standard isierten Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Auss age an\, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschalte t werden sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskus sionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen\, deren Gesch äftsstellen\, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der Wertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringe nd und notwendig.

Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190924T094014Z LOCATION:Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wertermittlung nach dem BauGB TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191114 DTEND;VALUE=DATE:20191116 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:70fnhb7sq5vo38j19jleumlnvm@google.com CREATED:20190924T090955Z DESCRIPTION:

Das Thema Klimaschutz als gesamtgesellschaftliche Herau sforderung ist derzeit aktueller denn je. Mit der „Fridays for Future“-Bewe gung steigt der Druck auf die Politik\, ein Erreichen der gesetzten Klimazi ele sicherzustellen. Hierzu bedarf es eines Bündels an konkreten und sozial verträglichen Maßnahmen in den unterschiedlichen Sektoren.

Im Zuge d er Energiewende spielt die kommunale Planung eine tragende Rolle. Besondere s Augenmerk des Fachseminars „Städtebau und Energie“ liegt auf der Schnitts telle zwischen Stadtplanung und Stadtentwicklung und energetischer Lösungen im Strom- und Wärmesektor. Um den Einsatz Erneuerbarer Energien zu forcier en und die Energieeffizienz zu verbessern bestehen vielfältige Möglichkeite n\, die auf kommunaler Ebene mitgedacht werden müssen. Die Spanne des Instr umentariums reicht von übergreifenden Energie- und Klimaschutzkonzepten der Stadt- und Quartiersentwicklung über die Bauleitplanung hin zu energetisch en Lösungen auf Objektebene. Vor allem der Gebäudebestand birgt großes Ener gieeinsparpotenzial\, welches zur Erreichung der Klimaziele zu nutzen ist. Im Rahmen des Fachseminars soll diskutiert werden\, wie energetische Zielse tzungen bestmöglich in die städtebauliche Planung integriert werden können. Dabei sind Zusammenhänge mit dem Energiefachrecht offenzulegen\, Handlungs felder zu identifizieren und die Umsetzung über die Instrumente des Städteb aurechts zu prüfen. Praxisberichte zu Energiekonzepten auf Quartiers- und G ebäudeebene geben Anreize zur Berücksichtigung energetischer
Aspekte in der Stadtplanung und –entwicklung.


Die Veranstaltung richtet sic h an Stadtplaner\, Architekten\, Energieversorger\, Verbände sowie alle Int eressierten\, die in diesem Querschnittsfeld tätig sind.

Weitere Inf ormationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190924T090955Z LOCATION:Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Energie TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191112 DTEND;VALUE=DATE:20191114 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6rfcf6422iplobsrdgpjr0qht8@google.com CREATED:20190909T185849Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190909T190002Z LOCATION:Bonn\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:11. Workshop 3D-Stadtmodelle TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200304 DTEND;VALUE=DATE:20200307 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1rfonhl1pol559eel4fqeotjg4@google.com CREATED:20190826T232415Z DESCRIPTION:Die 40. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF - Deu tsche Gesellschaft für Photogrammetrie\, Fernerkundung und Geoinformation e .V. findet am 4.-6. März 2020 in Stuttgart statt.
Informationen zur Einr eichung von Beiträgen\, Programm und Anmeldung finden Sie ab September 2019 unter: https://www.dgpf.de/c on/jt2020.html LAST-MODIFIED:20190826T232415Z LOCATION:Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:40. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200312 DTEND;VALUE=DATE:20200314 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:17kckvd95r8o1lsplh7ijak9a3@google.com CREATED:20190813T022555Z DESCRIPTION:Weitere Informatonen über die Tagungsreihe gibt es unter:
http:// www.geo-monitoring.org LAST-MODIFIED:20190813T022555Z LOCATION:IntercityHotel Braunschweig\, Willy-Brandt-Platz 3\, 38102 Braunsc hweig\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:GeoMonitoring TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191024 DTEND;VALUE=DATE:20191025 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1kqkkkco06u3lpqccjau3c75hb@google.com CREATED:20190813T020344Z DESCRIPTION:in Kooperation mit der Bayerischen Architektenkammer

Die Veranstaltungsreihe Städtebau und Recht in Bayern behandelt in regelmäßige m Turnus aktuelle Fragen des Städtebaurechts und der einschlägigen Rechtsge biete.

Gegenstand der diesjährigen eintägigen Veranstaltung sind die bau- und planungsrechtsrelevanten aktuellen Entscheidungen des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs. Im Übrigen wird der Fokus auf die Aspekte des Flä chensparens und der Förderung der Innenentwicklung gerichtet. Diese unverän dert aktuellen Aufgaben werden aus Sicht der Raumordnung\, der Bauleitplanu ng und des Bauordnungsrechts aufgegriffen. Gestaltungs- und Regelungsmöglic hkeiten werden genauso aufgezeigt wie die Grenzen einzelner Instrumente\, z .B. in der Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB.


Die Fachtagung wendet sich an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in öffe ntlichen Planungsverwaltungen\, insbesondere an Vertreter von Rechtsabteilu ngen und Planungsämtern. Gleichermaßen wendet sie sich an Juristen\, insbes ondere an Fachanwälte für Verwaltungsrecht.

Weitere Informationen fi nden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190813T020344Z LOCATION:München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Recht in Bayern TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191023 DTEND;VALUE=DATE:20191024 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3smlps0oj7efsst1q4ggqevkce@google.com CREATED:20190813T020203Z DESCRIPTION:Seit dem Inkrafttreten des „Gesetzes zur Umsetzung der Richtlin ie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens i n der Stadt" und der damit einhergehenden Auf-nahme des urbanen Gebiets in § 6a BauNVO sind nunmehr eineinhalb Jahre vergangen: Mittlerweile befinden sich die ersten Bebauungspläne\, die ein urbanes Gebieten ausweisen\, in de r Auslegung. Dabei reicht das Nutzungsspektrum in der Planungspraxis von de r Bestandsüberplanung bis hin zur Neuplanung ganzer Quartiere.

Obsch on das urbane Gebiet bereits erste Anwendung findet\, bestehen noch zahlrei che offene Fragen: Muss die Nutzungsmischung im urbanen Gebiet gesteuert we rden? Wie kann die Steuerung der flexiblen Nutzungsmischung sinnvoll gestal tet werden? Was ist hinsichtlich der höheren Duldungslast des Wohnens gegen über Lärm im urbanen Gebiet zu beachten? Wie können Immissions- bzw. Nutzun gskonflikte vermieden werden? In welchem Maß kann der Nutzungskatalog urban er Gebiete modifiziert werden?

Innerhalb des Seminars sollen einerse its anhand verschiedener Praxisbeispiele die Möglichkeiten und Grenzen der neuen Baugebietskategorie aufgezeigt und andererseits ein Erfahrungsaustaus ch zwischen den TeilnehmerInnen befördert werden. Da das Seminar den Erfahr ungsaustausch im Fokus hat können die TeilnehmerInnen im Vorfeld der Verans taltung Fragen oder Fallbeispiele an die ReferentInnen senden\, die am Ende der Veranstaltung gemeinsam diskutiert werden.

Das Seminar richtet sich vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Planungsä mter und Bauaufsichten sowie an private Planungs- und Architekturbüros. Auc h Studierende und sonstige Interessierte sind herzlich willkommen.

< br>Bitte bringen Sie ein aktuelles Baugesetzbuch mit!

Weitere Inform ationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190813T020203Z LOCATION:Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Erfahrungsaustausch Urbanes Gebiet TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191007 DTEND;VALUE=DATE:20191008 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0g9r8vgh6qqimn0ntpa48pr7bl@google.com CREATED:20190813T015952Z DESCRIPTION:Seit dem Inkrafttreten des „Gesetzes zur Umsetzung der Richtlin ie 2014/52/EU im Städtebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens i n der Stadt" und der damit einhergehenden Auf-nahme des urbanen Gebiets in § 6a BauNVO sind nunmehr eineinhalb Jahre vergangen: Mittlerweile befinden sich die ersten Bebauungspläne\, die ein urbanes Gebieten ausweisen\, in de r Auslegung. Dabei reicht das Nutzungsspektrum in der Planungspraxis von de r Bestandsüberplanung bis hin zur Neuplanung ganzer Quartiere.

Obsch on das urbane Gebiet bereits erste Anwendung findet\, bestehen noch zahlrei che offene Fragen: Muss die Nutzungsmischung im urbanen Gebiet gesteuert we rden? Wie kann die Steuerung der flexiblen Nutzungsmischung sinnvoll gestal tet werden? Was ist hinsichtlich der höheren Duldungslast des Wohnens gegen über Lärm im urbanen Gebiet zu beachten? Wie können Immissions- bzw. Nutzun gskonflikte vermieden werden? In welchem Maß kann der Nutzungskatalog urban er Gebiete modifiziert werden?

Innerhalb des Seminars sollen einerse its anhand verschiedener Praxisbeispiele die Möglichkeiten und Grenzen der neuen Baugebietskategorie aufgezeigt und andererseits ein Erfahrungsaustaus ch zwischen den TeilnehmerInnen befördert werden. Da das Seminar den Erfahr ungsaustausch im Fokus hat können die TeilnehmerInnen im Vorfeld der Verans taltung Fragen oder Fallbeispiele an die ReferentInnen senden\, die am Ende der Veranstaltung gemeinsam diskutiert werden.


Das Seminar rich tet sich vor allem an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der kommunalen Planu ngsämter und Bauaufsichten sowie an private Planungs- und Architekturbüros. Auch Studierende und sonstige Interessierte sind herzlich willkommen.
< br>Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190813T015952Z LOCATION:Düsseldorf\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Erfahrungsaustausch Urbanes Gebiet TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190923 DTEND;VALUE=DATE:20190928 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:15sj3oskhjsr4ss1njrk4f7nhu@google.com CREATED:20190813T015733Z DESCRIPTION:
Aktuelle Rechtsprechung Bau- und Planungsrecht\, Ergebnisse der Baulandkommission\, Aktuelles zu § 13b BauGB\, Windkraftsteuerung\, In nenentwicklung und Bauordnungsrecht\, Luftreinhaltepläne und Bauleitplanung \, klimatische Festsetzungen im Bebauungsplan\, Flächensparziele in der Rau mordnung.

Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190813T015733Z LOCATION:Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Recht TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190923 DTEND;VALUE=DATE:20190924 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3ms4ssqsdepi1erq9qr62qeioo@google.com CREATED:20190813T015528Z DESCRIPTION:Die Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich richtet sich nach § 35 BauGB. Durch zahlreiche Novellierungen ist dieser zunehmend komplexer geworden.

Für eine geordnete städtebauliche Entwicklung spielt die Abgrenzung zwischen Innen- und Außenbereich regelmäßig eine wichtige Rolle. So beeinflusst die Zuordnung eines Bauvorhabens zum Innen- oder Außenberei ch maßgeblich die Erfolgschancen eines Bauantrages. Auch hat die Zuordnung von Flächen eine wichtige strategische Bedeutung für die Fortentwicklung de s Gemeindegebiets.

Innerhalb des Seminars werden daher die verschied enen Möglichkeiten der Fortentwicklung des Siedlungsbestandes unter Einbezi ehung der unterschiedlichen Planungsebenen vorgestellt. Auch weitergehende Fragen der Vorhabenzulassung –insbesondere zu teilprivilegierten und sonsti gen Vorhaben nach § 35 BauGB werden Thema der Veranstaltung sein.

Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich daher vor allem an Planer/inne n der öffentlichen Verwaltung – insbesondere an die Ebenen der Planung- und Vorhabenzulassung. In Planungsbüros tätige Stadtplaner/innen und Architekt /innen\, sowie sonstige Interessierte sind herzlich willkommen.

Weit ere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190813T015528Z LOCATION:Neu-Ulm\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Siedlungserweiterung in den Außenbereich und im Innenbereich TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190917 DTEND;VALUE=DATE:20190919 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:423pa7d0h1rn5js08i956ce5rt@google.com CREATED:20190813T015341Z DESCRIPTION:Die Festsetzungen des Bebauungsplans nach § 9 BauGB und der Bau NVO sind der Kern jeden Plans. Mit Ihrer Hilfe wird verbindlich geregelt\, was wo zulässig ist\, wie hoch und in welcher Dimensionierung gebaut werden darf\, wo sich öffentliche und private Flächen befinden. Sie setzen den In halt und die Schranken des grundgesetzlich verbrieften Eigentumsrechts. Dah er stellen sich besonders hohe Anforderungen z.B. an die Bestimmtheit und V erhältnismäßigkeit von zeichnerischen und textlichen Festsetzungen. Das Wis sen um den gesetzlich konformen Umgang mit den Festsetzungsmöglichkeiten is t für eine rechtssichere Bauleitplanung unerlässlich.

Der Workshop v ermittelt daher stufenweise die hierzu benötigten Kompetenzen. In einer Mis chung aus einleitenden Vorträgen und Übungen in Kleingruppen werden die Mög lichkeiten des Festsetzungskatalogs aufgezeigt. Die TeilnehmerInnen werden mit verschiedenen Aufgabenstellungen\, z.B. der bauleitplanerischen Umsetzu ng von Wettbewerbsergebnissen oder der Planung im Bestand\, konfrontiert. D abei werden auch schwierige Festsetzungsarten geübt und im Anschluss gemein sam mit den Referenten diskutiert.

Die Fortbildungsveranstaltung ric htet sich an in der Verwaltung und in Planungsbüros tätige StadtplanerInnen \, freischaffende ArchitektInnen\, an Wiedereinsteiger sowie sonstige an de r Stadtplanung interessierte.


Bitte bringen Sie zur Veranstaltun g ein aktuelles BauGB inkl. BauNVO sowie die LBO mit.


Weitere I nformationen finden Sie hier . LAST-MODIFIED:20190813T015341Z LOCATION:Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Festsetzungen im Bebauungsplan TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191024 DTEND;VALUE=DATE:20191028 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4dkuff5kssbpf2qfdn2493cf6k@google.com CREATED:20190731T095327Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier: https://gis.fhws.de/KonGeoS_Wuerzburg/ LAST-MODIFIED:20190731T095327Z LOCATION:Würzburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:13. KonGeoS-Konferenz TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191001 DTEND;VALUE=DATE:20191002 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:54fr26dkp42980oc78tl66mqfu@google.com CREATED:20190710T101056Z DESCRIPTION:Angesichts des dringenden Bedarfs an bezahlbarem Wohnraum\, ste igender Bodenpreise und schrumpfender Baulandreserven hat das Erbbaurecht a ls gemeinwohlorientiertes Instrument zur langfristigen Gestaltung der Liege nschaftspolitik und zur Umsetzung einer niederschwelligen Bodennutzung in d en letzten Jahren wieder an Bedeutung gewonnen. Dies gilt insbesondere für die Hochpreislagen und die wachsenden Großstädte.

Das Erbbaurecht pl atziert sich zwischen Mieten und Kaufen und bildet einen eigenen Markt mit eigenen Regeln. Dieses Fachseminar bietet einen ersten Einblick und Überbli ck zu Gestaltungsmöglichkeiten und Potentialen des Erbbaurechts. Ergänzend behandelt werden die Rechtsgrundlagen\, juristische Fragestellungen bei der Vertragsgestaltung sowie Praxisbeispiele.

Dieses Seminar richtet si ch in besonderer Weise an Kommunen und andere potentielle Erbbaurechtsgeber (öffentliche Hand\, Stiftungen\, Kirchen etc.)\, die sich anfänglich mit d em Thema befassen oder befassen wollen sowie potentielle Erbbaurechtsnehmer (Wohnungs- und Immobilienwirtschaft\, Bauträger und Projektentwickler). Da s Seminar bietet auch Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

Programminformationen:
• \; \; \; Haus ohne Grund - was bei der Erbbaurechtsvergabe zu beachten ist
Dr. Matthias Nagel\, Deu tscher Erbbaurechtsverband
• \; \; \; Der Erbbaurechtsvertra g - Inhalte und Gestaltungsmöglichkeiten
Florian Swars\, LIEMAK IT GmbH
• \; \; \; Ausgabe von Erbbaurechten in Wolfsburg
Sigrid Landsmann\, Stadt Wolfsburg
• \; \; \; Soziale Bodennutzung durch Erbbaurechte: Praxisbeispiele
Andrej Schindler\, Stiftung trias

Die Anmeldung ist ab sofort auf unserem Online-Portal www.isw-isb.de möglic h. Alternativ können Sie uns eine E-Mail an office@isw.de oder ein Fax an 089-542706-2 3 senden. Bis einschließlich 03.09.2019 erhalten Sie unseren Frühbucherr abatt.
LAST-MODIFIED:20190710T101056Z LOCATION:München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Erbbaurechte für bezahlbares Wohnen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191008 DTEND;VALUE=DATE:20191010 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4j6jk9v625mqdtilk9f5aa008m@google.com CREATED:20190708T034620Z DESCRIPTION:Die Verwaltung und Bereitstellung umfangreicher Geodatenbeständ e wird immer mehr zu einer
Herausforderung. Geodatenbanken bieten hier L ösungen an\, um zentral und performant
Daten zu halten und zu analysiere n. Der Workshop möchte diese Entwicklung unterstützen
und in einer Kombi nation aus Theorie und Praxis am Beispiel der OpenSource-Lösung
PostgreS QL/PostGIS Lösungsansätze vermitteln.
Der Workshop richtet sich an Teiln ehmer\, die bereits mit der Analyse von Geodaten vertraut
sind und erste Erfahrung im Umgang mit Datenbanken gesammelt haben. Die Teilnehmerzahl
ist auf 20 begrenzt.
Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung de s Instituts für Geodäsie der Technischen
Universität Darmstadt\, des Lab ors für Geoinformation der Frankfurt University of Applied
Sciences und des Instituts für Kommunale Geoinformationssysteme e.V. (IKGIS).
Detaill ierte Informationen zum Workshop finden auch Sie unter:
https://www.ikgis.de/veranstaltungen/geodatenbanke n-workshop/workshops-2019/ LAST-MODIFIED:20190708T034639Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodatenbanken 2019 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190926 DTEND;VALUE=DATE:20190928 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5kca7a3nn8bo66r71j2b53akvn@google.com CREATED:20190624T094546Z DESCRIPTION:Die Klimaschutzziele und europäische Vorgaben zur Luftreinheit stellen den gesamten Verkehr vor zunehmend große Herausforderungen. Dies gi lt insbesonderer für Kommunen\, ohne die eine Verkehrswende nicht gelingen kann.

Ziel der Speyerer Verkehrstage ist es\, aktuelle Reformen\, Pr obleme und Herausforderungen auf der kommunalen Ebene in Deutschland zu the matisieren. Im Zentrum der Tagung stehen deswegen urbane Gestaltungsoptione n bei der Verkehrs- und Mobilitätsentwicklung. Der rechtlichen Rahmen steht dabei ebenso im Fokus wie konkrete Beispiele aus der Praxis von Kommunen u nd kommunalen Unternehmen.

Nähere Informationen zu der Veranstaltung und das Tagungsprogramm in Form einer pdf-Datei finden Sie auf unserer Hom epage

http://www.un i-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?seminarId=132
Kontakt für Teilnehmende
Die Mitarbeiterinnen des Tagungssekretari ats stehen Ihnen für alle Fragen rund um die Organisation der Weiterbildung sveranstaltung und der Teilnahmemodalitäten gerne zur Verfügung.

Tel . 06232/654-226/-269
Fax 06232/654-488
tagungssekretariat@uni-sp eyer.de LAST-MODIFIED:20190624T094546Z LOCATION:Uni Speyer - Vortragssaal SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:9. Speyerer Kommunaltage: Verkehrswende - Konzepte\, Lösungen\, Fal lbeispiele TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190926 DTEND;VALUE=DATE:20190927 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:26ebs929hmo4d953qfg5h8746t@google.com CREATED:20190624T093157Z DESCRIPTION:Weitere Information finden Sie unter: www.frankfurt-university.de/tagung-eige ntum LAST-MODIFIED:20190624T093157Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, Nibelungenpl 1\, 60318 Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Fachtagung: "Eigentum verpflichtet" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190912 DTEND;VALUE=DATE:20190914 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0gd7ojro4dbe3c3g0c2icksvbt@google.com CREATED:20190621T095030Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190621T095030Z LOCATION:Würzburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Grundstückswertermittlung - Aktuelle Anforderungen an die Praxis TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191008 DTEND;VALUE=DATE:20191009 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2pth17f59n71vctt0rfkp1vaco@google.com CREATED:20190621T094809Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190621T094809Z LOCATION:Essen\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Planerische Steuerung der Windenergienutzung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191015 DTEND;VALUE=DATE:20191017 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7pmom4t7iurn15d0samembapv2@google.com CREATED:20190531T092443Z DESCRIPTION:Behörden und Ämter in Bund\, Ländern und Gemeinden stehen vor g roßen Digitalisierungsherausforderungen. Der Umgang mit den vielfältigen Da ten bietet dabei sowohl Chancen als auch Risiken.

Die Weiterbildung bringt Expertinnen und Experten aus Verwaltung und Wissenschaft zusammen\, um gemeinsam zielorientiert über Probleme und Lösungsmöglichkeiten zu disku tieren. Zentrale Fragen des Workshops sind\, welche Chancen und Risiken Sma rt Data in der Verwaltung haben und wie die Nutzung und der Austausch von D aten innerhalb und außerhalb der Verwaltung besser umgesetzt werden kann.
Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190531T092443Z LOCATION:Uni Speyer - Vortragssaal SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Smart Data in der Amtsstube - Digitalisierung und Daten in der öffe ntlichen Verwaltung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190715 DTEND;VALUE=DATE:20190716 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0qta9nrqalj3ge24ks13n9llj8@google.com CREATED:20190520T101325Z DESCRIPTION:Die deutliche Senkung der jährlichen Neuinanspruchnahme von Lan dschaftsfläche für Siedlungs-\, Gewerbe und Verkehrszwecke ist ein wichtige s gesellschaftspolitisches Ziel. Trotz Schaffung entsprechender planungsrec htlicher Grundsätze und Instrumente ist die Umsetzung komplexer als erwarte t und die Nachfrage nach neuen Wohn- und Gewerbeflächen nach wie vor hoch. Das betrifft sowohl prosperierende Regionen mit einer positiven Bevölkerung sentwicklung\, aber auch eher stagnierende Regionen\, in denen Anreize für Ansässige oder Zuzugswillige geschaffen werden sollen. Diese Entwicklung wi rd durch veränderte Lebens-\, Arbeits- und Verkehrsformen sowie steigende A nsprüche an Wohnen und Arbeiten verstärkt und kann auch zu einer Auflösung und funktionalen Entmischung bisher noch kompakter Ortsstrukturen\, Verkehr swachstum und damit verbundener Schadstoffbelastung sowie zu Verlusten und Beeinträchtigungen der Kulturlandschaft führen. Die Handlungsfelder der Kom munen liegen im Wesentlichen in der Bauleitplanung. Welche Strategien\, wel che rechtlichen oder informelle Instrumente jeweils angemessen sind\, hängt vor allem von den jeweiligen planerischen Zielen ab.

Auf der Tagung sollen die zur Verfügung stehenden rechtlichen Instrumente einer flächensp arenden kommunalen Planung aufgezeigt werden. Vorträge aus der Praxis umrei ßen die Potenziale\, Strategien und Steuerungsinstrumente aber auch die Gre nzen kommunalen Handelns. Zum Detailprogramm LAST-MODIFIED:20190520T101325Z LOCATION:Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Flächensparendes Planen und Bauen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190624 DTEND;VALUE=DATE:20190625 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3q9kioqv6hhpq90kug4tobm79m@google.com CREATED:20190520T101205Z DESCRIPTION:Die deutliche Senkung der jährlichen Neuinanspruchnahme von Lan dschaftsfläche für Siedlungs-\, Gewerbe und Verkehrszwecke ist ein wichtige s gesellschaftspolitisches Ziel. Trotz Schaffung entsprechender planungsrec htlicher Grundsätze und Instrumente ist die Umsetzung komplexer als erwarte t und die Nachfrage nach neuen Wohn- und Gewerbeflächen nach wie vor hoch. Das betrifft sowohl prosperierende Regionen mit einer positiven Bevölkerung sentwicklung\, aber auch eher stagnierende Regionen\, in denen Anreize für Ansässige oder Zuzugswillige geschaffen werden sollen. Diese Entwicklung wi rd durch veränderte Lebens-\, Arbeits- und Verkehrsformen sowie steigende A nsprüche an Wohnen und Arbeiten verstärkt und kann auch zu einer Auflösung und funktionalen Entmischung bisher noch kompakter Ortsstrukturen\, Verkehr swachstum und damit verbundener Schadstoffbelastung sowie zu Verlusten und Beeinträchtigungen der Kulturlandschaft führen. Die Handlungsfelder der Kom munen liegen im Wesentlichen in der Bauleitplanung. Welche Strategien\, wel che rechtlichen oder informelle Instrumente jeweils angemessen sind\, hängt vor allem von den jeweiligen planerischen Zielen ab.

Auf der Tagung sollen die zur Verfügung stehenden rechtlichen Instrumente einer flächensp arenden kommunalen Planung aufgezeigt werden. Vorträge aus der Praxis umrei ßen die Potenziale\, Strategien und Steuerungsinstrumente aber auch die Gre nzen kommunalen Handelns. Zum Detailprogramm LAST-MODIFIED:20190520T101205Z LOCATION:Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY: Flächensparendes Planen und Bauen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190528 DTEND;VALUE=DATE:20190529 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:16ko5lovtp7fdep8abdkf3votb@google.com CREATED:20190520T100712Z DESCRIPTION:Das Hochwasserschutzrecht unterlag jüngst zahlreichen Änderunge n. So wurden im WHG wie auch im BauGB weitergehende Regelungen durch das so g. Hochwasserschutzgesetz II eingeführt\, das infolge vermehrt auftretender und teils folgeschwerer Überschwemmungen verabschiedet wurde.

Der H ochwasserschutz ist als Belang im Rahmen der Bauleitplanung zu berücksichti gen. Mit welchem Gewicht dieser in die Abwägung einzustellen ist\, bemisst sich nach den jeweiligen Gegebenheiten. So werden auch nach den wasserrecht lichen Vorschriften unterschiedliche Anforderungen an das Planen und Bauen in den jeweiligen Gebietstypen nach WHG gestellt\, sofern das Planungs- und Bauverbot nicht greift. Neben den festgesetzten Überschwemmungsgebieten si nd „Risikogebiete außerhalb von Überschwemmungsgebieten" und „Hochwasserent stehungsgebiete“ als Gebietskategorien in das WHG aufgenommen worden.Letzte re sollen vor allem die planerische und bauliche Hochwasservorsorge aufgrun d vermehrt auftretender Sturzfluten infolge von Starkregenereignissen stärk en. Auch stehen den Gemeinden erweiterte Festsetzungsmöglichkeiten in Bebau ungsplänen zur Verfügung\, die der Schadensvermeidung und –verminderung die nen sollen.

Um eine umfassende planerische Hochwasservorsorge zu gew ährleisten\, ist auch die überörtliche Ebene in den Blick zu nehmen. Aktuel l diskutiert wird ein Bundesraumordnungsplan Hochwasserschutz\, der derzeit als Testplan in einem Planspiel erprobt wird. Darüber hinaus ist eine behö rdenübergreifende Zusammenarbeit im Sinne eines integrierten Hochwasserschu tzes zu stärken.

Das Seminar greift die aktuellen Entwicklungen des Hochwasserschutzes auf und beantwortet relevante Fragen zu dessen Umgang in der Praxis.


Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen der S tadtverwaltung\, an Genehmigungsbehörden\, Ingenieurbüros sowie an alle am Thema Interessierten. Bitte bringen Sie die aktuellen Fassungen des WHG und des BauGB mit.


Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.isw-isb.de/programm/56-19-erfahrungsau stausch-hochwasserschutz-in-der-bauleitplanung/ LAST-MODIFIED:20190520T100712Z LOCATION:Dresden-Radebeul SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Erfahrungsaustausch Hochwasserschutz in der Bauleitplanung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191011 DTEND;VALUE=DATE:20191014 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6mqfcg3tkqvojdtj088k1dpip2@google.com CREATED:20190520T094502Z DESCRIPTION:Weitere Informationen folgen. LAST-MODIFIED:20190520T094522Z LOCATION:Dierhagen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:25. Baltische Geodäten-Gespräche TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190613 DTEND;VALUE=DATE:20190617 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:726mqqrp69bfglost9inniou1l@google.com CREATED:20190520T093003Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.vdv-online.de/news/termine/termindetail s/vdv-bundeskongress-2019-12243.html?tx_ttnews%5BbackPid%5D=4 LAST-MODIFIED:20190520T093003Z LOCATION:Essen\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:VDV-Bundeskongress TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190605 DTEND;VALUE=DATE:20190607 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0et2n5so61k962kinco1en0nji@google.com CREATED:20190508T094634Z DESCRIPTION:Böden sind auf der ganzen Welt Grundlage allen Lebens und in ih ren vielfältigen Funktionen elementar wichtig für Mensch und Natur.
Die Allgegenwärtigkeit und die gefühlte Unerschöpflichkeit lässt sie jedoch wen ig gefährdet erscheinen\, zumal ihre Reaktion auf äußere Einflüsse sehr lan gsam ist.
Jedoch sind rd. 50 % der Ackerflächen in Deutschland erosionsg efährdet. Hinzu kommen vielfach Belastungen durch Bodenverdichtungen sowie Nährstoffeinträge und Pflanzenschutz. Dies wirkt sich nicht nur auf die Bod enfruchtbarkeit\, sondern insbesondere auch auf die Oberflächen- und Grundw asserqualität negativ aus.
Global wird sich die verfügbare Bodenfläche p ro Mensch infolge der drastischen Degradation in vielen Entwicklungs- und S chwellenländern im Zusammenhang mit dem Anstieg der Weltbevölkerung bis 205 0 nahezu halbieren. Da Mitteleuropa zu den sichersten und ertragsreichsten Ackerbaugebieten der Welt gehört\, gewinnt das Schutzgut Boden auch in dies em Kontext zunehmend an Bedeutung.
Böden sind unverzichtbare Träger alle r abiotischen und biotischen Ressourcen. Zur Sicherung der menschlichen Ern ährung müssen Pflege und Nutzung in Einklang gebracht werden. Dabei bestehe n sehr enge Beziehungen zum Arten-\, Klima- und Wasserschutz.
Mit der di esjährigen 40. Bundestagung greift die Deutsche Landeskulturgesellschaft (D LKG) die Diskussion um die vielfältigen Bodenfunktionen auf\, um effiziente Strategien für einen nachhaltigen Bodenschutz zu erörtern.


Weit erführende Informationen zur Bundestagung erhalten Sie unter: http://www.dlkg.org/bundestagung2019 .html

Anmeldeschluss ist der 21. Mai 2019! LAST-MODIFIED:20190508T094634Z LOCATION:Rendsburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:40. Bundestagung der DLKG zum Thema: "Auf dem Boden bleiben?!" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190613 DTEND;VALUE=DATE:20190616 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5tj81nju4u7v3smsa933gs1ovs@google.com CREATED:20190506T104857Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.bdvi.de/de/aktuelles/kongresse/ LAST-MODIFIED:20190506T104857Z LOCATION:Erfurt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:BDVI-Kongress 2019 - BIM TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190507 DTEND;VALUE=DATE:20190508 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:06pi6mc18tmvbilp2thk9i4qli@google.com CREATED:20190429T025903Z DESCRIPTION:Am Dienstag\, 07. Mai 2019\, findet unter dem Motto "Geodäsie i m interdisziplinären Umfeld" die Frühjahrsveranstaltung 2019 des DVW NRW e. V. im Forschungszentrum Jülich statt.

Hierzu lädt Sie die ausrichten de Bezirksgruppe Aachen in eine der größten Forschungseinrichtungen Europas mit rund 5800 Mitarbeitern ein. Das Forschungszentrum war einst die berufl iche Wirkungsstätte des Nobelpreisträgers Peter Grünberg.

Das Forsch ungszentrum Jülich betreibt interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Ge sundheit\, Energie und Umwelt\, nachhaltige Bioökonomie sowie Information. Dies erfolgt im Wesentlichen auf Basis der hervorragenden Schlüsselkompeten zen im Bereich Physik und Supercomputing. Aber auch zahlreiche andere wisse nschaftlich hoch anspruchsvolle Fachdisziplinen sind hier vertreten. Als Mi tglied der Helmholtz-Gemeinschaft befindet sich das Forschungszentrum in be ster Gesellschaft mit anderen höchst qualifizierten Forschungseinrichtungen . Dabei zeichnet es sich in vielen Bereichen nicht nur durch eine herausrag ende Qualität der Jülicher Forschung\, sondern auch durch die Begeisterung\ , mit der Jülicher Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler an den gemeinsa men Themen interdisziplinär arbeiten\, aus. Ein wichtiges Ziel ist dabei im mer\, die Ergebnisse der Jülicher Forschung für die Gesellschaft nutzbar zu machen.

In den kommenden Jahren will das Forschungszentrum seinen P latz als international führende Wissenschaftseinrichtung für Höchstleistung srechnen\, Simulations- und Datenwissenschaften und für die Entwicklung der Informationstechnologien der Zukunft weiter ausbauen und beherbergt den Hö chstleistungsrechner JUWELS\, der als hochflexibler modularer Supercomputer für Big-Data-Anwendungen bis hin zu rechenaufwändigen Simulationen eingese tzt werden kann. Zudem will das Forschungszentrum völlig neue Typen von Com putern entwickeln\, die sich an den Funktionen des menschlichen Gehirns ori entieren und mit Quantencomputern einen Zugang zu bisher nicht lösbaren wis senschaftlichen und technischen Problemen schaffen.

Es erwarten Sie am Vormittag interessante Fachvorträge zu den Themenbereichen

• "Fer nerkundung &\; Copernicus" sowie
• "interdisziplinäre Datenmodellier ungen"

anhand ausgewählter Beispiele aus den Bereichen Geodäsie\, Be rgbau\, Bauwesen\, Geothermie und Klimawandel.

Am Nachmittag besteht dann Gelegenheit\, die Einrichtungen des Forschungszentrums beispielhaft k ennen zu lernen. Hier nehmen Sie wahlweise im Rahmen von begleiteten Führun gen Einblick in Forschungseinrichtungen aus den Themenfeldern Energie und K lima\, HNF-Facility (Reinraum)\, Brennstoffzelle\, Agrosphäre und Supercomp uter\, Troposphäre und Pflanzenwissenschaften\, Elektronenmikroskopie sowie Medizin und Neurobiologie.

Sie sehen\, ein Besuch der Veranstaltung lohnt sich!

Weitere Informationen zum Programm und den Link zur Onl ine-Anmeldung\, die Sie bitte bis zum 23.4.2019 vornehmen\, finden Sie unte r
www.dvw-nrw. de. Die Anmeldungen werden nach zeitlichem Eingang berücksichtigt.
< br>Die Bezirksgruppe Aachen freut sich auf Ihren Besuch! LAST-MODIFIED:20190429T025903Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodäsie im interdisziplinären Umfeld - Frühjahrsveranstaltung des DVW NRW e.V. 2019 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190702 DTEND;VALUE=DATE:20190703 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:36ihgh1fbaemdf2snutvbqkr32@google.com CREATED:20190429T025716Z DESCRIPTION:BIM ist eines der Mega-Themen der deutschen Bauindustrie. Große Bauvorhaben sollen zukünftig zunächst als digitaler Zwilling konstruiert w erden. So will die nordrhein-westfälische Landesregierung ab 2020 alle Bauv orhaben des Landes mit Building Information Modeling vergeben. Damit soll N RW laut Koalitionsvertrag eine Vorreiterrolle beim Thema BIM einnehmen.
In mehrfacher Hinsicht ist BIM eine Chance für die Geodäten. Zum einen besi tzen sie jahrzehntelange Erfahrung bei der Digitalisierung von Arbeitsproze ssen\, zum anderen setzt die Übertragung des digitalen Zwillings in die Wir klichkeit geodätische Expertise voraus. Zur Vorbereitung auf die Zukunft de s Bauens stellen die geodätischen Berufsverbände BDVI\, DVW und VDV aus Nor drhein-Westfalen den 2. GEODÄSIE-KONGRESS NRW unter das Motto "Geodäsie und BIM". Die interdisziplinäre Tagung findet am Dienstag\, 2. Juli 2019\, in den Rheinterrassen Düsseldorf statt. Als Referenten konnten Dr. Thomas Wilk (Abteilungsleiter im Bauministerium des Landes NRW)\, Wolfgang Zimmer (Mit glied der Expertengruppe BIM der Bundesarchitektenkammer)\, Dr. Ilka May (B IM-Expertin und INTERGEO Opinion Leader zur Thematik)\, Univ.-Prof. Dr.-Ing . Jörg Blankenbach (Leiter des Geodätischen Instituts an der RWTH Aachen) s owie Rolf-Werner Welzel (Vorsitzender der GDI-DE sowie Geschäftsführer des Landesbetriebes Geoinformation und Vermessung der Freien und Hansestadt Ham burg) gewonnen werden.

Nähere Informationen zum Programm und zur Anm eldung finden Sie ab Mitte Mai unter www.dvw-nrw.de. LAST-MODIFIED:20190429T025716Z LOCATION:Düsseldorf\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:2. GEODÄSIE-KONGRESS NRW am 2. Juli 2019 in Düsseldorf TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191113 DTEND;VALUE=DATE:20191115 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2431e0oaftfdlu80q7pp72m7l9@google.com CREATED:20190429T022828Z DESCRIPTION:Die Erhaltung der Funktionsfähigkeit und die zukunftsfähige\,auch digitale Weiterentwicklung der Verkehrsinfrastruktur
der Bundeswa sserstraßen ist ein aktuelles
und bedeutendes Themenfeld. Für die Umsetz ung der
notwendigen bauwerks- und streckenbezogenen Maßnahmen\,
von d er Planung über die Realisierung bis zum
Betrieb\, werden vielfältige Be iträge der Geodäsie gefordert.
Um die wasserstraßenbezogenen Produkte nu tzerorientiert
und belastbar bereitstellen zu können\, müssen fachlichund wirtschaftlich geeignete geodätische Lösungen
konzipiert\, erarbei tet und umgesetzt werden. Dies gilt
sowohl für die Zustandsdokumentation im Vorfeld\, das
Monitoring während und die Inspektion im Nachgang
b aulicher Maßnahmen als auch für die „digitale“ Unterstützung
der Schifff ahrt. Für die gesamte Prozesskette
von der Messwerterfassung über die Me ssdatenplausibilisierung
und -modellierung bis zur Erstellung der Nutzer produkte
wird eine weitestgehende Automatisierung
angestrebt. Dabei g ehen die Entwicklungen von messtechnischen
Einzellösungen immer mehr hin zur Integration
sich ergänzender Techniken und Modellierungen.
Auf d er Veranstaltung sollen neue lösungsorientierte
Entwicklungen vorgestell t und diskutiert werden. Sie
richtet sich vor allem an Nutzer und Produz enten der
Geodaten in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung\,
aber auch entsprechender Bundes- und Länderverwaltungen
der weiteren Ve rkehrsträger\, der Geodäsie

oder der Wasserwirtschaft sowie entspre chender Forschungsinstitutionen.

Weitere Information finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190429T023144Z LOCATION:Koblenz SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kolloquium: Ingenieurgeodäsie für eine zeitgemäße Infrastruktur der Bundeswasserstraßen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20191205 DTEND;VALUE=DATE:20191207 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:566vnve840gv0pl9tqhuc5ofk1@google.com CREATED:20190423T020425Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.3d-nordost.de LAST-MODIFIED:20190423T020425Z LOCATION:GFaI Gesellschaft zur Förderung angewandter Informatik\, Volmerstr aße 3\, 12489 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:22. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung\, Modellierung\, Ve rarbeitung und Auswertung von 3D-Daten TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190506 DTEND;VALUE=DATE:20190509 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1b0vfjbsfpf1fek3n89qr1754s@google.com CREATED:20190423T015340Z DESCRIPTION:Aktuelle Strategien &\; Projekte\, Erfahrungsaustausch
Die Fokussierung der Stadtentwicklung auf die Innenentwicklung sowie die unvermindert anhaltende Reurbanisierung führen zu einem Engpass an Bauland. In der Folge steigen die Boden- und Immobilienpreise v.a. im städtischen B ereich deutlich an. Zugleich versuchen die Kommunen aber\, eine nachhaltige \, flächensparende Stadtentwicklung zu betreiben und die „Stadt der kurzen Wege" zu realisieren. Hinzu kommt\, dass immer größere Teile der Bevölkerun g eine Wohnung in den Ballungsgebieten nicht mehr bezahlen können.

W urde die Diskussion darüber in der Fachöffentlichkeit bereits seit Jahren g eführt\, interessiert sich mittlerweile auch eine breite politische Öffentl ichkeit für die Baulandbereitstellung und -entwicklung. Das Bundesinnenmini sterium hat eine eigene Expertenkommission „Nachhaltige Baulandmobilisierun g und Bodenpolitik" einberufen\, die voraussichtlich im Juni 2019 ihre Erge bnisse präsentieren soll. Öffentliche Verbände und Institutionen arbeiten i n eigenen Ausschüssen an Reformvorschlägen\, um den politischen Prozess akt iv zu begleiten.

Das Thema ist daher für Kommunen aktueller denn je. Neben der „klassischen" Bereitstellung neuen Baulands durch die Umlegung o der städtebauliche Entwicklungsmaßnahmen gewinnt dabei zusehends die Strate gie der Baulandmodelle an Bedeutung. Diese sind allerdings - je nach den Ge gebenheiten und Bedürfnissen vor Ort - lokal differenziert ausgestaltet. Ge mein ist allen Modellen\, dass in unterschiedlichen Formen versucht wird\, die Baulandentwicklung nicht nur nach rein ökonomischen Maßstäben zu betrei ben.


Der Kurs gibt einen umfassenden Überblick über Aufgaben und Lösungsansätze für alle an der Baulandbereitstellung Beteiligten. Die Vera nstaltungsreihe hat sich in diesem Kontext und mit ihrem zweijährigen Turnu s als fester Bestandteil des Kursangebotes etabliert und bietet ein Forum f ür einen intensiven Erfahrungsaustausch.


Weitere Informationen und zu r Anmeldung LAST-MODIFIED:20190423T015340Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebauliche Fortbildung: Baulandbereitstellung - Städtebauliche Umlegung - Flächenmanagement TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190430 DTEND;VALUE=DATE:20190501 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:50bf8rllpm7mcg0q2lf6gb6bbj@google.com CREATED:20190312T145735Z DESCRIPTION:Seminar insb. für Referendare der Fachrichtung Geodäsie und Ver messungsassessoren mit Interesse an einer Aufnahme in die RICS\; Inhalt: In vestment Method\, Discounted-Cashflow (DCF)\, Comparison Method\, Depreciat ed Replacement Costs\, Vergleich internationales und deutsches Ertragswertv erfahren\, Renditen\, Internationales Berufsnetzwerk (RICS)

Das Deta ilprogramm steht in Kürze hier bereit. LAST-MODIFIED:20190312T145735Z LOCATION:Institut für Städtebau Berlin Schicklerstraße 5-7 10179 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Internationale Immobilienbewertung und Immobilienwirtschaft TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190409 DTEND;VALUE=DATE:20190410 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:76k3t6fp2tu4bveg7i05kog05l@google.com CREATED:20190312T144004Z DESCRIPTION:Der Außenbereich tritt zunehmend in den Fokus planerischer und baulicher Tätigkeiten. Dabei ist erklärtes gesetzgeberisches Ziel\, die Ina nspruchnahme von Außenbereichsflächen zu begrenzen\, um diese Flächen auch zum Erhalt ihrer vielfältigen Funktionen zu schützen.\n\nDie Vorschrift des § 35 BauGB begründet die Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich und unt erscheidet dabei im Grad der Zulässigkeit privilegierte Vorhaben von sonsti gen Vorhaben. Diese Unterscheidung spielt auch eine Rolle\, wenn es um die Steuerung solcher Vorhaben durch die Bauleitplanung geht - konkret also Kon zentrationszonen auf Ebene der Flächennutzungsplanung ausgewiesen werden od er eine Steuerung durch Bebauungsplanung erfolgt. Insbesondere im ländliche n Raum sind Anlagen zu Zwecken der Tierhaltung\, der Landwirtschaft und zur Erzeugung erneuerbarer Energien von Bedeutung.\n\nIm Rahmen des Fachsemina rs soll das aktuelle und weitreichende Urteil des BVerwG vom 1. November 20 18 - 4 C 5.17 - vorgestellt und drängende Fragen der Zulässigkeit und Steue rung von Vorhaben im Außenbereich diskutiert werden.\n\nDie Fortbildungsver anstaltung richtet sich an Mitarbeiter*innen der Verwaltung im Bereich der Stadtplanung und Bauaufsicht\, an freie Planungs- und Ingenieurbüros sowie sonstige Interessierte.\n\nDie aktuelle Debatte um die Wohnbaulandmobilisie rung von Außenbereichsflächen ist nicht Schwerpunkt des Seminars und wird i m Rahmen der Kurse 34|19 und 50|19 behandelt.\n\nWeitere Informationen find en Sie unter: https://www.isw-isb.de/programm/25-19-planen-und-bauen-im-aus senbereich-zulaessigkeit-und-steuerung-privilegierter-vorhaben/ LAST-MODIFIED:20190312T144027Z LOCATION:Martinsclub Bremen e. V.\, Tagungsraum „Rathaus“ Buntentorsteinweg 24/26 28201 Bremen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Planen und Bauen im Außenbereich: Zulässigkeit und Steuerung privil egierter Vorhaben TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190525 DTEND;VALUE=DATE:20190526 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:70btd5vfk70ok4ggg54ejds6i3@google.com CREATED:20190228T210315Z DESCRIPTION:Der vom auch vom DVW Landesverein Hamburg/Schleswig-Holstein un terstütze diesjährige Tag der Geodäsie in Hamburg findet am 25. Mai 2019 im Dienstgebäude des Landesbetriebs Geoinformation und Vermessung statt. Gepl ant sind wieder\, aufbauend auf den positiven Erfahrungen des vergangenen J ahres\, Themenstände zu den vielfältigen Berufsfeldern der Geodäsie\, ein I nformationsstand zu Wegen in den Beruf sowie eine Indoor- und Outdoor-Aktio nsfläche zum praktischen Ausprobieren und Anschauen. Für die Eröffnung des Aktionstages konnte die Senatorin der Behörde für Stadtentwicklung und Wohn en\, Dr. Dorothee Stapelfeldt gewonnen werden. LAST-MODIFIED:20190228T210315Z LOCATION:Hamburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der Geodäsie in Hamburg TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190516 DTEND;VALUE=DATE:20190517 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6fdg1r1cj2igql3i7skpcfdrl8@google.com CREATED:20190228T093127Z DESCRIPTION:Weitere Informationen zum Programm finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190228T093127Z LOCATION:Rheintal-Kongress-Zentrum Bingen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Fachwissenschaftliche Jahrestagung DVW Rheinland-Pfalz TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190327 DTEND;VALUE=DATE:20190329 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:659kv7ssc1o39ghcp777rfup4l@google.com CREATED:20190226T193223Z DESCRIPTION:Weitere Information zur Veranstaltungen finden Sie unter: https://w ww.jade-hs.de/tdot_geo LAST-MODIFIED:20190226T193223Z LOCATION:Ofener Str. 16\, 26121 Oldenburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der offenen Tür Geoinformation an der Jade Hochschule Oldenburg TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190516 DTEND;VALUE=DATE:20190518 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:71up7hinkgfqdd05lgqq6nn7m7@google.com CREATED:20190226T192924Z DESCRIPTION:
Im Mai 2019 ist die rund 43.000 Einwohner zählende Hochschu lstadt Weiden in der Oberpfalz Gastgeber und Veranstaltungsort für die Fach tagung „Vom Glück der Geodäten“ mit Rahmenprogramm des DVW Bayern e.V. – Ge sellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landmanagement.
Im Anschlus s an die Fachtagung findet die 72. Ordentliche Mitgliederversammlung des DV W Bayern e.V. statt.

Sehr herzlich laden wir die Mitglieder des DVW Bayern und interessierte Gäste ein.


Weitere Informationen und d as Anmeldeformular entnehmen Sie bitte dem Faltblatt auf www.dvw-bayern.de. LAST-MODIFIED:20190226T192924Z LOCATION:Weiden in der Oberpfalz\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Fachtagung des DVW Bayern TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190524 DTEND;VALUE=DATE:20190525 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7ns39p2lmf3tf5psfidhtoermd@google.com CREATED:20190219T110716Z DESCRIPTION:Wer sich heute für ein Studium der Geodäsie entscheidet\, hat h ervorragende Berufsaussichten in den vielfältigen spannenden Teilgebieten\, denn der Bedarf an qualifizierten Absolventinnen und Absolventen in Wirtsc haft\, Wissenschaft und Verwaltung ist erheblich.
Deshalb haben die Univ ersitäts- und Hochschulstandorte mit den Studiengängen Geodäsie und Geoinfo rmation in Deutschland für dieses Jahr zum vierten Mal einen bundesweiten T ag der Geodäsie geplant\, der am 24. Mai 2019 stattfindet. Mit zeitgleichen bundesweiten Informations- und Werbeveranstaltungen sowie Medienkampagnen wollen wir den potenziellen Berufsnachwuchs für die Geodäsie begeistern.

Die DGK hat auf ihrer Webseite< /a> eine Übersicht über die teilnehmenden Hochschulen sowie deren geplante Aktivitäten zusammengestellt. Sie können sich hieran aktiv beteiligen oder Sie ergänzen die Aktivitäten durch eigene Projekte und Maßnahmen.

Si e möchten sich mit Ihrer Verwaltung\, Ihrem Büro beteiligen oder die Aktion als Privatperson unterstützen? Dann wenden Sie sich bei Fragen und Anregun gen an die Geschäftsstelle der DGK\, Dr. Sylvio Mannel (Tel.: 0331 288-1685 \, E‑Mail: post@dgk.badw.de).

Das diesjährige Motto lautet »Arbeitsp latz Erde: so smart wie mein Phone«. LAST-MODIFIED:20190219T110716Z LOCATION:Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der Geodäsie TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190329 DTEND;VALUE=DATE:20190330 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1v79n8tju0c1cjiocog10m9d5d@google.com CREATED:20190213T213233Z DESCRIPTION:
Den Abschluss dieser intensiven buildingSMART-Woche setzt d er 17. buildingSMART-Anwendertag\, der zu den profiliertesten BIM-Veranstal tungen in Deutschland zählt und zu dem rund 500 Teilnehmer erwartet werden. In gut 35 Vorträgen und Präsentationen werden am Freitag\, 29. März 2019\, aktuelle und anwenderbezogene Aspekte rund um BIM und digitale Methoden un d Werkzeuge beleuchtet. Außerdem werden wichtige Querschnittsthemen\, wie r echtliche oder regulatorische Fragen angesprochen und behandelt. Der 17. bu ildingSMART-Anwendertag wird durch den traditionellen Abendempfang von buil dingSMART Deutschland am Donnerstag\, 28. März 2019\, eingeleitet. Dieser i st eine exzellente Gelegenheit zum Knüpfen und Pflegen von Kontakten und Ne tzwerken.


Anmeldungen sind über die Web-Site von buildingSMART möglich\, dort gibt es auch weitere
Informationen zum Programm. LAST-MODIFIED:20190213T213233Z LOCATION:Hilton Hotel in Düsseldorf SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:17. buildingSMART-Anwendertag TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190325 DTEND;VALUE=DATE:20190329 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7n5mtidalo7q7gpc5rmr31k93c@google.com CREATED:20190213T212834Z DESCRIPTION:
Während des buildingSMART International Standards Summits t reffen sich rund 500 Teilnehmer aus aller Welt\, um an herstellerneutralen und offenen Standards für BIM und andere digitale Werkzeuge und Methoden fü r die Bauwirtschaft zu arbeiten. Eröffnet wird der Summit am Montag\, 25. M ärz 2019\, um 9:30 Uhr mit dem Opening Plenary. Der Oberbürgermeister von D üsseldorf\, Thomas Geisel\, wird die internationalen Gäste und die Teilnehm er des buildingSMART International Standards Summit offiziell in Düsseldorf begrüßen. Außerdem gibt es Keynotes und Diskussionen zu aktuellen Themen d er Digitalisierung der Bauwirtschaft mit hochrangigen Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Politik. Das Welcome Dinner am Montagabend in der markanten Location „Rheinterrasse“ am Rhein wird Ina Scharrenbach\, Ministerin für He imat\, Kommunales\, Bauen und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen eröffnen. Dienstag und Mittwoch wird das Rahmenprogramm „BIM at its Best“ Einblicke in aktuelle und teils internationale BIM-Projekte und -Lösungen b ieten. Das Rahmenprogramm läuft parallel zu den Arbeitsgruppen\, in denen d ie internationalen und nationalen Experten von buildingSMART an den verschi edenen offenen Digitalisierungsstandards arbeiten werden.
Abgeschlossen wird der buildingSMART International Standards Summit am Donnerstag\, 28. März 2019\, mit dem Closing Plenary\, in dem Ergebnisse der Arbeitsgruppen vorgestellt werden. Außerdem sind Keynotes verschiedener Unternehmensführer vorgesehen.

Anmeldungen sind über die Web-Site von buildingSMART mö glich\, dort gibt es auch weitere Informationen zum Programm. LAST-MODIFIED:20190213T213011Z LOCATION:Hilton Hotel in Düsseldorf SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:buildingSMART International Standards Summit TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190411 DTEND;VALUE=DATE:20190413 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:75njf1s5o3ep54rftr83pccnuk@google.com CREATED:20190212T092830Z DESCRIPTION:Herr Prof. Dr. Michael Hölscher\, Herr Prof. Dr. Markus Zwick s owie Herr PD Dr. Daniel Rölle
bieten vom 11. bis 12. April 2019 die Tagu ng

Smart Data in der Amtsstube -
Digitalisierung und Daten in der öffentlichen Verwaltung


an.

Nähere Informationen z u der Veranstaltung und das Tagungsprogramm in Form einer pdf-Datei finden Sie auf unserer Homepage


www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?semi narId=125


Kontakt für Teilnehmende
Die Mitarbeiterinnen d es Tagungssekretariats stehen Ihnen für alle Fragen rund um die Organisatio n der Weiterbildungsveranstaltung und der Teilnahmemodalitäten gerne zur Ve rfügung.

Tel. 06232/654-226/-269/-281
Fax 06232/654-488
tagung ssekretariat@uni-speyer.de LAST-MODIFIED:20190212T092830Z LOCATION:Uni Speyer - Vortragssaal SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Smart Data in der Amtsstube - Digitalisierung und Daten in der öff entlichen Verwaltung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190918 DTEND;VALUE=DATE:20190921 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:400tvs36ihv1fa8uql9asf3cj2@google.com CREATED:20190204T130942Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190204T130942Z LOCATION:München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:PIA19 - Photogrammetric Image Analysis 2019 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190918 DTEND;VALUE=DATE:20190921 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4dkbkcnck270ap0l94ed8uus3g@google.com CREATED:20190204T130813Z DESCRIPTION:Weitere Informationen finden Sie hier. LAST-MODIFIED:20190204T130813Z LOCATION:München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:MRSS19 - Munich Remote Sensing Symposium 2019 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190312 DTEND;VALUE=DATE:20190314 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0ehn57g8bcdqgfu117mb6qpbvj@google.com CREATED:20190128T122303Z DESCRIPTION:
Die Verwaltung und Bereitstellung umfangreicher Geodatenbes tände wird immer mehr zu einer Herausforderung. Geodatenbanken bieten hier Lösungen an\, um zentral und performant Daten zu halten und zu analysieren. Der Workshop möchte diese Entwicklung unterstützen und in einer Kombinatio n aus Theorie und Praxis am Beispiel der OpenSource-Lösung PostgreSQL/PostG IS Lösungsansätze vermitteln.

Der Workshop richtet sich an Teilnehme r\, die bereits mit der Analyse von Geodaten vertraut sind und erste Erfahr ung im Umgang mit Datenbanken gesammelt haben. Die Teilnehmerzahl ist auf 2 0 begrenzt.

Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Inst ituts für Geodäsie der Technischen Universität Darmstadt\, des Labors für G eoinformation der Frankfurt University of Applied Sciences und des Institut s für Kommunale Geoinformationssysteme e.V. (IKGIS).
Detaillierte Inform ationen zum Workshop finden Sie unter:
https://www.ikgis.de/veranstaltungen/geodatenbanken-workshop/worksho p-2019/ LAST-MODIFIED:20190128T122303Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „Geodatenbanken 2019“ TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20200303 DTEND;VALUE=DATE:20200308 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1hpkc5df2n94vkj7j127tlulfd@google.com CREATED:20190120T195846Z DESCRIPTION: \;Wir freuen uns Ihnen den 19. Internationalen Ingenieurve rmessungskurs ankündigen zu können und Sie zur Teilnahme und zur Einreichun g von Beiträgen einladen zu dürfen. Der nächste Ingenieurvermessungskurs wi rd vom 03. - 07. März 2020 in München stattfinden.

Diese traditionsr eiche Veranstaltung geht auf den Optischen Streckenmesskurs von 1928 zurück \, den Otto von Gruber leitete. Seit 1970 wurde die Tagung unter der Bezeic hnung „Ingenieurvermessung“ im vierjährigen Zyklus von den Technischen Univ ersitäten München\, Zürich und Graz organisiert. Um der rasanten Entwicklun g neuer Instrumente und Methoden der Ingenieurvermessung Rechnung zu tragen \, wird seit der Tagung in Zürich 2004 der Kurs in der Regel in verkürztem Rhythmus von 3 Jahren durchgeführt. Nächstes Jahr ist es wieder soweit!

Schon während der letzten Kurse hat sich die Verstärkung des Fortbildun gscharakters durch Tutorien sehr bewährt. In Reaktion auf das positive Echo der Kursteilnehmer möchten wir diesen Weg auch in der „Ingenieurvermessung 2020“ weitergehen. Die Landeshauptstadt München bietet mit ihrer Mischung aus Tradition und Moderne eine wundervolle Umgebung für den nächsten Ingeni eurvermessungskurs. Nutzen Sie die Gelegenheit\, sich in diesem Rahmen fort zubilden\, Experten und Kollegen kennenzulernen und beim Kurs oder im Rahme nprogramm Ihr persönliches Netzwerk weiter zu pflegen.

Nähere Inform ation erhalten Sie hier in Kürze. LAST-MODIFIED:20190120T195917Z LOCATION:München SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:19. Internationaler Ingenieurvermessungskurs TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190306 DTEND;VALUE=DATE:20190307 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6ah55pk18db6ijgjndq9gs24i0@google.com CREATED:20190119T225251Z DESCRIPTION:Der jährliche Workshop "Kommunale Geoinformationssysteme" thema tisiert aktuelle Trends und Entwicklungen in den Bereichen GIS und Landmana gement.
Im Workshop 2019 sind dies die Schwerpunkte Digitalisierung der Verwaltung\, digitale Partizipation und Raum-Monitoring für Kommunen.
< br>Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Geodäs ie der TU Darmstadt\, des Labors für Geoinformation der Frankfurt UAS und d es Instituts für Kommunale Geoinformationssysteme (IKGIS e.V.).

Zum Detailprogramm / Anmeldung LAST-MODIFIED:20190119T225326Z LOCATION:Kulturhalle Münster bei Dieburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:23. Workshop „Kommunale Geoinformationssysteme 2019“ TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190314 DTEND;VALUE=DATE:20190316 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:39lvavasojve4hc8b73deqtcl2@google.com CREATED:20190110T200740Z DESCRIPTION:Die Tagungsreihe wird ausgerichtet vom Institut für Geotechnik und Markscheidewesen der TU Clausthal\, dem Institut für Geodäsie und Photo grammetrie der TU Braunschweig und dem Geodätischen Institut der Leibniz Un iversität Hannover mit Unterstützung durch den Deutschen Markscheider-Verei n e. V. (DMV) \, die Gesellschaft für Geodäsie\, Geoinformation und Landman agement e. V. (DVW)\, die Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie\, Ferne rkundung und Geoinformation e. V. (DGPF) sowie das Leibniz Forschungszentru m FZ:GEO.

Die interdisziplinär ausgerichtete Tagung "GeoMonitoring" stellt Messmethoden aus Geodäsie\, Geotechnik\, Geophysik und Geowissenscha ften sowie aus benachbarten Wissenschaften vor. Zur Integration ihrer Ergeb nisse und zur Beschreibung des komplexen Verhaltens von Geoobjekten werden für die Praxis relevante und anwendbare Modellierungsansätze vorgestellt. D ie Veranstaltung findet vom 14.-15. März 2019 in Hannover an der Leibniz Un iversität Hannover statt.

Es erwartet Sie ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm aus den Bereichen Geodäsie\, Geotechnik\, Geo physik und Geowissenschaften. Überzeugen Sie sich selbst von den Beiträgen in den vier Sessions unter www.geo-monitoring.org/Tagung 2019/programm.html. Nutzen Sie gleich die Online-Anmeldung unter www.geo-monitoring.org/Tagung2019/anmeldung.php. LAST-MODIFIED:20190110T200740Z LOCATION:Hannover SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tagung GeoMonitoring TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190320 DTEND;VALUE=DATE:20190322 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5q69a3eue6dftrumbmpjo7l0jd@google.com CREATED:20181216T183008Z DESCRIPTION:Der Förderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V. v eranstaltet in Zusammenarbeit mit der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachh altige Landentwicklung und dem Lehrstuhl für Bodenordnung und Landentwicklu ng der TU München die 21. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement am 20. und 21. März 2019 im Oskar von Miller Forum.

Bezahlbares Wohnen - auf dem Land und in der Stadt

Die Explosion der Bodenpreise in den Ballungsräumen macht das Leben in diesen Regionen für große Teile der Bevö lkerung kaum noch erschwinglich. In ländlichen Regionen\, jenseits von S-Ba hnanschlüssen und pendelbaren Distanzen sind die Bodenpreise noch relativ g ünstig und die Bebauung erfolgt hier zumeist in Form von Einfamilienhäusern mit entsprechen hohem Flächenverbrauch\, Erschließungsaufwand und Verkehrs aufkommen.

Wie verändern sich die Verhältnisse von Boden-\, Bau- und Mietkosten?
Welche Siedlungsstruktur und Bauformen bieten neue Chancen auf dem Land?
Welche Wechselwirkungen entstehen zwischen Land und Stadt?
Wie verändern sich die Beziehung von Wohn- und Mobilitätskosten?
Wie verändern Telearbeit und Co-Working die Land-Stadt-Beziehung?
Wie verän dern sich Dorf und Landschaftsbild?


Diesen und weiteren Fragen g ehen die Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement im März 2019 nach. ( Themen: Wohnen\, Bodenpreis\, Flächenverbrauch\, Stadt-Land\, Mobilität\, B au- und Siedlungsformen\, Dorf- / Landschaftsbild\, Baukultur u.v.m.) Das V erfassungsziel der Gleichwertigkeit der Lebensverhältnisse und auch die Lei stbarkeit des lebensnotwendigen Wohnraums stehen hier zur Debatte.



Zum Detailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181216T183008Z LOCATION:München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:21. Münchner Tage für nachhaltiges Landmanagement "Bezahlbares Wohn en - auf dem Land und in der Stadt" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190402 DTEND;VALUE=DATE:20190403 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:014tma0j0k6fm67d26s5m5ibs8@google.com CREATED:20181215T170320Z DESCRIPTION:

Die Realisierung von kostengünstigem Wohnraum stellt in vielen Kommunen eine der größten und schwierigsten Aufgaben dar.

Vo r diesem Hintergrund bietet es sich deshalb an\, kommunale Grundstücke für den Wohnungsbau nicht zum Höchstgebot\, sondern auf der Grundlage von Konze ptausschreibungen zu vergeben. Auf diesem Weg können die Zielsetzungen der Gemeinden insbesondere im Hinblick auf bezahlbares Wohnen\, aber auch auf a ndere Themen wie Nachhaltigkeit\, Mobilität\, soziale Mischung\, Architektu r und örtliche Belange langfristig gesichert werden. Mit der Konzeptausschr eibung erhalten auch die Akteure am Wohnungsmarkt eine Chance zur Baulanden twicklung\, die sich den Gemeinwohlzielen der Kommunen verpflichtet fühlen.

Konzeptverfahren ist jedoch nicht Konzeptverfahren: Eine Umfrage un ter 14 Städten in 2017 zeigte\, dass sich die Verfahren individuell entwick elt haben und teilweise stark unterscheiden. In jeder dieser Kommunen ist m an jedoch mit den gleichen Fragstellungen zu Verfahrensaufbau\, Bewertungsk riterien und Auswahlverfahren sowie der Sicherung der Konzepte konfrontiert .


Das Seminar bietet einen Überblick über Varianten und Möglichk eiten von Konzeptverfahren an Beispielen unterschiedlicher Kommunen. Ergänz end behandelt werden juristische Fragestellungen bei der Vergabe von Grunds tücken innerhalb von Konzeptverfahren. Dieses Seminar richtet sich in beson derer Weise an Vertreter aus Kommunen und Grundstücksentwicklungsgesellscha ften\, die sich mit dem Thema bereits befassen oder befassen wollen. Das Se minar bietet Gelegenheit zum Austausch und zur Diskussion.

Zum Detailprogramm / On line-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181215T170320Z LOCATION:München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Konzeptvergabe von Grundstücken für bezahlbares Wohnen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190327 DTEND;VALUE=DATE:20190330 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1dmh3fu2bvbjlj4p3php2v0637@google.com CREATED:20181215T170014Z DESCRIPTION:Kursvorbereitung und Leitung:
Dipl.-Ing. Herbert Troff\, Ltd . VermDir a.D.\, Norden
Prof. Dr.-Ing. Walter Schwenk\, ÖbVerm.-Ing.\, Ö bvS\, Berlin
Dipl.-Ing. Andreas Eickermann\, Institut für Städtebau Berl in


Vorträge mit Erfahrungsaustausch zwischen Gutachterausschüsse n nach § 192 BauGB\, deren Geschäftsstellen und freiberuflich tätigen Sachv erständigen.


Zum Detailprogramm / Online-An meldung LAST-MODIFIED:20181215T170028Z LOCATION:Haus der Kirche\, Goethestr. 27-30\, 10623 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wertermittlung nach dem BauGB TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190314 DTEND;VALUE=DATE:20190315 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3v0i4foon3r8i8e8hj1g119b7f@google.com CREATED:20181215T165336Z DESCRIPTION:Fachtagung am 14.03.2019 in München in Kooperation mit der Baye rischen Architektenkammer

Die Fachtagung vertieft unter der Leitung von Univ.-Prof. Dr.-Ing. Stephan Mitschang die Festsetzungen des Bebauungsp lans. Dabei werden die Anforderungen an die Festsetzungen\, zentrale Planun gsgrundsätze und Festsetzungsarten behandelt.

Hinweis: Bitte bringe n Sie das aktuelle BauGB inkl. BauNVO mit.

Zum Detailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181215T165809Z LOCATION:Platzl Hotel\, Sparkassenstraße 10\, 80331 München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Die Festsetzungen des Bebauungsplans TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190321 DTEND;VALUE=DATE:20190322 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0ncg0t2kd1hn9m2sup49b35q19@google.com CREATED:20181215T165609Z DESCRIPTION:

Durch die steigende Wohnraumnachfrage und die regional angespannten Baulandmärkte gewinnt das Instrument der städtebaulichen Entwi cklungsmaßnahme wieder an Bedeutung. So ziehen zunehmend Städte und Gemeind en aufgrund der Schwierigkeiten bei der Baulandmobilisierung die Anwendung der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme in Erwägung\, um brachgefallene Fl ächen wieder nutzbar zu machen.

In der Planungspraxis wirft die städ tebauliche Entwicklungsmaßnahme einige Fragen auf: Was gilt es bei der Durc hführung der SEM zu beachten? Welchen Beitrag kann das Instrumentarium zur Bereitstellung von Bauland leisten? Ist die SEM ein geeignetes Instrument u m bedarfsgerechten Wohnraum zu schaffen? Wie kann die Finanzierung der SEM erfolgen? Welche Erwerbsmodelle gibt es? Wie kann mit Widerständen Betroffe ner/der Alteigentümer umgegangen werden? Wie kann die Beteiligung im Rahmen der SEM ausgestaltet werden? Wie können städtebauliche Qualitäten gesicher t werden? Wo liegen die Grenzen der städtebaulichen Entwicklungsmaßnahme?
Die angestoßenen Fragen werden im Rahmen der Fortbildungsveranstaltun g vor allem für Vertreter der kommunalen Verwaltungen\, freie Planungs- und Architekturbüros\, Entwicklungsträger und Vertreter der Wohnungswirtschaft beantwortet. Darüber hinaus sind alle anderen am Thema Interessierten herz lich willkommen.


Zum De tailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181215T165609Z LOCATION:Evangelische Stadtakademie\, Herzog-Wilhelm-Str. 24\, 80331 Münche n SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190219 DTEND;VALUE=DATE:20190221 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0k6n370abi4a74fu74g98194sl@google.com CREATED:20181215T164829Z DESCRIPTION:
Grundlagenkurs am 19.02. / 20.02.2019 in München in Koopera tion mit der Bayerischen Architektenkammer:

Unter Leitung von Univ.- Prof. Dr.- Ing. habil. Stephan Mitschang werden in bewährter\, praxisorien tierter Manier die Grundstrukturen der Bauleitplanung unter Berücksichtigun g aktueller Fragestellungen sowie höchstrichterlicher Rechtsprechung erläut ert. Die Veranstaltung beinhaltet auch Übungen.


Hinweis: Bitte bringen Sie das aktuelle BauGB inkl. BauNVO mit. \;


Zum Detailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181215T164830Z LOCATION:Platzl Hotel\, Sparkassenstraße 10\, 80331 München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Einstieg in die Bauleitplanung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190124 DTEND;VALUE=DATE:20190126 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5qop28cish5f9k2dmc0vpfd7cr@google.com CREATED:20181215T164446Z DESCRIPTION:Der Mobilitätssektor ist derzeit geprägt von erheblichen Veränd erungsprozessen und Visionen einer nachhaltigen sozial- und stadtverträglic hen Mobilität in Kommunen. Die Anpassung der Rahmenbedingungen und des Mobi litätsangebots an die Bedürfnisse der Menschen sowie an die technische Entw icklung ist erklärtes Ziel der Bundesregierung\, zu dessen Erreichen auch d ie Kommunen entsprechende Steuerungsmöglichkeiten erhalten.

Die Sich erung der Mobilität ist fundamentales Element unserer Gesellschaft zur Sich erung von Lebensqualität sowie gesellschaftlicher Teilhabe und gewinnt weit er an Bedeutung. Gleichzeitig ist der Verkehrssektor verantwortlich für run d ein Fünftel der gesamten Treibhausgasemissionen. Um die Mobilitätswende k limaverträglich zu gestalten\, muss der Einsatz regenerativer Energien gest ärkt und der Energieverbrauch reduziert werden. Energieeffiziente Technolog ien\, die Verminderung von –aktuell immer noch steigendem- motorisierten In dividualverkehr sowie eine Verkehrsverlagerung sind dabei Stellschrauben de r Verkehrswende. Bedeutend im Rahmen der technischen Entwicklung ist die Se ktorkopplung mit Power-to-X-Technologien. Bei der Verkehrsreduzierung spiel en mitunter Sharing-Angebote eine tragende Rolle. Der Umstieg auf Elektrofa hrzeuge erfolgt\, mit Ausnahme etwa der Pedelecs\, schleppend. Die Fördermi ttel für Elektromobilität erfordern eine Konzepterstellung auf örtlicher Eb ene\; häufig fühlen sich die Kommunen mit dieser Aufgabe jedoch allein gela ssen. Im Zuge der Mobilitätswende sind die Kommunen gefragt\, auf die jewei ligen Verhältnisse angepasste Verkehrskonzepte zu erarbeiten. Neben der Ste igerung des Umweltverbundes sind auch die Verbesserung der Situation und Si cherheit für Fußgänger*innen und Radfahrer*innen insgesamt sowie die Entwic klung von Strategien eines multi- und intermodalen Verkehrs angezeigt.

Die Fachtagung zielt darauf ab\, die einzelnen Bausteine städtebauliche r Planungen im Mobilitätsbereich aufzuzeigen und zu diskutieren. Projektbei spiele geben Anreize für Konzepte und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten in K ommunen.


Die Veranstaltung richtet sich an Stadtplaner*innen\, V erbände\, Mobilitätsanbieter sowie alle am Thema Interessierten.

Zum Detailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181215T164446Z LOCATION:Institut für Städtebau Berlin\, Schicklerstraße 5-7\, 10179 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Mobilität - Aktuelle Fragen einer nachhaltigen Gestal tung des Verkehrssektors TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20181206 DTEND;VALUE=DATE:20181208 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2p1dajr81cvtq1nsn2cd2aiu6q@google.com CREATED:20181130T082843Z DESCRIPTION:Das Verhältnis zwischen Raumordnung\, Bauleitplanung und raumbe zogener Fachplanungen ist komplex und mitunter schwierig. Die zwischen den einzelnen Kompetenzbereichen der Planungen verlaufenden Grenzen sind nicht immer leicht abzustecken. Unsicherheiten können letztlich zu nicht unerhebl ichen Problemen in der Praxis führen.

Auf der Tagung sollen Fragen h insichtlich des Wirkungsgefüges der sektoralen Planung und der Gesamtplanun g gestellt und diskutiert werden. Was darf die Bundesraumordnung seit der R aumordnungsnovelle 2017 regeln und welche Bindungswirkungen ergeben sich da raus? Wie weitreichend ist die Anpassungspflicht der Bauleitplanung an die Ziele der Raumordnung? Kann eine Zielwidrigkeit zur Unwirksamkeit eines Beb auungsplans führen?
Welche Verbindlichkeit haben fachplanerische Festse tzungen im Verhältnis zur Raumordnung und wo verlaufen die Grenzen raumordn erischer Festlegungen? All diese Fragestellungen sollen auch anhand aktuell er Themenbereiche erörtert und beantwortet werden.

Das Seminar rich tet sich an alle Fachleute in der Verwaltung\, private Büros\, Institute un d Verbände\, die im Rahmen der Raumordnung\, Fachplanung und Bauleitplanung tätig sind sowie an alle am Thema Interessierte.

Referenten: Prof. Dr. jur. Willy Spannowsky Technische Universität Kaiserslautern\, Richter am Oberlandesgericht Zweibrücken | Prof. Dr. Gerd Hager Verbandsdirektor Re gionalverband Mittlerer Oberrhein\, KIT Karlsruhe\, Institut für Technologi e | Dr.-Ing. Sebastian Wilske\, stellv. Verbandsdirektor Regionalverband Mi ttlerer Oberrhein | Dr. Boas Kümper Wiss. Mitarbeiter am Zentralinstitut fü r Raumplanung (ZIR)\, Münster | Univ.-Prof. Dr. iur. Klaus Joachim Grigolei t Leiter des Fachgebiets Raumplanungs- und Umweltrecht\, TU Dortmund | Prof . Dr. jur. Konrad Goppel Universität Augsburg\, Ministerialdirigent a.D. | Dr.-Ing. Detlef Kron Leiter des Amtes für Stadtplanung und Stadterneuerung\ , Stadt Stuttgart

Zum Detailprogramm / Online-Anmeldung LAST-MODIFIED:20181130T083001Z LOCATION:Sparkassenverband Baden-Württemberg\, Tagungsraum 2a\, Pariser Pla tz 3 A\, 70173 Stuttgart SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Raumordnung\, Fachplanung und Bauleitplanung im Spannungsfeld TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20190507 DTEND;VALUE=DATE:20190509 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:65h2i0dc9nrrchvvt90cmku8oq@google.com CREATED:20181026T093323Z DESCRIPTION:Schwerpunktthemen:\n- 3D-Stadtmodelle in Architektur und Stadtp lanung\n- BIM in Hochbau- und Infrastrukturprojekten\, Anwendungen\n- UAVs/ Drohnen und Mobile Mapping: schnelle und effiziente\n Verfahren zur Gener ierung von 3D-Gebäude-/Stadtmodellen\n- Digitalisierung\, E-Government und Geospatial Data\n\n\n\nweiterführende Informationen: \nwww.3d-forum.li LAST-MODIFIED:20181129T103139Z LOCATION:Kongresszentrum Inselhalle Lindau (Bodensee) SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:18. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20181205 DTEND;VALUE=DATE:20181206 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0b4f17p69tqmsv9d9vo16kj2j1@google.com CREATED:20181122T054445Z DESCRIPTION:In Deutschland leben etwa 48 Millionen Menschen und damit weit mehr als die Hälfte der Bevölkerung in über 2.700 kleinen und mittleren Stä dten. Diese Städte sind wichtiger Bestandteil des polyzentrischen Städtenet zes\, übernehmen für ihren Raum wichtige Funktionen und tragen wesentlich z u demokratischen Prozessen\, Meinungsbildung und damit auch zum gesellschaf tlichen Zusammenhalt bei.

Dabei unterscheiden sich die Entwicklungsv oraussetzungen der einzelnen Städte stark voneinander: in prosperierenden R egionen sind wohlhabende Städte zu finden\, die mit Herausforderungen wie s teigenden Miet- und Baulandpreisen sowie schwieriger Flächenmobilisierung f ür dringend benötigten\, bezahlbaren Wohnraum umgehen müssen. Am anderen En de des Spektrums müssen sich Städte in peripher gelegenen\, ländlichen Raum gegen einen Verlust von Zentralitätsfunktionen und Attraktivität als Leben s- und Arbeitsort zur Wehr setzen. Gerade für die Schaffung gleichwertiger Lebensbedingungen spielen diese Städte eine entscheidende Rolle. Zwischen d iesen Polen gibt es eine Vielzahl von sich unterschiedlich entwickelnden St ädten mit unterschiedlichen Entwicklungsperspektiven.

Vor diesem Hin tergrund stellt die aktuelle Veröffentlichung „Planungspraxis kleiner und m ittlerer Städte in Deutschland – Neue Materialien zur Planungskultur“\, die als Kooperation zwischen Bundesinstitut für Bau-\, Stadt- und Raumforschun g\, Deutschem Städtetag\, Deutschem Städte- und Gemeindebund und dem Instit ut für Städtebau und Wohnungswesen entstanden ist\, 51 beispielgebende Plan ungsprozesse und Projekte zum Umgang mit aktuellen Herausforderungen der St adtentwicklung vor.

weiterführender Link: https://www.isw-isb.de/programm/00-18-planungspraxis-kleiner-und-mi ttlerer-staedte-in-deutschland/ LAST-MODIFIED:20181122T054445Z LOCATION:Deutscher Städtetag - Gereonshaus Gereonstraße 18-32 50670 Köln SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:ISW-Symposium: Planungspraxis kleiner und mittlerer Städte in Deuts chland TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20190314T110000Z DTEND:20190315T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:14i0be6aakt30vv74g4i01u5mv@google.com CREATED:20181107T104223Z DESCRIPTION:
Vor über 20 Jahren startete die Münchner GI-Runde als „Münc hner Fortbildungsseminar Geoinformationssysteme“. Titel\, Dauer und Form de r Veranstaltung haben sich seitdem der Entwicklung angepasst. Geblieben ist jedoch die Kernidee des Treffens\, Wissenschaft\, Wirtschaft und Behörden gleichberechtigt zusammenzubringen – sie gewissermaßen an einen Runden Tisc h zu bekommen. Die GI-Runde ist daher vor allem dem Wissenstransfer und dem gegenseitigen Austausch dieser drei Bereiche gewidmet\, die im Geoinformat ionswesen jeweils ihre eigene\, wichtige Rolle spielen.

aktuelles Pr ogramm und weitere Informationen unter
https://rundertischgis.de/veranst altungen/münchner-gi-runde.html

Geschäftsstelle des Runder Tisc h GIS e.V.
Tel. +49 89 289-22857
runder-tisch@bv.tum.de LAST-MODIFIED:20181107T104223Z LOCATION:Technische Universität München\, Arcisstraße 21\, 80333 München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Münchner GI-Runde 2019 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20181119 DTEND;VALUE=DATE:20181121 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5khbttp41gd5luvsjrjtalmek4@google.com CREATED:20181026T143351Z DESCRIPTION:Die Beteiligung der Öffentlichkeit ist fester und bedeutender B estandteil räumlicher Planungsverfahren. Sie liefert das für den späteren z entralen Vorgang der Abwägung notwendige Abwägungsmaterial und trägt somit u.a. wesentlich zur Qualität des Planungsergebnisses bei. Durch die Änderun gen im BauGB vergangenen Jahres bestehen für die Gemeinden hinsichtlich der Beteiligung im Bauleitplanverfahren neue Verpflichtungen\, etwa hinsichtli ch der Einstellung von Unterlagen in das Internet. Diese werfen mitunter au ch Fragen wie die der technischen Protokollierung oder des Urheberrechts au f. Im Zeitalter der digitalen Transformation können sich neue Chancen auch für Planungsverfahren ergeben\, was aber eine gut durchdachte Wahl an sinnv ollen Formaten und Instrumenten der Beteiligung voraussetzt. Insbesondere i m Bereich der förmlichen Beteili-gungsverfahren werden diese Chancen meist noch nicht genutzt. Probleme bestehen mitunter auch hinsichtlich der Frage\ , wie Daten inhaltlich und technisch miteinander verknüpft werden können. H ier gilt es\, auch der Verwaltung geeignete technische Lösungen an die Hand zu geben.
Die Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Mitarbeiter/in nen der Verwaltung\, insbesondere der Stadtplanung und Landes-planung sowie an Planungsbüros und sonstige Interessierte.

Referent*innen:
W ilfried Körner Leiter des Sachgebiets Öffentlichkeitsarbeit des Stadtplanun gsamtes Frankfurt | Constanze Schäckel Westfälische Wilhelms-Universität Mü nster\, Zentralinstitut für Raumplanung\, Münster | Dr. Michael Zschiesche Fachgebietsleiter Umweltrecht &\; Partizipation\, Unabhängiges Institut für Umweltfragen e.V. | Dr. Björn Fleischer Geschäftsstelle O-pen.NRW im Mi nisterium für Wirtschaft\, Innovation\, Digitalisierung und Energie des Lan des Nordrhein-Westfalen | Heinz G. Bienek Referatsleiter Grundsatz- und Rec htsangelegenheiten\, Sächsisches Staatsministerium des Innern\, Dresden | D ipl.-Ing. Michael Isselmann Leiter des Stadtplanungsamtes der Stadt Bonn | Dr. Gregor Langenbrinck Gesellschafter Urbanizers Büro für städtische Konze pte

weiterführende Informationen: https://www.isw-isb.de/programm/70-18-oeffentlichkeitsbet eiligung-und-rechtsschutz-in-raeumlichen-planungsverfahren/ LAST-MODIFIED:20181026T143351Z LOCATION:Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Öffentlichkeitsbeteiligung und Rechtsschutz in räumlichen Planungsv erfahren TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20181108T081500Z DTEND:20181108T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:04kq9ufrntt2ls6nml09qnu6lq@google.com CREATED:20180928T075833Z DESCRIPTION:Am Donnerstag 8.11.2018 veranstalten die HTW Dresden\, das VDV Bildungswerk und der DVW AK4 Ingenieurgeodäsie das „Zirkeltraining BIM und Vermessung“.
In zwei Zirkeln a 5 Stationen können sich die Teilnehmer üb er Grundlagen und Hersteller informieren.
Zusätzlich gibt es einen Impu lsvortrag aus Schweden und zwei Vortragsblöcke zu den Themen „BIM Praxis“ u nd „BIM Forschung“.

Das Seminar findet im jährlichen Wechsel als VDV -Seminar (Dresden) und DVW-Seminar (Darmstadt) statt.

Online-Anmeldu ng: http://anmeldung.bw-vdv.de/
Flyer zum Seminar "Zirkeltraining_BIM und Vermessung" (PDF). \; LAST-MODIFIED:20180928T075833Z LOCATION:Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW Dresden)\, Frie drich-List-Platz 1\, 01069 Dresden\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Zirkeltraining BIM und Vermessung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20181113T083000Z DTEND:20181114T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2qc24rmgpc5sbujojuabf16o2a@google.com CREATED:20180925T134202Z DESCRIPTION:Ein Jubiläum: zum 10. Mal findet der Workshop der DGfK und der DGPF in diesem Jahr statt. Themenschwerpunkte sind die automatische Generie rung von 3D-Daten\, Verkehrs- und Energiethemen. Daneben widmen wir uns auc h dem Building Information Modeling (BIM)\, der Augmented Reality (AR) und „Big Data“-Fragen. Anwendungsbeispiele aus verschiedenen Städten ergänzen w ie in den letzten Jahren die Vortragsreihe\, sodass der Workshop ein Gleich gewicht zwischen Theorie und Praxis herstellt. \;

weitere Inform ationen: \;
https://www.3d-stadtmodelle.org/index.php?do=3dws2018 LAST-MODIFIED:20180925T134202Z LOCATION:Universitätsclub Bonn\, Konviktstraße 9\, 53113 Bonn\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „3D -Stadtmodelle“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20181024 DTEND;VALUE=DATE:20181025 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:20kehngs8q0rmi6sj8a1c3mik5@google.com CREATED:20180907T070014Z DESCRIPTION:
Das 22. buildingSMART-Forum findet am 24. Oktober 2018 im E llington-Hotel in Berlin (Nähe Kurfürstendamm) statt. \;
Unter dem T itel „Digitalen Wandel mitgestalten“ lädt der Digitalisierungsverband der B au- und Immobilienwirtschaft buildingSMART Deutschland zu Diskussionen mit Vertretern und Experten aus Politik\, Wirtschaft sowie Forschung und Entwic klung. Erneut blickt das buildingSMART-Forum auf neue Trends und Entwicklun gen für Building Information Modeling\, der dominierenden Methode und Techn ik für das digitale Planen\, Bauen und Betreiben. \; \;

Anme ldungen sind ab sofort über die Web-Site von buildingSMART möglich\, dort g ibt es auch weitere Informationen zum Programm.
https://www.buildingsmart.de/kos/WNetz?art=Compi lation.show&\;id=573&\;pagenr=0&\;card=1&\;daoref=73618 \;< /a> LAST-MODIFIED:20180907T070014Z LOCATION:Ellington Hotel Berlin\, Nürnberger Str. 50-55\, 10789 Berlin\, De utschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:22. buildingSMART-Forum in Berlin – Digitalen Wandel mitgestalten TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180927T103000Z DTEND:20180927T190000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4mtq28mq89a86iuqr120sn8vk2@google.com CREATED:20180824T150029Z DESCRIPTION:Am 27.09.2018 findet der 1. GEOkomm Networking &\; Innovatio n Summit statt.
Zum einen werden an diesem Tag die Netzwerktreffen der von der GEOkomm betreuten ZIM-geförderten Netzwerke stattfinden und zum geg enseitigen Kennenlernen und Austausch anregen. Zum anderen sollen am Nachmi ttag \; wichtige Fragen zu den Themenschwerpunkten: Forschungsförderung \, Patenten und Vermarktung angesprochen werden. Gemeinsam möchten wir mit Vertretern des Deutschen Patent- und Markenamtes\, den Projektträgern Jülic h und VDI/VDE IT sowie der Wirtschaftsförderung Brandenburg (WFBB) in klein en Workshops diskutieren.

Anmeldungen sind unter diesem
Link möglich.& nbsp\;


Für Fragen steht Ihnen das Team der Geschäftsstelle gerne zur Verfügung. \;

GEOkomm / Verband der GeoInformationswirtscha ft Berlin/Brandenburg e.V. \;

Hans-Thoma-Str. 4
D-14467 Potsd am
T: +49 (0) 331 273 19 27
F: +49 (0) 331 273 19 35
E-Mail: christoph.nielsen@geokomm.deWeb: \;www.geokomm.de LAST-MODIFIED:20180827T092015Z LOCATION:Fachhochschule Potsdam (Hauptgebäude) SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:1. GEOkomm Networking & Innovation Summit TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20181010T070000Z DTEND:20181010T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4hfsk05hbmbhgqqlem52um2vtd@google.com CREATED:20180726T104929Z DESCRIPTION:Kurzbeschreibung
Smart Cities ist das Konzept\, Proze ssabläufe zu etablieren um Ressourcen einer Stadt optimal zu nutzen. Eine erfolgreiche Umsetzung erfordert verschiedene Bausteine\, die das bekannte Konzept der Geodateninfrastrukturen erweitern. Zwei wesentliche Bausteine\, die in diesem Kurs vorgestellt und vertieft werden adressieren den Aspekt Sicherheit und Datenschutz. Der Baustein Sicherheit muss es ermöglichen\, g eschützte und schützenswerte Daten anbieterübergreifend verknüpfen zu könn en. Dies erfordert üblicherweise die Etablierung einer Zugriffskontrolle de ssen Regelwerk u.a. Rollen oder Merkmale von Benutzern berücksichtigt. Der Baustein Datenschutz\, insbesondere im Hinblick auf die neue Datenschutz-Gr undverordnung (GDPR mit Stichtag 25. Mai 2018)\, liefert Anforderungen an d ie Architektur und den Betrieb einer Smart-City-Infrastruktur: „Privacy by Design“ und „Privacy by Default“.
Erstes Ziel des Schulungskurses ist es \, eine mögliche Architektur zur Umsetzung einer Smart-City-Infrastruktur a ufzuzeigen\, die als Erweiterung von existierenden GDI-Diensten konzipiert ist. Der wesentliche Aspekt hierbei ist die Möglichkeit der interoperablen Vernetzung von Cities\, denn der Prozess Smart City endet ja nicht an der S tadtgrenze.
Das zweite Ziel des Schulungskurses vermittelt Wissen darübe r\, welche grundsätzlichen Anforderungen bei der Verwendung von personenbez ogenen Daten durch die neue Datenschutz-Grundverordnung relevant sind. Es w ird aufgezeigt\, wie diese im Rahmen der vorgestellten Architektur umgesetz t werden können.
Der Kurs endet mit einer Frage- u. Antwortrunde um das Erlernte zu vertiefen sowie Fragestellungen der Teilnehmer zu diskutieren.< br>
Zielgruppe
Technische Verantwortliche und Entscheider für den Betrieb von Geodateninfrastrukturen und der Etablierung einer Smart Cit y Infrastruktur

weiterführender Link: \;
https://rundertischgis.d e/veranstaltungen/weiterbildungskurse/539-sicherheits-und-datenschutzaspekt e-in-smart-city-infrastrukturen.html LAST-MODIFIED:20180726T104929Z LOCATION:Technische Universität München\, Technische Universität München\, Arcisstraße 21\, 80333 München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Sicherheits- und Datenschutzaspekte in Smart-City-Infrastrukturen TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180925T070000Z DTEND:20180926T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7qmvrhj0tas68ktjlu7biq2s5b@google.com CREATED:20180726T104720Z DESCRIPTION:Kurzbeschreibung
Nicht zuletzt durch die globale Vern etzung und den weiter steigenden Bedarf an der Nutzung von Geodaten erlange n Geodatenbanken eine immer größere Bedeutung. Neue Anwendungsbereiche sind beispielsweise mobile Applikationen\, 3D-Gebäudeinformationsmodelle\, 3D-U ntergrundmodellierung oder die Verwaltung von 3D-Laserscanning-Daten.

Zielgruppe
Die Zielgruppe des Kurses umfasst Personen\, die unterschiedliche Datenformate nutzen und verarbeiten möchten.

Inhalte
Am ersten Tag des Kurses wird nach einem Überblick i n den Stand der Technik gängiger Geodatenbanksysteme in das Gebiet der Geod atenbanken eingeführt. Dabei wird insbesondere auf die Modellierung und das Management von Geodaten eingegangen: Geodatenmodelle und die Indexierung v on Geodaten werden ausführlich behandelt. Abschließend wird in 3D-Geodatenb anken eingeführt und auf die besonderen Anforderungen eingegangen. Am zweit en Tag werden von den Kursteilnehmern direkt am Rechner („hands-on“) besond ere Aspekte aus der Praxis der Geodatenbanksysteme am Beispiel von PostGIS behandelt. Insbesondere werden die Dateneingabe\, das Management und die An alyse von Geodaten ausführlich besprochen.

weiterführender Link:&nbs p\;
https://rundertischgis.de/veransta ltungen/weiterbildungskurse/513-geodatenbanken2018september.html LAST-MODIFIED:20180726T104720Z LOCATION:Technische Universität München\, Technische Universität München\, Arcisstraße 21\, 80333 München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodatenbanken TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20181023T084500Z DTEND:20181024T133000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:38p7ldarqaaag6qgg1rde8l9lb@google.com CREATED:20180619T150901Z DESCRIPTION:
Ständige Veränderungen der Organisationsstrukturen sowie st etige Reformbemühungen innerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heu te mehr denn je\, das gesamte humane Problemlösungspotenzial der Organisati on abzurufen. Daher ist es für leitende Mitarbeiter unabdingbar\, sich mit neueren integrativen Ansätzen der Führung auseinanderzusetzen und die Anwen dung anhand von Praxisbeispielen zu verstehen und zu erlernen. Vor dem Hint ergrund dieser Entwicklungen bietet dieses Seminar\, aufbauend auf Experten vorträge renommierter Institutionen\, die Möglichkeit\, sich auf hohem Nive au mit der veränderten Führungssituation vertraut zu machen und vorhandene Potenziale zu erschließen.

weiterführender Link: h ttp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?seminar Id=106
 \; LAST-MODIFIED:20180619T150901Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Innovative Ansätze der Führung und des Personalmanagements in der ö ffentlichen Verwaltung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180924 DTEND;VALUE=DATE:20180929 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2hn3qfhih5rhacpitb0rkg4v78@google.com CREATED:20180528T091616Z DESCRIPTION:Wissenschaftliche Leitung und Organisation:

Prof. Dr. Rü diger Rubel\, Vors. Richter am BVerwG\, Leipzig\; \;
Helmut Petz\, R ichter am BVerwG\, Leipzig\; \;
Malte Arndt\, Institut für Städtebau Berlin

 \;
Programmablauf
Themenübersicht:

Das akt uelle Thema: Thematische Schwerpunkte der räumlichen Planung für die nächst en drei Jahre – Sicht des Bundes

Thematische Schwerpunkte der räumli chen Planung für die nächsten drei Jahre – Sicht der Städte

Auswirku ngen des Hochwasserschutzgesetz II auf die räumliche Planung

Planung im Umfeld von Störfallbetrieben – Notwendige Ermittlungen\, Regelwerke\, F estsetzungsmöglichkeiten

Die Widerlegung der Vermutungsregelung nach §11 Abs.3 BauNVO beim Lebensmitteleinzelhandel – Vorstellung des Handlungs leitfadens der Fachkommission Städtebau

Neuere Entwicklungen im Baur echt\, dargestellt an Entscheidungen des Bundesverwaltungsgerichts

A ktuelle Entwicklungen und Trends im bundesweiten Wohnungsmarkt – Miet- und Kaufpreisentwicklungen\, Kostenfaktoren\, Handlungsbedarfe für die Praxis
Das Vorkaufsrecht im Bereich der sozialen Erhaltungssatzung – Anwendu ngsvoraussetzungen\, Abwendungsvereinbarungen

Das Verhältnis der pla nerischen Einzelhandelssteuerung zu europäischem Recht – Verhältnis zur Die nstleistungs-RL\, Rechtsprechung des EuGH

„Aufzehren“ des Lärmschutz es? Zum Verhältnis von verbindlicher Bauleitplanung und TA Lärm

Glie derung von Gewerbegebieten nach § 1 Abs. 4 BauNVO und flächenbezogene Schal lleistungspegel – Gliederungsmöglichkeiten\, Systematik flächenbezogener Sc halleistungspegel\, Festsetzungsmöglichkeiten

Planerhaltungsvorschri ften in der aktuellen Rechtsprechung

Luftreinhaltung in der Bauleitp lanung – Zusammenwirken von Luftreinhaltung und Bauleitplanung\, Festsetzun gsmöglichkeiten\, aktuelle Rechtsprechung

Das novellierte Raumordnun gsgesetz – Neue Kompetenzverteilung\, Bindungswirkungen\, aktuelle Entwickl ungen zur Abweichungsgesetzgebung

Dauerwohnen in Erholungs- und Woch enendhausgebieten – Duldungspflichten\, Konflikte\, Handlungsoptionen
Möglichkeiten der Vereinfachung und Beschleunigung von Baugenehmigungsver fahren


https://www.isw-isb.de/programm/68-18-staedtebau-und-recht/ LAST-MODIFIED:20180528T091616Z LOCATION:Haus der Wirtschaft Grundstücksgesellschaft mbH\, Am Schillertheat er 2\, 10625 Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Recht TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180523T073000Z DTEND:20180524T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:30u5s3s68bk0n158m007t42e6g@google.com CREATED:20180226T081950Z DESCRIPTION:

Der DVW Hamburg/Schleswig-Holstein veranstaltet das 9. Hambu rger Forum für Geomatik zum Thema "Aktuelle Entwicklungen aus Forschung und Praxis – 2018".

Termin/Ort:
23./24 Mai 2018& nbsp\;
Hamburg

Seminarinhalte
– Ausbildung im demographischen Wandel
– Klimawandel und Hochwasserschutz
– Virtual R eality
– Building Information Modelling
– Multi-Sensor-Systeme
– I ngenieurvermessung

Das Hamburger Forum für Geomatik ist nun bereits z um neunten Mal ein Treffpunkt von Fachleuten aus Wirtschaft\, Verwaltung un d Wissenschaft im norddeutschen Raum. Nach einem Eröffnungsvortrag zum Them a »Geodäsie und Geoinformation in Hamburg – Herausforderung 4.0« werden akt uelle Entwicklungen in den Themenschwerpunkten »Ausbildung im demographisch en Wandel«\, »Klimawandel und Hochwasserschutz«\, »Virtual Reality«\, »Buil ding Information Modelling«\, »Multi-Sensor-Systeme« und »Ingenieurvermessu ng« näher betrachtet. Die Veranstaltung wird zudem von einer Fachfirmenauss tellung begleitet.

Zielgruppe
Eingeladen sind all e der Geodäsie und Geoinformation verbundenen oder ihr nahestehenden Fachle ute\, die sich über den aktuellen Stand und neue Entwicklungen auf diesen G ebieten informieren wollen.

Weitere Informationen
Dipl.-Ing. Berend Döhle
DVW Hamburg/Schleswig-Holstein e.V.
Tel.: 04 0 42826-5126
E-Mail

Anmeldeli nk

Seminarflyer als PDF (zum Download)

LAST-MODIFIED:20180322T130237Z LOCATION:HafenCity Universität Hamburg (HCU)\, Überseeallee 16\, 20457 Hamb urg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:9. Hamburger Forum für Geomatik TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180412T110000Z DTEND:20180413T110000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:57bnol5t4uh6jjubclqrvjmhts@google.com CREATED:20180224T085754Z DESCRIPTION:Die Europäische Dat enschutz-Grundverordnung (DSGVO) tritt am 25. Mai 2018 in Kraft. Sie bringt erhebliche Änderungen für Unternehmen und Verwaltungen mit sich. Gleichzei tig haben sich neue Formen innovativer Datenauswertung und Datennutzung ent wickelt. Künstliche Intelligenz bietet neue Möglichkeiten. Neue Fragen zur IT-Sicherheit stellen sich. Wie wirken sich diese Entwicklungen auf die dig itale Selbstbestimmung und die staatliche Tätigkeit aus? LAST-MODIFIED:20180224T085754Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:7. Speyerer Forum zur digitalen Lebenswelt Digitale Selbstbestimmu ng im neuen Datenschutzregime TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180305T080000Z DTEND:20180306T160000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3oh683br3hqqmcq0751jj4lrm1@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180201T093907Z DESCRIPTION:Am ersten Tag des Kurses wird nach einem Überblick in den Stand der Technik gängiger Geodatenbanksysteme in das Gebiet der Geodatenbanken eingeführt. Dabei wird insbesondere auf die Modellierung und das Management von Geodaten eingegangen: Geodatenmodelle und die Indexierung von Geodaten werden ausführlich behandelt. Abschließend wird in 3D-Geodatenbanken einge führt und auf die besonderen Anforderungen eingegangen. Am zweiten Tag wer den von den Kursteilnehmern direkt am Rechner („hands-on“) besondere Aspekt e aus der Praxis der Geodatenbanksysteme am Beispiel von PostGIS behandelt. Insbesondere werden die Dateneingabe\, das Management und die Analyse von Geodaten ausführlich besprochen.\nSie sind Anwender oder Entwickler aus Ins titutionen\, Firmen und Hochschulen und interessieren sich für die Modellie rung\, das Management und die Analyse von Geodaten in Geodatenbanksystemen? Dann melden Sie sich oder Ihre Mitarbeiter an. Um eine erfolgreiche Teilna hme am Kurs gewährleisten zu können\, werden Basiskenntnisse im Bereich Geo datenbanken empfohlen.\nSolange noch Plätze frei sind\, ist eine Anmeldung für den Kurs bis 26. Februar möglich. Beachten Sie bitte auch den Frühbuche rrabatt bei einer Anmeldung bis zum 05.02.2018.\nWeitere Informationen zum Kurs finden Sie unter www.rundertischgis.de/veranstaltungen/weiterbildungsk urse\n\nFür Rückfragen: Frau Nyc (Tel: 089 289 22578\, tanja.nyc@tum.de)\n LAST-MODIFIED:20180201T093907Z LOCATION:TU München\, Raum K112 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Weiterbildungskurs Geodatenbanken TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180215T153000Z DTEND:20180215T163000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5d9haa9qsjc5lrr48cs85dbrdb@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180125T101041Z DESCRIPTION:\n\n LAST-MODIFIED:20180125T101041Z LOCATION:H3 in der HS Bochum SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätisches Kolloquium „UAV“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180307T103000Z DTEND:20180309T120000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1k77n493p90vit189ha5d1rg3k@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180125T065527Z DESCRIPTION:Ziel der Veranstaltung ist es\, für alle Fragen der Fachplanung ein Diskussionsforum zur Verfügung zu stellen\, das einen bereichsübergrei fenden Problemzugriff bietet. Dies bedingt eine Offenheit des Kreises der z u behandelnden Themen\, die vornehmlich aktuellen Fragestellungen gewidmet sein sollen. Orientierungspunkt ist die Erarbeitung praxisadäquater Problem lösungsstrategien mit wissenschaftlicher Fundierung.\n\nweiterführender Lin k: \nhttp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?s eminarId=95 LAST-MODIFIED:20180125T065631Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:20. Speyerer Planungsrechtstage und Speyerer Luftverkehrsrechtstag 2018 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180321T114500Z DTEND:20180322T163000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:59sooacqbsg9nh82j23qier5l5@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180124T131007Z DESCRIPTION:Die Ermittlung eines verlässlichen Marktwertes\, Verkehrswertes oder Beleihungswertes von Grund und Boden sowie der darauf befindlichen Ge bäude und sonstigen Anlagen muss sich den ständig wechselnden Anforderungen des Marktes und der Wirtschaftsentwicklung anpassen.\n\nDie standardisiert en Verfahren der Wertermittlung streben eine möglichst objektive Aussage an \, bei der subjektive und besondere Einflüsse weitgehend ausgeschaltet werd en sollen. Dazu sind ein regelmäßiger fachlicher Austausch und Diskussionen über aktuelle Themen zwischen den Gutachterausschüssen\, deren Geschäftsst ellen\, freiberuflich tätigen Sachverständigen sowie zwischen den mit der W ertermittlung und Planung befassten öffentlichen Stellen gewinnbringend und notwendig.\n\nDie Tagungsreihe „Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch" ist auf die Belange der Praxis abgestimmt und vertieft Schwerpunktthemen zu ak tuellen Fragen der Wertermittlung. Die Vorträge dieses Seminars setzen den Erfahrungsaustausch mit neuen Schwerpunkten und Beispielen fort.\n\n\nDie d iesjährigen Themen sind:\n- VBORIS für Deutschland\n- Ermittlung von Immobi lienrichtwerten\n- Überregionale Sachwertfaktoren\n- Immobilienmarktbericht Deutschland\n- Wertermittlung in Sanierungs-/Entwicklungsgebieten\n- Mietp reiskalkulator/Mietwertermittlung\n\nweiterführender Link: https://www.isw- isb.de/programm/18-18-wertermittlung-nach-dem-baugesetzbuch/ LAST-MODIFIED:20180124T131007Z LOCATION:Haus der Kirche\, Goethestr. 27-3\, 10623 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wertermittlung nach dem Baugesetzbuch TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180320T090000Z DTEND:20180321T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4its4boaj7f2h8d20p5m3bpac8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180117T134406Z DESCRIPTION:Die Verwaltung und Bereitstellung umfangreicher Geodatenbeständ e wird immer mehr zu einer Herausforderung. Geodatenbanken bieten hier Lösu ngen an\, um zentral und performant Daten zu halten und zu analysieren. Der Workshop möchte diese Entwicklung unterstützen und in einer Kombination au s Theorie und Praxis am Beispiel der OpenSource-Lösung PostgreSQL/PostGIS L ösungsansätze vermitteln.\n\nDer Workshop richtet sich an Teilnehmer\, die bereits mit der Analyse von Geodaten vertraut sind und erste Erfahrung im U mgang mit Datenbanken gesammelt haben. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begren zt.\nDas Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Geod äsie der Technischen Universität Darmstadt\, des Labors für Geoinformation der Frankfurt University of Applied Sciences und des Instituts für Kommunal e Geoinformationssysteme e.V. (IKGIS).\n\nweitere Informationen: http://www .ikgis.de/veranstaltungen/geodatenbanken-workshop-neu/ LAST-MODIFIED:20180117T134406Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences Nibelungenplatz 1\, 60318 Frankfurt Geb 9\, Raum 206 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „Geodatenbanken 2018“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180307T080000Z DTEND:20180307T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7ud0cihr39g03ujgkve5e32nn1@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20180109T092833Z DESCRIPTION:In seinen jährlichen Workshops thematisiert das IKGIS aktuelle Trends und Entwicklungen in den Bereichen GIS und Landmanagement. Im Worksh op 2017 sind dies die Schwerpunkte 40 Jahre Landinformationssysteme\, Geoda teninfrastrukturen und Digitalisierung.\nUnter dem Thema 40 Jahre Landinfor mationssysteme werden in drei Vorträgen die Entwicklung und der Stand im Be reich Kataster dargestellt. Dabei reicht der Bogen von den Landinformations systemen über die kommende GeoInfoDok 7 bis zum Blick auf das Kaster in and eren Ländern:\n-40 Jahre Landinformationssysteme– Rückblick und Status quo (Prof. Dr. Erich Wieser\, Landeshauptstadt Wiesbaden)\n-GeoInfoDok 7 – Vorb lick (RVD Stephan Heitmann\, AdV)\n-Kataster international – Rundblick (Dr. Markus Seifert\, Bayerisches Landesamt für Digitalisierung\, Beitband und Vermessung)\n\nGeodateninfrastrukturen werden immer operationeller. Hierzu geben drei Vorträge einen Einblick in die derzeitigen Realisierungen und de ren Herausforderungen:\n-INSPIRE auf der Zielgeraden (Nicolas Hagemann\, Ko ordinierungsstelle GDI-DE) \n-INSPIRE - Umsetzung der Annex I Themen im BKG Landbedeckung (Jörgen Spradau\, Bundesamt für Kartografie und Geodäsie (BK G)\n-Projekte\, Prozesse\, Portal(e) - Die GDI-FFM (M.Sc. Jens Eckhardt\, K oordinierungs-stelle GDI-FFM\, Stadt Frankfurt)\n\nDie Digitalisierung schr eitet in großen Schritten voran. Wie stellen sich Städte darauf ein? Hierzu geben die folgenden drei Vorträge einen Einblick:\n-Big-Data in der Digita len Informationsgesellschaft (Apl. Prof. Dr. Klaus Wiegerling\, KIT Karlsru he)\n-Digitale Stadt Darmstadt (Simone Schlosser\, Stadt Darmstadt)\n-i-Cit y/Intelligente Stadt Stuttgart (Prof. Dr. habil. Ursula Eicker\, HfT Stuttg art)\n\nDas Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für G eodäsie der TU Darmstadt\, des Labors für Geoinformation der Frankfurt Univ ersity of Applied Sciences und des Instituts für Kommunale Geoinformationss ysteme (IKGIS). \nDetaillierte Informationen zum Workshop finden Sie unter: \nhttp://www.ikgis.de/veranstaltungen/kgis-workshops/22-kgis-workshop-2018\ n\n LAST-MODIFIED:20180109T093017Z LOCATION:TU Darmstadt\, Campus Lichtwiese Bauingenieurgebäude L05/06 Franzi ska-Braun-Straße 3\, 64287 Darmstadt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:22. Workshop „Kommunale Geoinformationssysteme 2018“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180724 DTEND;VALUE=DATE:20180729 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:408qmm23gnf50rj2hv0nfe2jcf@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171211T163610Z DESCRIPTION:Geoinformation and Sustainable Development\n24th Interdisciplin ary Conference\nweiterführender Link: http://InterCarto24.net/\n\n LAST-MODIFIED:20171211T163610Z LOCATION:Bonn\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:InterCarto-InterGIS 24 2018 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180222 DTEND;VALUE=DATE:20180224 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6rjqv9h13j78lp50e8a74eg4qm@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171211T111256Z DESCRIPTION:Das Institut für Grundbau und Bodenmechanik der Technischen Uni versität Braunschweig (IGB-TUBS) veranstaltet seit 1994 alle zwei Jahre das Fachseminar 'Messen in der Geotechnik'.\n\nDie positive Resonanz der Teiln ehmer\, die hohe Qualität der Beiträge\, das große Interesse an den Tagungs bänden und nicht zuletzt unsere Arbeiten auf diesem Gebiet\, bestärken uns in dem Bestreben\, dieses Symposium immer in den geraden Jahren als Forum f ür Fachleute aus Industrie\, Behörden\, Forschungseinrichtungen und Ingenie urbüros anzubieten.\n\nZur Überprüfung des Tragverhaltens und der Lastannah men werden sowohl baubegleitend als auch nach Fertigstellung Messungen an B auwerken durchgeführt. In der Normung wird als baubegleitendes Verfahren di e Beobachtungsmethode beschrieben. Das Ziel ist die frühzeitige Erkennung v on Schädigungen an Bauwerken und im Baugrund\, die z.B. durch Überbeanspruc hungen während der Bauzeit oder im Betrieb entstehen können. Bei Aufgaben d er Bauwerksüberwachung nach Fertigstellung des Bauwerks sollen in Zukunft v ermehrt Einzelmessungen durch kontinuierliche Überwachungssysteme ersetzt w erden. In diesem Seminar soll über den Stand der Messtechnik sowie über neu e Entwicklungen berichtet werden. Dabei sollen Problemstellungen der Geotec hnik im Vordergrund stehen. Wir hoffen\, mit dem Programm des Symposiums 'M essen in der Geotechnik 2018' Ihr Interesse geweckt zu haben und würden uns freuen\, Sie in Braunschweig begrüßen zu dürfen.\n\nUniv.-Prof. Dr.-Ing. J oachim Stahlmann\nAkad. Direktor Dr.-Ing. Jörg Gattermann\nweiterführender Link: http://www.messen-in-der-geotechnik.de\n LAST-MODIFIED:20171211T111256Z LOCATION:Technische Universität Braunschweig Altgebäude Erdgeschoss\, Hörsa al PK 4.3 Pockelsstraße 4 38106 Braunschweig SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Messen in der Geotechnik TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180125 DTEND;VALUE=DATE:20180127 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6599do697sokpcq4fluh6hkif2@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171128T141927Z DESCRIPTION:Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) r ichtet begleitend zur Internationalen Grünen Woche das „Zukunftsforum Ländl iche\nEntwicklung“ aus. Akteure der ländlichen Regionen aus Politik\, Verwa ltung\,\nInstitutionen\, Verbänden und Wissenschaft diskutieren auf dem Zuk unftsforum die\nvielfältigen und aktuellen Fragestellungen zur ländlichen E ntwicklung. \nDas 11. Zukunftsforum steht unter dem Motto „Dynamik und Viel falt – Potenziale der ländlichen Räume nutzen.“ \n\nweitere Informationen: \nhttps://www.zukunftsforum-laendliche-entwicklung.de/\n LAST-MODIFIED:20171128T141928Z LOCATION:CityCube Berlin\, Messedamm 26\, 14055 Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:11. Zukunftsforum 2018 - Ländliche Entwicklung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180313T104500Z DTEND:20180314T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:054f7kosrucnsjrkeuegdr0t96@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171121T150715Z DESCRIPTION:Ständige Veränderungen der Organisationsstrukturen sowie stetig e Reformbemühungen innerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heute m ehr denn je\, das gesamte humane Problemlösungspotenzial der Organisation a bzurufen. Daher ist es für leitende Mitarbeiter unabdingbar\, sich mit neue ren integrativen Ansätzen der Führung auseinanderzusetzen und die Anwendung anhand von Praxisbeispielen zu verstehen und zu erlernen. Vor dem Hintergr und dieser Entwicklungen bietet dieses Seminar\, aufbauend auf Expertenvort räge renommierter Institutionen\, die Möglichkeit\, sich auf hohem Niveau m it der veränderten Führungssituation vertraut zu machen und vorhandene Pote nziale zu erschließen.\n\nweitere Informationen: http://www.uni-speyer.de/d e/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?seminarId=92 LAST-MODIFIED:20171121T150715Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Führung und Modernes Personalmanagement in der öffentlichen Verwalt ung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171205T090000Z DTEND:20171205T180000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0vhmef59hsqsi9godo59a199jm@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171115T114917Z DESCRIPTION:Die Frankfurt University of Applied Sciences veranstaltet in Ko operation mit der Evangelischen Akademie Frankfurt den Studientag „STADT F ÜR ALLE! Alte und neue Konzepte für "Urbanität“. \n\nDie Tagung thematisier t zwei zentrale Herausforderungen bei der Erhaltung /Neuschaffung „urbaner“ Stadtquartiere in Ballungszentren: Die kleinräumliche Mischung unterschied licher sozialer und kultureller Gruppen von Stadtbewohnern auf der einen un d die kleinräumliche Mischung unterschiedlicher Nutzungsarten auf der ander en Seite. Bauliche und nicht-bauliche Qualitäten werden im Zusammenhang bet rachtet.\n\nFortbildungspunkte sind bei der Architekten- und Stadtplanerkam mer Hessen beantragt.\nKosten für die Teilnahme: 20€\n\nBitte melden Sie si ch bis zum 28.11.2017 an: obut@evangelische-akademie.de\n\n LAST-MODIFIED:20171115T114917Z LOCATION:Evangelische Akademie Frankfurt\, Römerberg 9\, 60311 Frankfurt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Studientag „STADT FÜR ALLE! Alte und neue Konzepte für "Urbanität“ TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=ea urbanität flyer mail.pdf:https://drive.google.com/file/d /1B8_99QX0tzz2xsgitCcmBT1tuuU05U_I/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180319 DTEND;VALUE=DATE:20180321 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:7uqurl8nccfta7ur1v7alb17oj@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20171028T060545Z DESCRIPTION:Die Münchner Tage haben sich bundesweit als universitäres Forum für die kritische Analyse aktueller Entwicklungen und die breite Diskussio n von Lösungsmöglichkeiten im nachhaltigen Landmanagement etabliert. Die Ve ranstaltung versteht sich als Plattform für Meinungsaustausch\, Wissenstran sfer und Vernetzung für Wissenschaft und Planung\, Politik und Verwaltung. Jährlich nehmen etwa 150 Personen teil.\nMit „von wegen nur dagegen!?Bürger beteiligung in veränderter Gesellschaft“ wird im nächsten Jahr erneut ein h ochaktuelles und praxisrelevantes Thema aufgegriffen:\nMenschen wollen „gef ragt und gehört werden“. Doch wer ist bereit\, sich auf langwierige Prozess e der Entscheidungsfindung und das Ringen um einen Konsens einzulassen? Die Sehnsucht nach einfachen Antworten ist groß. Oft geht es aber um komplexe Inhalte\, eine Vielzahl von Einzelinteressen oder schwierig zu verstehende Strukturen und Vorgaben. Dies betrifft nachhaltige Stadt- und Landentwicklu ng genauso wie die Realisierung von Infrastrukturprojekten. Auch Vereine un d Parteien tun sich immer schwerer\, Menschen mit Bereitschaft zum langfris tigen Engagement zu finden.\nDemokratie lebt vom Mitmachen. Eine lebendige Beteiligung ist Motor für den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Unsere Allta gswelt aber ist im Wandel. Das hat Auswirkungen auf bewährte demokratische Strukturen und gewachsene Beteiligungsformen. Um diese zukunftsfähig und ge meinschaftsstiftend weiterzuentwickeln\, stellen sich viele Fragen: Was hat sich in der Gesellschaft geändert? Welche Bedeutung haben „für Werte stehe n“ oder „sich für das Gemeinwohl einsetzen“ heute? Ist Konsensfindung überh aupt noch möglich? Wie können Menschen dort abgeholt werden\, wo sie stehen ? Wie müssen Beteiligungsformate weiterentwickelt werden? \nDie Münchner Ta ge für Nachhaltiges Landmanagement verknüpfen die Perspektiven von Wissensc haft\, Planung und Politik. Die Veranstaltung will dazu beitragen\, Hinterg ründe und Zusammenhänge zu verstehen und zukunftsweisende Ansätze zu diskut ieren.\n\nKonkretes Programm und Anmeldung ab Dezember unter www.bole.bgu.t um.de/index.php?id=57\n LAST-MODIFIED:20171028T060545Z LOCATION:Hanns-Seidel-Stiftung e.V.\, Lazarettstraße 33\, 80636 München\, D eutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:20. Münchner Tage für nachhaltiges Landmanagement 2018 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171115 DTEND;VALUE=DATE:20171117 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:14u0l8ij2d0j9h5kg5jslk3vd3@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170930T165658Z DESCRIPTION:In diesem Jahr veranstaltet der Landesbetrieb Straßenbau Nordrh ein-Westfalen die NWSIB-Tage zum achten Mal. An zwei Kongresstagen geben Ex perten Einblick in aktuelle Entwicklungen und praxiserprobte Anwendungen ru nd um die NWSIB.\n\nBesonders für Interessenten aus Verwaltung\, Wirtschaft und Forschung\, die sich mit Straßen- und Verkehrsmanagement befassen\, bi eten die NWSIB-Tage 2017 eine einzigartige Austausch- und Informationsplatt form. Dazu decken die Vorträge ein breites Themenspektrum ab\, das sie in i hrer täglichen Arbeit beschäftigt. \n\nweitere Informationen: http://www.nw sib.nrw.de/nwsib_tage_2017.htm LAST-MODIFIED:20170930T165658Z LOCATION:Wissenschaftspark Gelsenkirchen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:NWSIB-Tage 2017 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171103 DTEND;VALUE=DATE:20171104 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5vlbib4dccjtl9m6083kqemte5@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170930T165454Z DESCRIPTION:Am 3. November 2017 ab 8.45 Uhr führt der DVW Sachsen-Anhalt e. V. im Bauhaus Dessau wieder seine alljährliche Fachveranstaltung durch. Beg innen werden wir am Vormittag mit dem Fachseminar und drei interessanten Vo rträgen.\n\n- Flurbereinigungsschlussvermessung unter Anwendung von Fernerk undungsmethodiken am Beispiel Wagersrott\, Marcel Vogg (HS Anhalt - Absolve ntenvortrag)\n- Europas Blick auf Europa – Anwendungsbeispiel aus dem Erdbe obachtungsprogramm Copernicus\, Dr. Christian Schweitzer (Umweltbundesamt)\ n- Der Zentrale Geodatenknoten für Sachsen-Anhalt - Komponente(n) zur Verne tzung von kommunalen Geoportalen\, Volker Galle (Landesamt für Vermessung u nd Geoinformation Sachsen-Anhalt) \n\nNach einem gemeinsamen Mittagessen im Bauhaus Café haben Interessierte die Möglichkeit\, ab 13.00 Uhr an eine r Führung durch das Bauhaus teilzunehmen. \n\nAlle Interessierten sind herz lich eingeladen. \n\nAb ca. 14.00 Uhr führen wir dan n wieder für Mitglieder des DVW Sachsen-Anhalt e.V. die ordentliche Mitglie derversammlung durch. \nNähere Informationen zu Ablauf und Tagesordnung sow ie Anmeldemöglichkeiten (bis 26.10.2016) finden Sie unter http://www.dvw.de /aktuelles/20579/fachseminar-und-mitgliederversammlung-dvw-sachsen-anhalt-e v\n LAST-MODIFIED:20170930T165454Z LOCATION:Bauhausstraße\, 06846 Dessau-Roßlau\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Fachseminar und Mitgliederversammlung DVW Sachsen-Anhalt e.V. TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180515 DTEND;VALUE=DATE:20180517 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:0hp760d8j0pcc6r4mlq5qjbmh4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170930T101529Z DESCRIPTION:Das 17. Internationale 3D-Forum Lindau findet am Di/Mi\, den 15 ./16. Mai 2018 im neuen “Kongresszentrum Inselhalle” statt.\nWieder mit Fac hfirmenausstellung und CityGML-Workshop.\n\nSchwerpunktthemen sind:\n3D-Sta dtmodelle in Architektur und Stadtplanung\nInternet of Things (IoT)\, Smart Cities und 3D-Stadtmodelle\nUAVs\, Mobile Mapping und „intelligente“ 3D-Pu nktwolken\nBIM in Hoch- und Tiefbauprojekten\, Anwendungen\nOpen Data\, INS PIRE und 3D-Gebäudemodelle\n\nmehr Information: www.3d-forum.li LAST-MODIFIED:20170930T101529Z LOCATION: SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:17. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171117T080000Z DTEND:20171117T130000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:5cukogmpamc4m8i6a22k1177rt@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170929T093854Z DESCRIPTION:Die HS Anhalt und der DVW Sachsen-Anhalt führen eine Veranstalt ung zur Beruflichen Weiterbildung mit dem Thema "Autonomes Fahren - Aufgabe für Geodäten" durch. \nVorgesehener Ablauf: \n09:00 Uhr Überblick\, Aufgab en\, Methoden\, Lösungen (Prof. Dr. Lothar Koppers\, HSA)\n10.00 Uhr Kaffee pause\n10:30 Uhr Genauigkeit\, Qualität\, Zuverlässigkeit – funktionale Sic herheit auch für Geodaten (Jork Warnecke\, TechCos\, München-Dessau)\n11:30 Uhr Mittagspause\n12:30 Uhr Planerische und gesellschaftliche Auswirkungen autonomer Verkehre (Dr. Volker Höcht\, HSA)\n13:30 Uhr Diskussion und Refl exion\n14:00 Uhr Veranstaltungsende\n\nDie Teilnahme kostet 59\,50 Euro (in kl. MwSt)\, \nVeranstaltungsunterlagen werden digital zur Verfügung gestell t. \nAnmeldungen sind über marina.krietzsch@hs-anhalt.de möglich. \nDie Tei lnehmerzahl ist begrenzt.\n LAST-MODIFIED:20170929T094110Z LOCATION:Dessau SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:"Autonomes Fahren - Aufgabe für Geodäten" TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20180307 DTEND;VALUE=DATE:20180310 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:1rc79upa36n4da9sftmqusa3fi@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170929T092521Z DESCRIPTION:Die PFGK18 ist eine gemeinsame Veranstaltung von DGfK\, RT GIS und DGPF. \n\nEs finden statt: \n66. Deutscher Kartographie Kongress der D eutschen Gesellschaft für Kartographie e.V. (DGfK)\n5. Münchner GI-Runde de s Runden Tisches GIS e.V.\n38. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF Deutsche Gesellschaft für Photogrammetrie\, Fernerkundung und Geoinfo rmation e.V. \n(DGPF)\n\nInformationen\, Programm und Anmeldung unter: http ://www.pf.bgu.tum.de/pfgk18/ \n LAST-MODIFIED:20170929T092521Z LOCATION:Technische Universität München\, Arcisstraße 21\, 80333 München\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:PFGK18: Photogrammetrie - Fernerkundung - Geoinformatik - Kartograp hie - 2018 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170919 DTEND;VALUE=DATE:20170922 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4lpa21pt0vhr8hdoei8g84pufb@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170904T115643Z DESCRIPTION:Der dreitägige Workshop Geodäsie und BIM richtet sich an Vermes sungsingenieure\, die ihr Angebotsspektrum auf bauteilorientierte Bauwerksm odelle erweitern wollen. Sie lernen in fünf betreuten Praxisworkshops die S oftware Autodesk Revit kennen. Nach einigen einführenden Grundlagen adressi ert die Schulung gezielt vermessungs-technische Leistungen wie 3D-Bestandsd okumentation\, digitale Geländemodelle\, Punktwolken und Absteckung.\n\nDVW \, VDV und BDVI-Mitglieder erhalten eine ermäßigte Teilnahme!\n\nNeben den praktischen Lektionen am PC werden auch die konzeptionellen Grundlagen und Standards der BIM-Methode vermittelt. Das Schulungsprogramm wird von einem Firmenworkshop begleitet: Die FARO 3D Software GmbH zeigt Ihnen\, wie Sie P unktwolken professionell mit den Revit Plug-In PointSense nutzen können.\nD ie Schulung findet am Zentrum für angewandte Forschung und Technologie e.V. an der HTW Dresden statt. Das gemeinnützige Forschungszentrum fördert die wissenschaftliche und berufliche Weiterbildung. Der Praxisworkshop "Geodäsi e und BIM" findet wegen der großen Nachfrage bereits zum vierten Mal statt! \n\nweitere Informationen: \nhttps://www.zaft.htw-dresden.de/?ref=z-event&i d=284\n\n\n\n LAST-MODIFIED:20170904T115643Z LOCATION:Zentrum für angewandte Forschung und Technologie e.V.\, Friedrich- List-Platz 1\, 01069 Dresden\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3-Tages-Praxisworkshop "Geodäsie und BIM" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171012 DTEND;VALUE=DATE:20171014 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:49jlpuorncpuvatnsie3nhb6nc@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170828T104546Z DESCRIPTION:Am ersten Tag des Kurses wird nach einem Überblick in den Stand der Technik gängiger Geodatenbanksysteme in das Gebiet der Geodatenbanken eingeführt. Dabei wird insbesondere auf die Modellierung und das Management von Geodaten eingegangen: Geodatenmodelle und die Indexierung von Geodaten werden ausführlich behandelt. Abschließend wird in 3D-Geodatenbanken einge führt und auf die besonderen Anforderungen eingegangen. Am zweiten Tag wer den von den Kursteilnehmern direkt am Rechner („hands-on“) besondere Aspekt e aus der Praxis der Geodatenbanksysteme am Beispiel von PostGIS behandelt. Insbesondere werden die Dateneingabe\, das Management und die Analyse von Geodaten ausführlich besprochen.\nSie sind Anwender oder Entwickler aus Ins titutionen\, Firmen und Hochschulen und interessieren sich für die Modellie rung\, das Management und die Analyse von Geodaten in Geodatenbanksystemen? Dann melden Sie sich oder Ihre Mitarbeiter an. Um eine erfolgreiche Teilna hme am Kurs gewährleisten zu können\, werden Basiskenntnisse im Bereich Geo datenbanken empfohlen.\nSolange noch Plätze frei sind\, ist eine Anmeldung für den Kurs bis 5. Oktober möglich. Beachten Sie bitte auch den Frühbucher rabatt bei einer Anmeldung bis zum 14.09.2017.\nWeitere Informationen zum K urs sowie zu unseren anderen Kursangeboten finden Sie unter www.rundertisch gis.de/veranstaltungen/weiterbildungskurse\nWir freuen uns auf Ihre Anmeld ung! Für Rückfragen steht Ihnen auch Frau Nyc (Tel: 089 289 22578\, tanja.n yc@tum.de) gerne zur Verfügung.\n LAST-MODIFIED:20170828T104546Z LOCATION:TU München\, Raum 3209 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Weiterbildungskurs Geodatenbanken TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171027 DTEND;VALUE=DATE:20171028 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:3arl25sbgnlep3n39q6kebfhre@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170817T055515Z DESCRIPTION:Das 21. buildingSMART-Forum findet am Freitag\, 27. Oktober 201 7 im Ellington Hotel in Berlin statt. Die hochkarätigen Vorträge unserer in ternationalen Referentinnen und Referenten widmen sich dem Schwerpunkt-Them a "Lifecycle BIM". Planer\, Vertreter von Bauunternehmen\, großen Bauherre n und Bestandshaltern sowie Experten für Betrieb und Facility Management ze igen in ihren Vorträgen den großen Nutzen der BIM-Methode für Nachhaltigkei ts- und Kostenoptimierung bei Gebäuden und Anlagen – und zwar über deren ge samten Lebenszyklus hinweg.\n\nDie Teilnehmer dürfen wieder richtungsweisen de Vorträge erwarten. Eröffnet wird die internationale Tagung mit einem Gru ßwort von Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt\, N aturschutz\, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB).\n\nModeratorin der Veranstal tung ist die Journalistin und Fernsehmoderatorin Alexandra Kröber (u.a. 3sa t\, nano\, Sat1\, Handelsblatt). \n\nBereits am Vortag\, 26. Oktober 2017 t reffen sich unsere Mitglieder und geladene Gäste zu diversen Arbeitsgruppen treffen\, Mitgliederversammlung\, Austausch mit Verbänden und Abendempfang. \n\nLink: https://www.buildingsmart.de/kos/WNetz?art=Compilation.show&id=45 7&card=0&daoref=51052\n LAST-MODIFIED:20170824T101754Z LOCATION:ELLINGTON HOTEL BERLIN\, Nürnberger Str. 50-55\, 10789 Berlin SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:21. buildingSMART Forum TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171121 DTEND;VALUE=DATE:20171123 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:28e11uc0jmkggv1omn97g19feg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170821T162428Z DESCRIPTION:In diesem neunten Workshop der DGfK und DGPF steht die Aktualis ierung von Stadtmodellen im Fokus\, einen zweiten Schwerpunkt der diesjähri gen Tagung bilden Anwendungsbeispiele aus verschiedenen Städten. Mit Spann ung erwartet wird das neue LoD-Konzept\, das ebenfalls während des Workshop s erläutert wird. Ergänzende Vorträge runden das Programm ab\, zum Beispiel zur Datengewinnung beim Autonomen Fahren oder ein Bericht zum Themenkomple x Virtual Reality.\n\nweitere Informationen: http://www.3d-stadtmodelle.org /index.php?do=3dws2017\n LAST-MODIFIED:20170821T185854Z LOCATION:Universitätsclub Bonn\, Konviktstraße 9\, 53113 Bonn SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „3D -Stadtmodelle“ TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171120T070000Z DTEND:20171120T080000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:hi16sbutoib7gornm43iatqfdc@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170718T060019Z DESCRIPTION:Inhalte:\nUmsetzung der UVP-Änderungs-RL\nUrbanes Gebiet\nUmset zung der Seveso III-RL\nBebauungspläne nach § 13b BauGB\nZulässigkeit von F erienwohnungen\nNovellierungen zum Hochwasserschutz und zum UmwRG\nAnpassun gen lärmtechnischer Regelwerke\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.isw-i sb.de/index.php?id=809 LAST-MODIFIED:20170718T060019Z LOCATION:Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:BauGB-Novelle 2017 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20180123T070000Z DTEND:20180123T080000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:o3l58tr5jbkn16drj1rjaa56ac@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170718T055756Z DESCRIPTION:Inhalte\nNovelle der WertR\nZusammenfassung und Änderung besteh ender Richtlinien\nVoraussichtliche Inhalte\, Änderungen und Auswirkungen a uf die Praxis\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.isw-isb.de/index.php?i d=792 LAST-MODIFIED:20170718T055756Z LOCATION:ISB Institut für Städtebau Berlin\, Schicklerstraße 5\, 10179 Berl in\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Die neue ImmoWertRL TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170927 DTEND;VALUE=DATE:20170930 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:fbl9cs5j0tq26q1vr8invmi08g@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170705T073043Z DESCRIPTION: LAST-MODIFIED:20170705T073043Z LOCATION:Leoben Montanuniversität\, 8700 Leoben\, Österreich SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Bergbau\, Energie und Rohstoffe 2017 TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20170830 DTEND;VALUE=DATE:20170831 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:30kdbt7j1k19ljf26h4e4idj30@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170626T141931Z DESCRIPTION:Die DVW-Landesvereine Sachsen und Thüringen veranstalten mit fr eundlicher Unterstützung des DVW Arbeitskreises 5 das Seminar "Stadtplanung und Bodenordnung – Entwicklungschancen nutzen" am Mittwoch\, den 30. Augu st 2017 im Neuen Rathaus in Leipzig.\n\nProbleme bei der Flächenbereitstell ung in der Stadtentwicklung und im Innenbereich bestehen vielerorts. In dem Seminar werden Potenziale\, Chancen und Grenzen der Baulandumlegungen nach dem Baugesetzbuch vermittelt. Im Fokus stehen neben der Vermittlung von B asiswissen auch Beispiele aus Erfurt\, Leipzig und Dresden. \n\nWir laden d ie DVW-Mitglieder herzlich ein. Gern kann die Einladung auch an Bürgermeist er\, Stadtplaner\, Entscheidungsträger der Gemeinden\, ÖbVI\, Kataster- und Vermessungsverwaltung\, Geschäftsstellen der Umlegungsausschüsse \, Behörd en und Dienstleister der Flurbereinigung weitergegeben werden. Wir Geodäten können damit unseren Beitrag zur Innenentwicklung von brachliegenden oder umzugestaltenden Gebieten sowie zur Neubeplanung von Gemengelagen aufzeigen . \n\nhttp://www.dvw.de/landesverein-thueringen/1001/20186/seminar-zur-baul andumlegung-gemeinsam-mit-dem-dvw-landesverein-sa\n LAST-MODIFIED:20170626T142839Z LOCATION:Leipzig\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Stadtplanung und Bodenordnung – Entwicklungschancen nutzen TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171018T120000Z DTEND:20171020T110000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:91mq9urf2m56vrkeu9ffu627qs@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170626T074907Z DESCRIPTION:Die Tagung führt an der Verwaltungsmodernisierung beteilige und interessierte Beschäftigte des öffentlichen Sektors zum Erfahrungsaustausc h sowie zum wechselseitigen Lernen zusammen. In diesem Jahr stehen Digitali sierung\, Innovationsmanagement\, Neue Organisations- und Entscheidungsform en sowie Neue Kompetenzen für die "VUCA-World" im Vordergrund.\n\nweiterfüh render Link: http://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogra mm.php?seminarId=74\n LAST-MODIFIED:20170626T074907Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Verwaltungsmodernisierung - Bilanz und Perspektiven TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170612T070000Z DTEND:20170613T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:i3qm9l0p81470ofhucd6d7ffhg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170426T100307Z DESCRIPTION:Stadt- und Verkehrsstrukturen beeinflussen sich gegenseitig in vielfältiger Art und Weise. So hat in den vergangenen Jahrzehnten die Kompa ktheit der Städte vielfach abgenommen und zugleich die Verkehrsbelastung du rch Lärm- und Luftbelastungen weiter zugenommen.\n\nErklärtes Ziel der Bund esregierung ist es\, mit der Energiewende eine umfassende Umstrukturierung des Verkehrsbereiches in Richtung einer postfossilen Mobilität zu verbinden und damit auch neue Formen der urbanen Mobilität anzustoßen\, d.h. Mobilit ätsmuster zu entwickeln\, die auf die Rahmenbedingungen der Stadt eingehen\ , das Klima entlasten und zugleich neue Qualitäten in der Stadt generieren. \n\nIm Rahmen der Tagung soll in diesem Kontext der aktuelle Entwicklungss tand in den einzelnen Mobilitätsbereichen aufgezeigt und an innovativen Bei spielen anschaulich erläutert werden. Die intensive Diskussion der Beiträg e sowie Handlungsempfehlungen zu den Mobilitätsfeldern runden die Tagung ab .\n\nSchwerpunkthemen sind:\n• Mobilitätstrends und aktuelle Rahmensetzunge n\n• Perspektiven von ÖPNV und CarSharing\n• Neue Impulse für den Fahrradve rkehr\n• Stärkung des Fußverkehrs\n• Neuausrichtung des ruhenden Verkehrs\n \nDie Fachexkursion am Nachmittag des letzten Veranstaltungstages gibt Einb lick in die aktuelle städtebauliche und verkehrliche Entwicklung Berlins un d wird die Themen an Projekten vor Ort weiter vertiefen.\n\nweitere Informa tionen: \nhttp://www.isw-isb.de/index.php?id=801\n LAST-MODIFIED:20170426T100307Z LOCATION:Institut für Städtebau Berlin Schicklerstr. 5-7 10179 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau und Mobilität - Aktuelle Herausforderungen und innovative Konzepte für die Stadt der Zukunft TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171114 DTEND;VALUE=DATE:20171117 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:log3ea2ofv96fjqa54sv3b9rjg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170405T182648Z DESCRIPTION:In Zusammenarbeit mit:\ndem Landesamt für Geoinformation und La ndentwicklung Baden-Württemberg (LGL)\,\nder ARGE Landentwicklung und\ndem Deutschen Verein für Vermessungswesen - Gesellschaft für Geodäsie\, Geoinfo rmation und Landmanagement (DVW) e.V.\n\nGrund und Boden ist nicht vermehrb ar. Zum Erhalt dieser existenziellen Lebensgrundlage ist ein nachhaltiger u nd verantwortungsvoller Umgang zwingend geboten. Dennoch werden in Deutschl and allein fast 70 ha freie Landschaft pro Tag für Siedlungs- und Verkehrsz wecke „verbraucht“. Da es sich beim Flächenverbrauch um ein schleichendes P hänomen handelt\, wird es von den Bürgern und vielen Entscheidungsträgern n icht als drängendes Umweltproblem wahrgenommen. Auf der anderen Seite spüre n die Akteure im ländlichen Raum den wachsenden Druck auf die Fläche. Es ko mmt zu Nutzungskonflikten zwischen verschiedenen Bereichen\, wie Landwirtsc haft\, Infrastrukturausbau\, Bauleitplanung\, Erholung\, Naturschutz und La ndschaftspflege.\n\nMit der diesjährigen Bundestagung greift die DLKG das T hema „Landnutzung“ mit dem Schwerpunkt Reduzierung des Flächenverbrauchs du rch intelligente Ansätze der Flurneuordnung und Innenentwicklung auf und sc hließt damit an die Tagung in Weihenstephan 2016 an. Dabei spielen auch Asp ekte wie die Preisentwicklung auf dem Agrarflächenmarkt\, der landschaftsbe zogene Tourismus und andere Veränderungsprozesse im ländlichen Raum eine Ro lle. Ferner soll die Partizipation bei Entscheidungen über Flächennutzungen als entscheidender Erfolgsfaktor lösungsorientiert diskutiert werden.\n\nW ir freuen uns auf Ihre Teilnahme und anregende Diskussionen. LAST-MODIFIED:20170405T182648Z LOCATION:Evang. Bildungszentrum Hospitalhof Stuttgart\, Büchsenstraße 33\, 70174 Stuttgart\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:38. DLKG-Tagung: "Idylle Ländlicher Raum? - Der Kampf um die Fläche " TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20171024 DTEND;VALUE=DATE:20171026 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:fvo43ce20r683qu75f83eu5u54@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170405T182101Z DESCRIPTION:Welche technologischen Themen stehen nun 2017 in der Breite im Vordergrund? Fast 50 Millionen Smartphone-Nutzer in Deutschland\, weltweit mehr als 2 Milliarden\, die Schwelle von einer Million Drohnen soll 2017 in Deutschland überschritten werden\, die Zulassung von selbstfahrenden Autos wird intensiv diskutiert\, die Digitalisierung wird nach übereinstimmender Einschätzung der Experten und der Gazetten „unser Leben verändern“\, „Big data“ ergibt 400 Millionen Treffer bei Google ... Dies sind die allgemeinen Themen\, die allerdings auch im Bereich der Geoinformation sehr relevant s ind.\n\nIm Seminar werden wir den „Schlagzeilencharakter“ dieser Themen ver lassen und beleuchten\, welche Relevanz diese für die Geoinformation haben und wie die Technologien effizient genutzt werden können. Weitere Themen de s Seminars nehmen Bezug zu aktuellen IT-Entwicklungen\, von denen die GIS-B ranche massiv beeinflusst wird\, beispielsweise Servicearchitekturen für mo bile und Desktop-Anwendungen sowie neue Datenhaltungskonzepte bzw. Datenban ken\, konzipiert für sehr große Datenbestände und effiziente Zugriffe. Auße rdem gehen wir auf im GIS-Bereich intensiv diskutierte Aspekte wie INSPIRE und Open Data ein\, aber auch auf das uns seit Beginn der Seminarreihe begl eitende Thema „3D“.\n\nZusammengefasst wird das Seminar GIS und Internet au ch im neunzehnten Jahr seines Bestehens Anwender der Geoinfor­matik über ne ue Technologien\, Anwendungen und Best-Prac­tice Projekte informieren\, wob ei der direkte Austausch zwi­schen Industrie\, Hochschulen und Praktikern i m Vordergrund steht. Durch die Mischung aus Innovation und praktischer An­w endung bereitet Sie das Seminar umfassend und konsequent auf neue Anforderu ngen und Herausforderungen vor.\n\nDas Seminar richtet sich besonders an En tscheider\, Unternehmensplaner und Projektleiter aus Kommunen und Behörden sowie aus Energie-\, Telekommunikations-\, Verkehrs- und Logistikunternehme n. Es eignet sich aber auch zur praxisorientierten Fortbildung für GIS-Inte ressierte aus Wirtschaft\, Verwaltung und Hochschulen.\n\nweitere Informati onen: http://www.unibw.de/gis-und-internet\n LAST-MODIFIED:20170405T182101Z LOCATION:Universitäts-Casino (Geb. 61) der Universität der Bundeswehr Münch en in Neubiberg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:15. Seminar GIS & Internet TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170510T073000Z DTEND:20170510T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:42qs4g8g1rosj1fpu6kihc0fqk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170328T105214Z DESCRIPTION:Internationale Immobilienbewertungsverfahren sind im Gegensatz zu den deutschen Ertrags-\, Sach- und Vergleichswertverfahren nicht in Gese tzen\, Richtlinien oder Verordnungen normiert. Die „Royal Institution of Ch artered Surveyors“ (RICS ) als international tätige Berufsorganisationen se tzt sich daher für eine internationale Standardisierung ein und veröffentli cht eigene RICS Appraisal and Valuation Standards („Red Book“). Die Red Boo ks gelten inzwischen als Standardwerk in der internationalen Immobilienbewe rtung. Die dort aufgeführten Verfahren\, wie die Investment Method\, das Di scounted-Cashflow-Verfahren (DCF)\, die Comparison Method und das Depreciat ed Replacement Costs-Verfahren\, sind auch auf dem deutschen Markt insbeson dere bei international tätigen Banken und Investoren nachgefragt.\n\nDas Se minar vermittelt für die zunehmende Internationalisierung der Immobilienmär kte wichtige Kenntnisse. Die o.g. international etablierten Verfahren vorge stellt\, an Beispielen und Übungsaufgaben erläutert und hinsichtlich der Ge meinsamkeiten und Unterschiede zum deutschen Sach-\, Vergleichs- und Ertrag swertverfahren diskutiert.\n\nNeben der Erweiterung der beruflichen Perspek tiven\, bietet sich für den Personenkreis mit abgeschlossenem Referendariat (ab 1990) der Fachrichtung Geodäsie und Geoinformation\ndie Möglichkeit de r Direktaufnahme in die RICS. In diesem Zusammenhang wird die Teilnahmen an dem Seminar sehr empfohlen.\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.isw.de/ index.php?id=791 LAST-MODIFIED:20170328T105214Z LOCATION:Institut für Städtebau Berlin\, Schicklerstr. 5-7\, 10179 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Internationale Immobilienbewertung und Immobilienwirtschaft TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170522T073000Z DTEND:20170522T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:rn5c4hops0k0v19s33a8ihm8os@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170328T104943Z DESCRIPTION:Mit dem „Gesetz zur Umsetzung der Richtlinie 2014/52/EU im Städ tebaurecht und zur Stärkung des neuen Zusammenlebens in der Stadt“ sind für die Planungspraxis wichtige Änderungen verbunden\, die im Seminar – neben der erforderlichen Umsetzung der UVP-Änderungsrichtlinie – vorgestellt und praxisorientiert erläutert werden. Ein Schwerpunkt ist in diesem Kontext di e Einführung des „Urbanen Gebietes“ als neuer Gebietstyp in der BauNVO und die gleichzeitig avisierte Änderung der TA Lärm.\n\nDarüber hinaus gibt es mit den Änderungen der Sportanlagenlärmschutzverordnung\, des Umwelt- Recht behelfsgesetzes\, des Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetzes und des Wasser haushaltgesetzes eine Reihe neuer Regelungen\, die besonders im kommunalen Bereich die Gestaltungsspielräume neu definieren und daher ausführlich erl äutert werden. Der in Arbeit befindliche Leitfaden zur Ansiedlung von Leben smittelmärkten\, Hinweise zur neuen Musterbauordnung und ein Ausblick auf w eitere relevante Gesetzesvorhaben runden das Seminar ab.\n\nweitere Informa tionen: \nhttp://www.isw.de/index.php?id=795 LAST-MODIFIED:20170328T104943Z LOCATION:Institut für Städtebau Berlin Schicklerstraße 5-7 10179 Berlin SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Städtebau- und Umweltrecht aktuell TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170427T073000Z DTEND:20170427T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:oj4111327ljkh6ac87jdi4i268@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170321T093503Z DESCRIPTION:Ziel des Workshops ist es\, die Fachkompetenz der Teilnehmer hi nsichtlich der verschiedenen Gestaltungs- und Kommunikationsebenen in der B eteiligung\, dem Verfahrensaufbau und der Durchführung von Beteiligungsproz essen zu stärken und zentrale Steuerungshebel zu identifizieren.\n\nGleichz eitig werden anhand von Fallbeispielen aus der täglichen Arbeit der Teilneh mer\, Probleme und Erfolgsfaktoren diskutiert und wertvolle Hinweise für di e Praxis erarbeitet.\n\nProgrammübersicht:\n\n- Fachvorträge zu Gestaltungs ebenen wirkungsvoller Beteiligung und der räumlichen \n Planung als Aushan dlungsprozess\n- Praktische Arbeit an eigenen Fallbeispielen mit der Fallbr inger-Methode\n- Erarbeitung und Vervollständigung der Analysematrix als Le it- und \n Orientierungsrahmen für die Praxis\n- Plenumsdiskussionen und A ustauschmöglichkeiten mit den \n TeilnehmerInnen und den Seminarleiterinne n\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.isw.de/index.php?id=812 LAST-MODIFIED:20170321T093503Z LOCATION:Evangelische Stadtakademie Herzog-Wilhelm-Str. 24 80331 München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Praxisforum Partizipative Stadtentwicklung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170322T090000Z DTEND:20170322T093000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:aassphr15ulnjv979ji34adogk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170318T142419Z DESCRIPTION:Ganz im Zeichen der Inneren Sicherheit steht der Vortrag von Do minik Kumer\, Disy Informationssysteme GmbH im Public Sector Parc. Am Beisp iel deutscher Bundes- und Landesbehörden präsentiert Disy\, wie mit der\nGI S- und Reportingplattform Cadenza größere heterogene Daten nutzbar gemacht werden und welche Chancen sich dadurch für Sicherheitsbehörden eröffnen.\n\ n LAST-MODIFIED:20170318T142419Z LOCATION:CeBIT\; Halle 7\, Public Sector Parc\, Stand-Nr. A28/2 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Vortrag: Wissensmanagement für die Sicherheitsbehörden TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170516T074500Z DTEND:20170516T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:04gk5bao9rf798hsvv5ij8u5h0@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170317T124155Z DESCRIPTION:Wachsende Metropolen sind ein globales Phänomen. Die europäisch en\nBallungsräume weisen im weltweiten Vergleich ein moderates\nund damit p otentiell ein geregeltes Wachstum auf. Seitdem der\nClub of Rome 1972 auf „ Die Grenzen des Wachstums“ aufmerksam\ngemacht hat\, ist das Wachstum eng m it dem Begriff der Nachhaltigkeit\nverknüpft. Die Chancen und Grenzen urban er Veränderungen\nals Herausforderung anzunehmen und Forschungsergebnisse u nd\nLösungsansätze aufzuzeigen\, ist Ziel dieses Kongresses.\nAuf der Grund lage von gesellschaftlichen Entwicklungen werden\nökonomische\, rechtliche und bauliche Aspekte thematisiert und\nkulturelle Impulse angesprochen.\n\n LAST-MODIFIED:20170317T124155Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences Gebäude 4\, Raum 111\, Ca mpus Nibelungenplatz 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Kongress: Ballungsräume Europas - Herausforderungen an das Planen u nd Bauen TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=FRA-UAS_FFin_CAES_Kongress_Ballungsr_Europas_16MAI2017.pdf: https://drive.google.com/file/d/0B-TWVAevdJ2vN0hiMXNPeEh0RWc/view?usp=drive _web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171030T073000Z DTEND:20171030T153000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:qrsgkc5m1usdtkej2efhe9itd0@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170313T144600Z DESCRIPTION:Seminarinhalte: \nZiel des Seminars ist die Qualifikation des V erantwortlichen nach RSA/ZTV-SA für Arbeitsstellen kürzerer Dauer an innerö rtlichen Straßen\, Landstraßen und Autobahnen.\nEs werden die erforderliche n Kenntnisse für alle Personen vermittelt\, die mit Tagesbaustellen (i. d. R. bei Tageslicht eingerichtet\, betrieben und wieder geräumt) oder Nachtba ustellen (betrieben bei Dunkelheit) beschäftigt sind.\n\nZielgruppe:\nDas S eminar richtet sich an alle Personen und Organisationen\,\ndie Vermessungsa rbeiten jeglicher Art im öffentlichen Verkehrsraum durchführen. Es ist insb esondere geeignet für Messtruppführer und sonstige Verantwortliche im Innen - und Außendienst.\n\nweitere Informationen:\nhttp://www.dvw.de/landesverei n-hessen/16605/seminare\n LAST-MODIFIED:20170317T061900Z LOCATION:Behördenzentrum Frankfurt am Main\, Gutleutstraße 130\, 60327 Fran kfurt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Sicherung von Vermessungsarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=Flyer_DVW-HE_Sem_Sicherung_Zusatztermin_FINAL_170313.pdf:ht tps://drive.google.com/file/d/0B-TWVAevdJ2vWXg2VU13aEtRWnc/view?usp=drive_w eb END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170425T080000Z DTEND:20170426T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:4uhunsnlv2auij0nj4v7vt9044@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170301T172639Z DESCRIPTION:weitere Informationen: http://de.dwa.de/GeoIT_Tage.html LAST-MODIFIED:20170302T090525Z LOCATION:Uni Duisburg-Essen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:DWA-GeoIT-Tage – Technologien in der Wasserwirtschaft 4.0 TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=GeoIT-Tage_Flyer.pdf:https://drive.google.com/file/d/0B-TWV AevdJ2vWUtOenAzV1lSaEU/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20171207T084500Z DTEND:20171208T130000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:boo9lgih2ackf5v8db79q4pbp0@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170301T131652Z DESCRIPTION:Den CfP und weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.3d-nordost.de. LAST-MODIFIED:20170301T131652Z LOCATION:Volmerstraße 3\, 12489 Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3D-NordOst 2017 "20. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung\, M odellierung\, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten" TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170425T073000Z DTEND:20170425T083000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:j09bihbh9bi5jm34ltar6u5jq4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170221T092134Z DESCRIPTION:Damit beschäftigt sich die Abschlusskonferenz des Forschungspro jekts „MoLa.opt – Mobilität auf dem Land optimieren“ am 25.4.2017. Das Proj ekt wurde in Zusammenarbeit der Frankfurt University of Applied Sciences un d der Hochschule RheinMain Wiesbaden durchgeführt. Praxispartner war die Rh ein-Main-Verkehrsverbund GmbH. Wir stellen Ihnen die spannendsten Ergebniss e unseres Projektes vor. Außerdem erwarten Sie interessante Vorträge versch iedener Expertinnen und Experten zu den Herausforderungen und Lösungsansätz en der Mobilität im ländlichen Raum.\n\n\nAnmeldung unter www.frankfurt-uni versity.de/molaopt\n LAST-MODIFIED:20170221T092134Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, Nibelungenplatz 1 (Gebä ude 4\, Raum 111/112)\, 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Wie kann man Mobilität auf dem Land – insbesondere mit dem ÖPNV – z ukünftig optimieren? TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170406T080000Z DTEND:20170406T120000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:jqqcgc3k7tf9tp1cmmtr7bk5e0@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170214T084127Z DESCRIPTION:Die Jade Hochschule präsentiert die Bachelor-Studiengänge "Ange wandte Geodäsie"\, "Geoinformatik" und "Wirtschaftsingenieurwesen Geoinform ation". \nVon 10 bis 14 Uhr bieten wir Mitmachangebote\, Laborvorführungen \, Vorträge und Kurzvorlesungen an. Nutzen Sie die Gelegenheit\, unsere Stu diengänge kennenzulernen!\nWebseite: https://www.jade-hs.de/tdot_geo\n\n LAST-MODIFIED:20170214T084127Z LOCATION:Jade Hochschule\, Studienort Oldenburg\, Ofener Str. 16\, 26121 Ol denburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der offenen Tür - Geoinformation TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170405T080000Z DTEND:20170405T120000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:u8fjlfn7a0ptthu252d8hgbo14@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170214T084034Z DESCRIPTION:Die Jade Hochschule präsentiert die Bachelor-Studiengänge "Ange wandte Geodäsie"\, "Geoinformatik" und "Wirtschaftsingenieurwesen Geoinform ation". \nVon 10 bis 14 Uhr bieten wir Mitmachangebote\, Laborvorführungen \, Vorträge und Kurzvorlesungen an. Nutzen Sie die Gelegenheit\, unsere Stu diengänge kennenzulernen!\nWebseite: https://www.jade-hs.de/tdot_geo\n\n LAST-MODIFIED:20170214T084034Z LOCATION:Jade Hochschule\, Studienort Oldenburg\, Ofener Str. 16\, 26121 Ol denburg SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tag der offenen Tür - Geoinformation TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170529T063000Z DTEND:20170529T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:pb67npkoouumh8d3lj94m0ie2c@google.com CREATED:20170203T134413Z DESCRIPTION:Seminarinhalte: \nZiel des Seminars ist die Qualifikation des V erantwortlichen nach RSA/ZTV-SA für Arbeitsstellen kürzerer Dauer an innerö rtlichen Straßen\, Landstraßen und Autobahnen.\nEs werden die erforderliche n Kenntnisse für alle Personen vermittelt\, die mit Tagesbaustellen (i. d. R. bei Tageslicht eingerichtet\, betrieben und wieder geräumt) oder Nachtba ustellen (betrieben bei Dunkelheit) beschäftigt sind.\n\nZielgruppe:\nDas S eminar richtet sich an alle Personen und Organisationen\,\ndie Vermessungsa rbeiten jeglicher Art im öffentlichen Verkehrsraum durchführen. Es ist insb esondere geeignet für Messtruppführer und sonstige Verantwortliche im Innen - und Außendienst.\n\nweitere Informationen: \nhttp://www.dvw.de/landesvere in-hessen/16605/seminare \n\n LAST-MODIFIED:20170203T143821Z LOCATION:Behördenzentrum Frankfurt am Main\, Gutleutstraße 130\, 60327 Fran kfurt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Sicherung von Vermessungsarbeiten im öffentlichen Verkehrsraum TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170315T094500Z DTEND:20170317T120000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:9jjg8sbuif6ctrfhsbvl9cgl6s@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170128T153226Z DESCRIPTION:Ziel der Veranstaltung ist es\, für alle Fragen der Fachplanung ein Diskussionsforum zur Verfügung zu stellen\, das einen bereichsübergrei fenden Problemzugriff bietet. Dies bedingt eine Offenheit des Kreises der z u behandelnden Themen\, die vornehmlich aktuellen Fragestellungen gewidmet sein sollen. Orientierungspunkt ist die Erarbeitung praxisadäquater Problem lösungsstrategien mit wissenschaftlicher Fundierung. LAST-MODIFIED:20170128T153226Z LOCATION:Uni Speyer\, Freiherr-vom-Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschl and SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:19. Speyerer Planungsrechtstage (verbunden mit dem Speyerer Luftve rkehrsrechtstag) - See more at: http://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/w eiterbildungsprogramm.php?seminarId=65#sthash.fyXjXGOp.dpuf TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170323T071500Z DTEND:20170323T170000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:lre2obgm6unq8b4g92iphlsb24@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170126T152710Z DESCRIPTION:Erst digital\, dann real bauen\nDas Endlosprojekt Berliner Haup tstadtflughafen steht Pate für die Schöpfung der neuen Zeitform Futur III: „In 2017 wird der Hauptstadtflughafen in Teilbetrieb gegangen wären gewesen “.\nMit besserer Planung unter intensiverem Einsatz der Möglichkeiten der D igitalisierung wäre das möglicherweise nicht passiert. Das Bundesministeriu m für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) sieht denn auch in Deutschl and erheblichen Handlungsbedarf für die Digitalisierung in der Baubranche\, um unter anderem Bau(zeiten) verzögerungen zu vermeiden: erst digital\, da nn real bauen!\nIn diesem Kontext hat das Building Information Modeling (BI M) einen besonders guten Ruf in der Umsetzung einer kooperativen Arbeitsmet hodik für den „as built“-Prozess. Die Anwendung kann zur Erstellung eines d igitalen Raumbuchs in BIM-kompatiblen Geo-Informations-Systemen und in digi talen Bauanträgen genutzt werden. Auch das Führen virtueller Bautagebücher und Baumängellisten oder automatische Baufortschrittskontrollen werden durc h BIM zukünftig möglich sein. Brechen also mithin paradiesische Zeiten für das virtuelle Planen und Bauen in\nDeutschland an?\nDie Referenten der Fach tagung beschäftigen sich mit den beiden „BIM-Welten“: open und closed BIM. Worin bestehen die Unterschiede? Welche Funktion hat und wie wird man ein B IMManager? Was ist eine BIM-BVB? Wie funktioniert die Auswertung von 3D-Las erscandaten bei der Umwandlung von Punktwolken\nzur Integration in BIM? Und : Wie steht es um Datenschutz und Urheberrecht?\nDie Tagung bietet ab 16:00 Uhr zudem mit Unternehmenspräsentationen und einem get-together Gelegenhei t zum ausführlichen Networking\, und bietet einen umfassenden\, aktuellen u nd interdisziplinären Einblick in die faszinierenden Möglichkeiten des Buil ding Information Modeling.\n\nhttps://www.frankfurt-university.de/fileadmin /de/Forschung/Institute/FFin/Flyer_FachtagungBIM.pdf LAST-MODIFIED:20170126T152744Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences Gebäude 4\, Audimax Campu s Nibelungenplatz 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Building Information Modeling und Recht TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170310T113000Z DTEND:20170310T123000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:abmq2efg712e3ecdt0smbsckfk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170121T120750Z DESCRIPTION:Programmpunkte:\n•Die erlebte Stadt. Phänomenologie und Teilhab e: Prof. Dr. Thorsten Bürklin DWB\, Fachhochschule Münster\, Münster School \n•Bilder der Stadt. Fotografie und Urbanität: Prof. Dr. Jürgen Hasse DWB\ , Goethe-Universität Frankfurt am Main\, Institut für Humangeographie\n•Zur Messbarkeit von Raumerlebnissen. Erlebnisdimensionen der Architektur empir isch hinterfragt : Dr. Nadine Ober-Heilig\, noh Identitäts- und Designentwi cklung\, Hamburg\n\nWeitere Informationen entnehmen Sie bitte dem beigefügt en Flyer.\n\nWir bitten um Anmeldung bis zum 3. März unter Angabe Ihrer Ans chrift bis 3. März 2017 per E-Mail an: kontakt@schader-stiftung.de\nund fre uen uns auf Ihr Kommen!\n LAST-MODIFIED:20170121T120750Z LOCATION:Schader-Forum \, Goethestr. 2\, 64285 Darmstadt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Tagung „Stadt(Er)Leben“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170306T090000Z DTEND:20170308T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:8v7gikc85j3kdo1lam5sboo1do@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170118T113151Z DESCRIPTION:Der dreitägige Workshop Praxiswissen GDI ist ein Aufbaukurs für Personen\, die den Workshop Basiswissen GDI vor längerer Zeit besucht habe n oder in ihrem Berufsumfeld bereits Grundkenntnisse im Umgang mit Geodaten infrastrukturen\nerlangt haben. Das Angebot richtet sich insbesondere an Mi tarbeiter der öentlichen Verwaltung sowie Ingenieur- und Planungsbüros\, di e unter anderem durch die INSPIRE-Richtlinie animiert sind\, sich über Neue rungen im Bereich GDI-DE und INSPIRE zu informieren.\nDer Workshop setzt Gr undkenntnisse im Bereich der Geodateninfrastrukturen voraus. Der Workshop f indet an drei aufeinander folgenden Tagen statt\, wobei jeder Tag ein in si ch geschlossenes Themengebiet behandelt. In praxisnahen Übungen wird unter anderem der Aufbau einer GDI exemplarisch durchgeführt und\nsomit die vorhe r gelegten theoretischen Grundlagen und aktuellen Entwicklungen praktisch u ntermauert.\nUm dem Charakter eines Workshops gerecht zu werden\, wird ausr eichend Zeit für Fragen und Diskussionen zu Anwendungen und Entwicklungen i m Kontext einer GDI vorgesehen.\nWegen des hohen Praxisanteils ist die Teil nehmeranzahl auf maximal 25 Personen pro Tag begrenzt.\nDieser Workshop ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Kommunale Geoinformation ssysteme e.V. (IKGIS) und der Frankfurt University of Applied Sciences.\n\n weitere Informationen: http://www.gdi-testplattform.de/867/\n LAST-MODIFIED:20170118T113151Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences Nibelungenplatz 1\, 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY: Workshop Praxiswissen GDI TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170301T080000Z DTEND:20170301T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2tdamo791k0kt4kdbm7cjdacl4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170118T112326Z DESCRIPTION:Digitalisierung / Verwaltung 4.0\, Copernicus und 3D-Stadtmodel le\n\nDer jährlichen Workshops thematisiert aktuelle Trends und Entwicklung en in den Bereichen GIS und Landmanagement. Im Workshop 2017 sind dies die Schwerpunkte Digitalisierung / Verwaltung 4.0\, Copernicus und 3D-Stadtmode lle. Das Seminar ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Instituts für Geod äsie der TU Darmstadt und des Instituts für Kommunale Geoinformationssystem e (IKGIS).\n\nThemen: \nDigitalisierung / Verwaltung 4.0\nCopernicus\n3D- Stadtmodelle\n\nweitere Informationen: http://www.ikgis.de/veranstaltungen/ kgis-workshops/21-kgis-workshop-2017/\n LAST-MODIFIED:20170118T112326Z LOCATION:TU Darmstadt\, Campus Lichtwiese\, Bauingenieurgebäude L05/06\, Fr anziska-Braun-Straße 3\, 64287 Darmstadt SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:21. KGIS - WORKSHOP AM 01.03.2017 TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170510T110000Z DTEND:20170511T103000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:qgp3j7btkhhgs97grvfq7g5vhg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170117T161226Z DESCRIPTION:Die Bundeswasserstraßen stellen eine substanzielle Komponente d er deutschen Verkehrsinfrastruktur dar. Hier steht aus geodätischer Sicht h äufig die Verkehrssicherung zur Gewährleistung von Sicherheit und Leichtigk eit der Schifffahrt im Vordergrund. Gleichzeitig gelten für sie\, wie auch für sonstige Gewässer\, die Erfordernisse eines ganzheitlichen Ansatzes zur fachlich modernen\, wirtschaftlichen und ökologisch ausgewogenen Unterhalt ung und Bewirtschaftung. Von steigender Relevanz hierbei ist die anwendungs neutrale koordinatenbezogene Beschreibung eines Gewässers als Gesamtsystem aus Gewässersohlen\, Wasserwechselzone\, Vorländern mit Bauwerksbestand und Vegetation.\n\nDer Geodäsie kommt dabei die Aufgabe zu\, den instationären Zustand zu erfassen und konsistent zu modellieren sowie anforderungsgerech te Geodaten bereitzustellen. Dies beinhaltet die Einbindung in übergeordnet e Referenzsysteme\, die Beobachtung des Gewässerzustandes und der Topograph ie sowie die Beschreibung der Interaktion zwischen den Subsystemen der Gewä sser. Dadurch können die Ursachen der Veränderung verstanden und Aussagen z u zukünftigen Zuständen getroffen werden.\n\nIm Rahmen der Veranstaltung so llen aktuelle Entwicklungen\, Realisierungen und Nutzerprodukte mit Gewässe rbezug vorgestellt und diskutiert werden. Sie richtet sich vor allem an Nut zer und Produzenten von Geodaten in der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverw altung\, aber auch der Bundes- und Länderverwaltungen der Geodäsie\, des Wa sserbaus\, der Wasserwirtschaft und der Ökologie sowie an Forschungsinstitu tionen.\n\nMehr Informationen: http://www.bafg.de/DE/05_Wissen/02_Veranst/2 017_05_10.html\n LAST-MODIFIED:20170117T161226Z LOCATION:Bundesanstalt für Gewässerkunde\, Am Mainzer Tor 1\, 56068 Koblenz \, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geodätische Beiträge zum Systemverständnis für Bundeswasserstraßen und sonstige Gewässer TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170307T104500Z DTEND:20170308T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6l572rpjlmn4l273i27tkkgpu8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170116T084548Z DESCRIPTION:Ständige Veränderungen der Organisationsstrukturen sowie stetig e Reformbemühungen innerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heute m ehr denn je\, das gesamte humane Problemlösungspotenzial der Organisation a bzurufen. Daher ist es für leitende Mitarbeiter unabdingbar\, sich mit neue ren integrativen Ansätzen der Führung auseinanderzusetzen und die Anwendung anhand von Praxisbeispielen zu verstehen und zu erlernen. Vor dem Hintergr und dieser Entwicklungen bietet dieses Seminar\, aufbauend auf Expertenvort räge renommierter Institutionen\, die Möglichkeit\, sich auf hohem Niveau m it der veränderten Führungssituation vertraut zu machen und vorhandene Pote nziale zu erschließen. \nhttp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbi ldungsprogramm.php?seminarId=66\n LAST-MODIFIED:20170116T084548Z LOCATION:Uni Speyer\, Freiherr-vom-Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschl and SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Führung und Modernes Personalmanagement in der öffentlichen Verwalt ung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170223T073000Z DTEND:20170223T170000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:rt17im99dmdlu2uh6l9imk90pg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20170113T134807Z DESCRIPTION:Das Lenkungsgremium GDI-SH lädt Sie herzlich ein\, am Tag der G eodateninfrastruktur Schleswig-Holstein am 23. Februar 2017 in Kiel teilzun ehmen.\nDieser 6. Tag der GDI-SH steht unter dem Motto: „GDI-SH - auf Kurs! Schon an Bord?“. Der Kurs der GDI-SH geht in Richtung eines einfachen Zuga ngs zu Geobasisdaten und Geofachdaten mit dem Ziel einer vielfältigen Nutzu ng und der Schaffung von Mehrwerten. Die GDI-SH ist ein wichtiger Baustein des E-Governments in Schleswig-Holstein und ebenso Bestandteil der bundeswe iten Entwicklungen. \nOnline-Anmeldung unter www.gdi-sh.de\nDie Teilnahme i st kostenfrei.\n LAST-MODIFIED:20170113T134928Z LOCATION:Christian-Albrechts-Universität zu Kiel\, Christian-Albrechts-Plat z 4\, 24118 Kiel\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:6. Tag der Geodateninfrastruktur Schleswig-Holstein TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170313T140000Z DTEND:20170314T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:899f5l2ldagbv3job7tqrfiams@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161025T123751Z DESCRIPTION:19. Münchner Tage für nachhaltiges Landmanagement \nAttraktiv – und lukrativ? Ideelle und finanzielle Wertschätzungen Ländlicher Räume\n\n Die Münchner Tage haben sich bundesweit als universitäres Forum für die kri tische Analyse aktueller Entwicklungen und die breite Diskussion von Lösung smöglichkeiten im nachhaltigen Landmanagement etabliert. Die Veranstaltung versteht sich als Plattform für Meinungsaustausch\, Wissenstransfer und Ver netzung für Wissenschaft und Planung\, Politik und Verwaltung. Jährlich neh men etwa 150 Personen teil. \nMit „Attraktiv - und lukrativ? Ideelle und fi nanzielle Wertschätzungen Ländlicher Räume“ wird im nächsten Jahr erneut ei n hochaktuelles und praxisrelevantes Thema aufgegriffen. \nGleichwertige Ar beits- und Lebensbedingungen in allen Teilregionen ist erklärtes Ziel der P olitik\, gesetzlich verankert in Bundes- und Landesgesetzgebung. Ansätze\, dies auch in der Praxis umzusetzen\, gibt es seit Jahrzehnten. Doch während Metropolen als Motoren der Entwicklung eines Landes gelten und sich hier G eld\, Wissen und Macht konzentrieren\, scheinen ländliche Räume oft wenig K apital aus ihrer Attraktivität schlagen zu können. Gibt es eine Schere idee ller und finanzieller Werte zwischen Stadt und Land? \nEine dringliche Fra ge. Die Erklärung „Cork 2.0 – Mehr Lebensqualität im Ländlichen Europa“ (Eu ropean Conference on rural development 2016) formuliert als erste Forderung eines 10-Punkte-Plans die „Förderung des Wohlstands im ländlichen Raum“. U nternehmertum\, Investitionen und Beschäftigung gelte es voranzubringen\, v orhandene Potenziale zu nutzen und die ländliche Identität aufzuwerten.\nDi e 19. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement gehen dem nach: Wie kan n Gerechtigkeit räumlich umgesetzt werden? Welche Szenarien werden diskutie rt? Welche Rolle spielen Selbstwertgefühl und Image? Haben ideelle Werte ga nz realen Einfluss auch auf finanzielle und materielle Wertschätzungen? Wer investiert in ländliche Räum und zu welchen Konditionen? Und wer finanzier t Daseinsvorsorge-Einrichtungen? \nInnovationen und Mut sind nötig - und fi nden statt: Wir zeigen neue Finanzierungsmodelle\, erfolgreiche Unternehmen \, Kommunen mit Initiativen zur Wertsteigerung\, gelungene Projekte\, die I nfrastrukturen in der Fläche halten oder Kaufkraftabflüsse vermeiden.\nDie Tagung bringt Wissenschaft\, Praxis\, Finanzwelt und Politik miteinander in s Gespräch. Anliegen dabei ist es\, Zusammenhänge aufzuzeigen\, Herausforde rungen zu diskutieren und und konkrete\, anregende Ansätze für den Mehr-Wer t Ländlicher Räume vorzustellen. \n\nKonkretes Programm und Anmeldung unter http://www.bole.bgu.tum.de/index.php?id=170\nFür Rückfragen stehen wir Ihn en gerne zur Verfügung:\nDipl. Ing. Claudia Bosse\nLehrstuhl für Bodenordnu ng und Landentwicklung TU München\nTel. 089 - 289 22519 \nclaudia.bosse@tum .de\nDipl.-Geogr. Silke Franke\nAkademie für Politik und Zeitgeschehen der Hanns-Seidel-Stiftung\nTel. 089 - 1258-226 (268)\nfranke@hss.de\n\nVeransta lter:\nFörderkreis Bodenordnung und Landentwicklung München e.V.\nIn Kooper ation mit der Bund-Länder-Arbeitsgemeinschaft Nachhaltige Landentwicklung ( ArgeLandentwicklung) und der Hanns-Seidel-Stiftung e.V. München LAST-MODIFIED:20161219T220736Z LOCATION:Konferenzzentrum der Hanns-Seidl-Stiftung München\, Lazarettstraße 33\, München SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:19. Münchner Tage für Nachhaltiges Landmanagement 2017 - Attraktiv – und lukrativ? Ideelle und finanzielle Wertschätzungen Ländlicher Räume TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170221T080000Z DTEND:20170223T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:gbv85220e550dl4396sks5776c@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161205T195545Z DESCRIPTION:Welches Führungsverhalten passt zu meiner Persönlichkeit - jens eits der Debatte um richtige oder falsche Führungsstile? Wie kann ich für m ich als (angehende) Führungskraft einen Weg einschlagen\, bei dem ich durch entsprechende Kommunikation und Selbstdarstellung meiner Führungsrolle ger echt werde\, wirksam führe und dabei mit mir selbst und meinem Selbstbild i m Reinen bin? Ausgehend von einem an der Universität Bamberg entwickelten 8 -Schritte-Programm zur Entwicklung einer eigenen Führungsidentität befassen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer insbesondere mit Strategien und Mu stern der Selbstdarstellung. Im positiven Sinne von "auch das Echte bedarf theatralischer Hilfen" geht es darum\, die eigene Selbstdarstellung zu refl ektieren. Wie steht diese im Verhältnis zum Selbstbild und in welchem Maße ist die Selbstdarstellung wirksam im Hinblick auf die Ziele des Führungsver haltens und die Kommunikation mit Mitarbeitern\, Kollegen und Vorgesetzten. Stimmiges Führen bedeutet vor diesem Hintergrund eine wirksame Kommunikati on\, die in Einklang mit dem Selbstbild erfolgt und die Rollenerwartungen u nd Situationsanforderungen berücksichtigt. Das Seminar wird durchgeführt vo n Frau Dr. Kerstin Riedelbauch\, Dipl.-Psych. und Herrn Dipl.-Psych. Sascha Meyer vom Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie an der Unive rsität Bamberg sowie von Prof. Dr. Dieter Beck\, Deutsche Universität für V erwaltungswissenschaften Speyer. \nhttp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildun g/weiterbildungsprogramm.php?seminarId=68#sthash.5Kf138wv.dpuf\n LAST-MODIFIED:20161205T195545Z LOCATION:Uni Speyer\, Freiherr-vom-Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschl and SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Stimmig führen TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161123T121500Z DTEND:20161123T174500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:ssvc7q8a7lt4b0v6o5qnb3l370@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161025T123057Z DESCRIPTION:Am Mittwoch\, 23. November 2016\, 13.15 Uhr findet an der Frank furt University in Kooperation mit der Stadt Frankfurt/Umweltamt und dem De utschen Dachgärtner Verband e.V. (DDV) das „Gründach-Forum Frankfurt“ statt . \n\nOrt: Gebäude 4\, Raum 111/112\n\nDas Forum bietet die Gelegenheit\, m it Gebäudebegrünungs-Experten aus dem planenden\, ausführenden\, wissenscha ftlichen und kommunalen Bereich in einen branchenübergreifenden Information saustausch zum Thema Dachbegrünung einzusteigen. An praktischen Beispielen werden stadtklimatische Ausgleichsflächen\, innovative Gründach-Technologie n und wasserwirtschaftliche Aspekte vorgestellt.\nDie Themen Kommunale Grün dach-Förderung und Lärmschutz spielen ebenfalls eine wichtige Rolle. Einzel heiten zum Programm finden Sie in dem beigefügten Flyer. \n\nDie Teilnahme ist für Sie kostenfrei.\n\nWir bitten um Anmeldung unter contact@dachgaertn erverband.de\nund freuen uns auf Ihr Kommen!\n LAST-MODIFIED:20161025T123057Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, Nibelungenpl. 1\, 60318 Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Gründach-Forum Frankfurt TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170509T071500Z DTEND:20170510T141500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:26mptn3u5atd9td01t3jkat5v4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161025T094841Z DESCRIPTION:Das 3D-Forum Lindau ist wieder eine gute Gelegenheit\, die aktu ellen Entwicklungen und Trends in einer äußerst rasant voranschreitenden Te chnologie der 3D-Stadt- und Landschaftsmodelle kompakt dargestellt zu bekom men.\nNeben wissenschaftlichen und technologischen Neuheiten und Trends wer den vor allem wieder Vorträge aus der Praxis Schwerpunkte der Veranstaltung sein. Dies wird durch die bewährte Zusammensetzung der Referenten aus Wiss enschaft\, Verwaltung und der Wirtschaft gewährleistet.\n\nFolgende Schwerp unktthemen sind geplant:\n- 3D-Stadtmodelle in Architektur\, Raum- und Werk splanung\n- BIM (Building Information Modeling) und 3D-Stadt-/Gebäudemodell e\nim Bauwesen\n- Fortführung und Qualitätskontrolle von 3D-Stadtmodellen\n - Indoor-Mapping und -Navigation\n- CityGML-und Firmenworkshops LAST-MODIFIED:20161025T094841Z LOCATION:Fischergasse 7\, 88131 Lindau (Bodensee)\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:16. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161020T120000Z DTEND:20161020T163000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:qngph0r56olqga1edq75ae333c@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161020T150020Z DESCRIPTION:Programmpunkte:\nStadtplanerische Aspekte bei Einführung neuer Lärmgrenzen\nDipl. Ing. Markus Radermacher\nStellvertretender Leiter Stadtp lanungsamt Frankfurt am Main\n\nWas tun bei Baulärm? Hinweise zum (Nachbar- )Rechtsschutz\nDr. Stefan Pützenbacher\nFrankfurt University of Applied Sci ences\, FFin\n\nVermeidbar oder nicht ? – Umgang mit Baulärm in der Baustel lenpraxis\nDipl. Ing. Arch. (FH) Alexander v. Arnim\nWPV Baubetreuung GmbH\ n\nUrbane Gebiete (MU) und TA Lärm - Das Ende verträglicher Lärmschutznivea us?\nDr. Stefan Pützenbacher\nFrankfurt University of Applied Sciences\, FF in\n\n(Stadt-) Lärm - ein „neues“ Planungskriterium?\nDipl. Ing. Arch. (FH) Alexander v. Arnim\nWPV Baubetreuung GmbH\n\nLärmwirkungsforschung zur aku stischen Beruhigung der Stadt\nProf. Dr.-Ing. Holger Techen\nFrankfurt Univ ersity of Applied Sciences\, FFin\n\n18:30 Uhr | Get-together im Foyer des DAM\n\nWir bitten um Anmeldung bis zum 17. November unter www.frankfurt-uni versity.de/laermimstadtraum und freuen uns auf Ihr Kommen!\n LAST-MODIFIED:20161020T150020Z LOCATION:Deutsches Architektur Museum DAM\, Schaumainkai 43\, 60596 Frankfu rt/Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Symposium „Lärm im Stadtraum“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161128T104500Z DTEND:20161128T160000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:tf13m95sqn1u6r88d2ltk1obk4@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20161020T145547Z DESCRIPTION:In der Veranstaltung analysieren wir mit den Expertinnen und Ex perten aus unterschiedlichen Regionen Europas\, den Verbänden und den Insti tutionen der Europäischen Union aktuelle Maßnahmen der Landentwicklung und Flurbereinigung in Europa. Dabei geht es auch um deren wichtige Rolle bei d er Umsetzung territorialer Konzepte der Regionalpolitik. Es wird aufgezeigt \, welche Beiträge die Landentwicklung und Flurbereinigung für die Integrat ion von Wirtschafts-\, Umwelt- und sozialen Zielen leisten und welche künft igen Herausforderungen bei ihrer Weiterentwicklung zu berücksichtigen sind. Darüber hinaus diskutieren wir\, welchen Verbesserungs- und Unterstützungs bedarf es sowohl in den Mitgliedsstaaten\, als auch von Seiten der EU\, ins besondere bei der Weiterentwicklung der Regionalpolitik und der Politik für ländliche Räume geben kann.\nUnter www.landentwicklung.de finden Sie das P rogramm.\n \n LAST-MODIFIED:20161020T145547Z LOCATION:Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union Rue Belliard 60-62\, 1040 Brüssel SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Landentwicklung in Europa - Strategische Ansätze und Umsetzungsinst rumente von der Alpenraumstrategie bis zur Flurbereinigung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161130T080000Z DTEND:20161130T151500Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:gqcnk1d3gv1i6oc3hfp63udtqk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160928T152635Z DESCRIPTION:Am 30. November findet in Dresden ein Seminar "Freie Software - Freie Daten" statt. \nDie Möglichkeiten der Anwendung kostenfreier Softwar e und der stetig wachsende Umfang frei verfügbarer Geo- und Metadaten eröff nen immer umfangreichere und vielseitigere Anwendungen im modernen Vermessu ngs- und Geoinformationswesen. Das Seminar gibt den Teilnehmern einen Überb lick über die Thematik und zeigt Möglichkeiten auf\, freie Software und fre ie Daten im eigenen Verantwortungsbereich zu verwenden. \nDas Seminar wird vom DVW Sachsen unter Mitarbeit der Landesgruppen des BDVI und des VDV orga nisiert. \nWeitere Informationen zum Inhalt der Veranstaltung und zur Anmel dung: \nhttp://www.dvw.de/landesverein-sachsen/view/veranstaltungen\n LAST-MODIFIED:20160928T152635Z LOCATION:Landesdirektion Sachsen\, Dienststelle Dresden\, Stauffenbergallee 2\, 01099 Dresden\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Freie Software - Freie Daten TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20170308T080000Z DTEND:20170310T133000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:9b3a9td67deq14tnnocke070c8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160906T094654Z DESCRIPTION:Die 37. Wissenschaftlich.Technische Jahrestagung der DGPF (Deut sche Gesellschaft für Photogrammetrie\, Fernerkundung und Geoinformation) f indet unter dem Motto "Kulturelles Erbe erfassen und bewahren - Von der Dok umentation zum virtuellen Rundgang" vom 8.-10.03.2017 in Würzburg statt. \n Weitere Informationen\, Programm und Anmeldung finden Sie unter: \nhttp://w ww.dgpf.de/con/jt2017.html\n LAST-MODIFIED:20160906T094654Z LOCATION:Würzburg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:37. Wissenschaftlich-Technische Jahrestagung der DGPF TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20161019 DTEND;VALUE=DATE:20161020 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:av72hkn1hbb8mdkuu1g6op46jk@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160826T134337Z DESCRIPTION:Das Forum von buildingSMART findet in diesem Jahr zum 20. Mal s tatt.\n\nUnter dem Titel Digital Excellence Now! berichten unsere internati onalen Referenten über den aktuellen Stand des modellbasierten Planens\, Ba uens und Betreibens und geben einen Ausblick\, wohin sich die Digitalisieru ng der Branche in Zukunft entwickelt. Dabei geht es sowohl um das klassisch e Planen und Bauen im Hochbau und in der Infrastrukturplanung\, als auch um neue Entwurfsprozesse\, die Vernetzung digitaler Gebäudemodelle mit dem In ternet of Things (IoT) und die Potenziale von Echtzeitdaten (6D) für den Be trieb.\n\nBei buildingSMART-Veranstaltungen spielen traditionell Austausch und Networking eine große Rolle. Mit dem Westhafen Event & Convention Cente r haben wir eine Event-Location gefunden\, die hierfür den perfekten Rahmen bietet. \n\nUnsere Mitglieder treffen sich schon am Vortag zu Arbeitstreff en\, Mitgliederversammlung\, “Austausch mit Verbänden” und zur großen Jubil äumsparty. Hier geht es zum Programm am Vortag.\n\nHier geht es zur Anmeldu ng zum 20. buildingSMART – Forum: http://www.buildingsmart.de/20-buildingsm art-forum?daoref=36479&card=2\n\n LAST-MODIFIED:20160826T134349Z LOCATION:WECC - Westhafen Event & Convention Center\, SEKTOR B\, Westhafens traße 1\, 13353 Berlin\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:20. buildingSMART-Forum TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161108T083000Z DTEND:20161109T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:pmhtm9dtl9n3v9pg68uutl5j04@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160812T132211Z DESCRIPTION:http://www.3d-stadtmodelle.org/index.php?do=3dws2016 LAST-MODIFIED:20160812T132211Z LOCATION:Universitätsclub Bonn e. V.\, Konviktstraße 9\, 53113 Bonn\, Deuts chland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop „3D -Stadtmodelle“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160913T090000Z DTEND:20160915T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:s7e3vsh23ckpbqb66rctccvlug@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160721T091508Z DESCRIPTION:Der dreitägige Workshop Geodäsie und BIM richtet sich an Vermes sungsingenieure\, die Ihr Angebotsspektrum um bauteilstrukturierte Bauwerks modelle erweitern wollen. Sie lernen in fünf betreuten Praxisworkshops die Software Autodesk Revit kennen. Nach einigen einführenden Grundlagen adress iert die Schulung gezielt vermessungstechnische Leistungen wie 3D-Bestandsd okumentation\, digitale Geländemodelle\, Punktwolken und Absteckung.\nweite re Informationen: https://www.htw-dresden.de/vtms/assets/uploads/BIM_Worksh op_Dresden_2015.pdf\n LAST-MODIFIED:20160721T091508Z LOCATION:Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) Dresden SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3-Tages-Praxisworkshop „Geodäsie und BIM“ TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161025T094500Z DTEND:20161026T130000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:r8sur7ad1rjn6ik434aulc1fro@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160625T121822Z DESCRIPTION:Ständige Veränderungen der Organisationsstrukturen sowie stetig e Reformbemühungen innerhalb der öffentlichen Verwaltung bedingen\, heute m ehr denn je\, das gesamte humane Problemlösungspotenzial der Organisation a bzurufen. Daher ist es für leitende Mitarbeiter unabdingbar\, sich mit neue ren integrativen Ansätzen der Führung auseinanderzusetzen und die Anwendung anhand von Praxisbeispielen zu verstehen und zu erlernen. Vor dem Hintergr und dieser Entwicklungen bietet dieses Seminar\, aufbauend auf Expertenvort räge renommierter Institutionen\, die Möglichkeit\, sich auf hohem Niveau m it der veränderten Führungssituation vertraut zu machen und vorhandene Pote nziale zu erschließen.\nhttp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbil dungsprogramm.php?seminarId=49\n LAST-MODIFIED:20160711T102904Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Speyer SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Moderne Führung: Innovative Ansätze der Führung und des Personalman agements in der öffentlichen Verwaltung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161019T120000Z DTEND:20161021T110000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:nvolfj72ncbk99ks9upbafar1k@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160617T142650Z DESCRIPTION:Die Tagung führt an der Verwaltungsmodernisierung beteiligte un d interessierte Beschäftigte des öffentlichen Sektors zum Erfahrungsaustaus ch sowie zum wechselseitigen Lernen zusammen. In diesem Jahr stehen Projekt management\, Führung und Personalmanagement\, Flüchtlings- und Integrations management sowie E-Government\, Digitalisierung im Vordergrund. - See more at: http://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?se minarId=55#sthash.e2BW8ehq.dpuf LAST-MODIFIED:20160617T142650Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Verwaltungsmodernisierung: Bilanz und Perspektiven TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160913T150000Z DTEND:20160915T160000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:u44s26c6l8udc77iieaho48gtg@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160610T145735Z DESCRIPTION:Welches Führungsverhalten passt zu meiner Persönlichkeit - jens eits der Debatte um richtige oder falsche Führungsstile? Wie kann ich für m ich als (angehende) Führungskraft einen Weg einschlagen\, bei dem ich durch entsprechende Kommunikation und Selbstdarstellung meiner Führungsrolle ger echt werde\, wirksam führe und dabei mit mir selbst und meinem Selbstbild i m Reinen bin? Ausgehend von einem an der Universität Bamberg entwickelten 8 -Schritte-Programm zur Entwicklung einer eigenen Führungsidentität befassen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer insbesondere mit Strategien und Mu stern der Selbstdarstellung. Im positiven Sinne von "auch das Echte bedarf theatralischer Hilfen" geht es darum\, die eigene Selbstdarstellung zu refl ektieren. Wie steht diese im Verhältnis zum Selbstbild und in welchem Maße ist die Selbstdarstellung wirksam im Hinblick auf die Ziele des Führungsver haltens und die Kommunikation mit Mitarbeitern\, Kollegen und Vorgesetzten. Stimmiges Führen bedeutet vor diesem Hintergrund eine wirksame Kommunikati on\, die in Einklang mit dem Selbstbild erfolgt und die Rollenerwartungen u nd Situationsanforderungen berücksichtigt. Das Seminar wird durchgeführt vo n Frau Dr. Kerstin Riedelbauch\, Dipl.-Psych. und Herrn Dipl.-Psych. Sascha Meyer vom Kompetenzzentrum für Angewandte Personalpsychologie an der Unive rsität Bamberg sowie von Prof. Dr. Dieter Beck\, \nweiterführender Link: ht tp://www.uni-speyer.de/de/weiterbildung/weiterbildungsprogramm.php?seminarI d=54\n\n LAST-MODIFIED:20160610T145813Z LOCATION:Deutsche Universität für Verwaltungswissenschaften\, Freiherr-vom- Stein-Straße 2\, 67346 Speyer\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Stimmig führen: Reflexion und Weiterentwicklung der eigenen Selbstd arstellung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160711T070000Z DTEND:20160711T113000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:vcdskcv95nodf3dq9rf3s43mj8@google.com CREATED:20160531T055428Z DESCRIPTION:Frankfurt am Main ist die einzige Stadt in Deutschland\, die üb er eine prägende Skyline verfügt. Mit dem Commerzbank Tower befindet sich s eit fast 20 Jahren das höchste Gebäude Deutschlands in Frankfurt. Die Frank furter Hochhäuser werden als Wahrzeichen der Stadt angesehen. Trotz der ber eits vorhandenen mehr als 30 Hochhäuser mit einer Höhe von über 100 m wächs t die Skyline immer weiter. Derzeit befinden sich allein sechs neue (Wohn-) Türme im Bau und weitere sieben sind bereits konkret geplant.\n\nTeilnahmeg ebühr: Die Teilnahme ist kostenfrei.\n\nAnerkennung als Fortbildung: Die Fa chtagung Hochhausrahmenplan Frankfurt - Rahmenbedingungen und Auswirkungen einer erneuten Fortschreibung wird von der Architekten- und Stadtplanerkamm er Hessen und von der Ingenieurkammer Hessen mit vier Fortbildungspunkten / Unterrichtseinheiten anerkannt. Eine Teilnahmebestätigung wird am Ende der Veranstaltung ausgehändigt.\n\nBitte melden Sie sich bis zum 7. Juli 2016 unter diesem Link (http://frankfurt-university.de/fachbereiche/fb-1-archite ktur-bauingenieurwesen-geomatik/aktuelles-und-termine/oeffentliche-veransta ltungen/news/detail/News/hochhausrahmenplan-frankfurt-fachtagung.html) an. LAST-MODIFIED:20160531T055428Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences - Gebäude 4\, Raum 111/11 2 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Hochhausrahmenplan Frankfurt TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160929T063000Z DTEND:20160929T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:6tsh6l92utlpf12jaqjek2m404@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160513T081041Z DESCRIPTION:Das Baugesetzbuch und die Bodenrichtwertrichtlinie haben\nden G utachterausschüssen neue und ergänzende Vorgaben\nfür die Festsetzung von B odenrichtwerten gemacht.\nVor dem Hintergrund des nächsten Termins zur Ermi ttlung\nder Bodenrichtwerte zum 31.12.2016 und den Erfordernissen\nder Date nübermittlung an den Oberen Gutachterausschuss\nfür Grundstückswerte in Bay ern sollen in der Tagung\nGrundlagen\, schwierige Aspekte und Empfehlungen zu einer\nweitestgehend einheitlichen Ermittlung der Bodenrichtwerte\nvermi ttelt werden.\n LAST-MODIFIED:20160513T081041Z LOCATION:Gewerbemuseumspl. 2\, 90403 Nürnberg\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Bodenrichtwerte2016: Grundlagen\, Empfehlungen\, Handlungshinweise TRANSP:OPAQUE ATTACH;FILENAME=Bodenrichtwerte2016_IKW_160512_klein_final.pdf:https://driv e.google.com/file/d/0B-TWVAevdJ2vZ3gwLW5ZNTE1QVE/view?usp=drive_web END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160707T073000Z DTEND:20160707T150000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:8tjie7gj2f7l71g468q74p0udo@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160426T055539Z DESCRIPTION:Grüne Infrastruktur ist sowohl in sozialer\, ökologischer und ö konomischer Hinsicht ein essentieller Bestandteil urbaner Räume. Die Gesamt heit des städtischen Grüns wirkt integrativ und gesundheitsfördernd\, verbe ssert das Stadtklima und wertet das Wohn-\, Lebens- und Arbeitsumfeld auf. Kurzum: Grüne Infrastruktur ist von großer Bedeutung für die Vitalität von Städten und Gemeinden. Unterschiedliche Nutzerinteressen\, Flächenkonkurren zen sowie die Kosten für die Anlage und Pflege der Flächen\, stellen Planer und Kommunen jedoch immer wieder vor große Herausforderungen wenn es um di e Sicherung\, Inwertsetzung oder Erweiterung von städtischen Grünstrukturen geht.\n\nZur Förderung grüner Infrastruktur in der Stadt sind Kommunen und freie Planer angehalten\, u.a. durch die strategische Anlage und Erweiteru ng sowie die Transformation von grauer Infrastruktur\, die Funktion der grü nen Infrastruktur optimal einzusetzen und gleichzeitig die verschiedenen Nu tzerinteressen und Nutzungskonkurrenzen abzuwägen. Bestehende Planungsinstr umente müssen richtig eingesetzt\, strategische Freiraumkonzepte und intell igente Finanzierungs- und Pflegekonzepte entwickelt werden.\n\nZiel der Fac htagung ist es\, darzustellen\, wie unter Anwendung bestehender Planungs- u nd Rechtsinstrumente\, intelligente Strategien zur Förderung von grüner Inf rastruktur in der Stadt sowie innovative Projekte urbaner Transformation en twickelt und umgesetzt werden können.\n\nweitere Informationen: https://www .isw-isb-buchungen.de/index.cfm?p=seminarprogramm&ok=25285&l=27245<r=2724 6\n LAST-MODIFIED:20160426T055852Z LOCATION:Tagungsort Tagungsräume MGS Haager Straße 9 81671 München SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Grüne Infrastruktur in der Stadt - Formen\, Funktionen\, Planung un d Umsetzung TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160621T073000Z DTEND:20160621T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:e3cmrbdedpfjc7l48ma2vj84h8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160426T055821Z DESCRIPTION:Mit den Erleichterungen zur Flüchtlingsunterbringung im Bauplan ungsrecht vom 20.11.2014 (Art. 1 des Gesetzes über Maßnahmen im Bauplanungs recht zur Erleichterung der Unterbringung von Flüchtlingen) und den Änderun gen durch das Asylverfahrensbeschleunigungsgesetz vom 24.10.2015 will der B und die Schaffung von Unterbringungseinrichtungen erleichtern. Unterkünfte könnten so z.B. auch ausnahmsweise in Gewerbegebieten zugelassen werden ode r in unmittelbarem räumlichen Zusammenhang mit einem bebauten Ortsteil inne rhalb des Siedlungsbereichs entstehen.\n\nNeben der Frage nach der Unterbri ngung von Flüchtlingen stellt sich jedoch zunehmend die Frage\, wie anerkan nte Asylbewerber dauerhaft untergebracht werden können? In den vergangenen Jahren wurden etwa 30-40 % der Asylanträge positiv beschieden. Anerkannte A sylbewerber werden in absehbarer Zeit auf dem Wohnungsmarkt aktiv oder beko mmen Wohnraum vermittelt. Insbesondere in Ballungszentren mit angespanntem Wohnungsmarkt\, wird die Zweitunterbringung die Kommunen vor große Herausfo rderungen stellen.\n\nDie Fachtagung befasst sich zunächst mit den bauordnu ngs- und bauplanungsrechtlichen Rahmensetzungen der Erstunterbringung von F lüchtlingen. Danach werden die Zweitunterbringung mit all ihren Herausforde rungen sowie aktuelle Lösungsansätze aus der Praxis thematisiert.\n\nDie Fa chtagung wendet sich an Fach- und Führungskräfte in der öffentlichen Verwal tung\, insbesondere an Vertreter der Planungs- und Rechtsabteilungen sowie an alle mit dem Themenfeld befassten Fachleute.\n\nWeitere Informationen:ht tps://www.isw-isb-buchungen.de/index.cfm?p=seminarprogramm&ok=25285&l=27243 <r=27244 LAST-MODIFIED:20160426T055821Z LOCATION:Tagungsort Bayerische Architektenkammer Waisenhausstraße 4 80637 M ünchen SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Unterbringung von Flüchtlingen und anerkannten Asylbewerbern TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20160510 DTEND;VALUE=DATE:20160512 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:f0tiq9lk9d52oppre5jbit1ir8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160415T143110Z DESCRIPTION: Schwerpunktthemen\n•Plugin-freie WebVisualisierung von 3D-Stad t- und Landschaftsmodellen\n•3D-Stadtmodelle in Architektur\, Raum- und Inf rastrukturplanung\n•Kommunale Energiekonzepte und 3D-Stadtmodelle\n•Mobile Mapping: Eine feste Größe in der kommunalen Datenerfassung\n•WebGIS\, 3D un d Geodatenbanken\, Building Information Modeling (BIM)\n\nmit Fachfirmenaus stellung und CityGML-Workshop\nweitere Infos\, Programm und Anmeldung unter www.3d-forum.li \n LAST-MODIFIED:20160415T143110Z LOCATION:Lindau (Bodensee)\, 88131 Lindau (Bodensee)\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:15. Internationales 3D-Forum Lindau TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20161201T084500Z DTEND:20161202T140000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:iglc1bp1rcqlt3m1ml2u0rd20s@google.com CREATED:20160412T141530Z DESCRIPTION:www.3d-nordost.de LAST-MODIFIED:20160412T141733Z LOCATION:Berlin\, Deutschland SEQUENCE:1 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:3D-NordOst 2016: "19. Anwendungsbezogener Workshop zur Erfassung\, Modellierung\, Verarbeitung und Auswertung von 3D-Daten" TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20160407T080000Z DTEND:20160407T123000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:dgfrc26u3khttsflvkim9567e8@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20160303T102802Z DESCRIPTION:Die Veranstaltung informiert über die Bachelor-Studiengänge Ang ewandte Geodäsie\, Geoinformatik und Wirtschaftsingenieurwesen Geoinformati on an der Jade Hochschule in Oldenburg. Das Programm umfasst Vorträge zu de n Studiengängen und studentischen Projekten. In den Laboren wird eine Vielz ahl an praktischen Vorführungen angeboten. Darüber hinaus gibt es Infoständ e der Studienberatung und zu den Tätigkeitsfeldern im Bereich Geoinformatio n. In Gesprächen mit Studierenden\, Professor_innen und Mitarbeiter_innen k önnen offene Fragen direkt geklärt werden.\n\nProgramm und Anmeldung: http: //jade-hs.de/tdot_geo\n LAST-MODIFIED:20160303T103012Z LOCATION:Jade Hochschule Oldenburg\, Ofener Str. 16\, Hauptgebäude – Lichth of SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Jade Hochschule: Tag der offenen Tür Geoinformation TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20151204T074500Z DTEND:20151204T120000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:k78dli8tpfeeq0tb350snijpgo@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20151029T125937Z DESCRIPTION:Für politisch Verfolgte ist in Deutschland das Recht auf Asyl i n Artikel 16a Abs. 1 des Grundgesetzes verankert. Die Unterbringung von Asy lbegehrenden und Flüchtlingen weist eindeutige Bezüge zum Planen und Bauen und damit zum originären Forschungsfeld des FFin auf. Der Gesetzgeber in De utschland ist bemüht\, die Länder und Kommunen bei der Herausforderung der Flüchtlingsunterbringung zu unterstützen und den Migranten menschenwürdige (adäquate) Unterkünfte anzubieten. Die bisherigen Maßnahmen haben vor allem bauplanungsrechtlich bereits positive Auswirkungen gezeigt. Es gibt aber n och erheblichen Beratungs- und Forschungsbedarf\, wie eine Unterbringung du rch intelligente\, zeitgemäße und angemessene Konzepte des Planens und Baue ns zu bewerkstelligen ist.\nDas Fachgespräch möchte den Fokus nicht nur auf die planungsrechtlichen\, (städte-)baulichen und architektonischen Aspekte einer humanen und sozialgerechten Unterbringung richten. Auch die ökonomis chen und kommunalpolitischen Rahmenbedingungen werden beleuchtet\, sowohl w as die Gebäude(um)nutzung im Bestand betrifft als auch die Flächenrevitalis ierung im Rahmen sozialer Integrationsbemühungen in Stadt und Dorf. Wenn Me nschen in Bewegung sind – was hält dann Kommunen trotz laufender Abwanderun g bzw. Zuwanderung\, also bei sich stetig ändernder Bevölkerungszusammenset zung\, noch stabil? Wie kann Resilienz erreicht werden?\nFolgende Themen so llen angesprochen und diskutiert werden: Wie können Gemeinden das Wohnraumm anagement für Erst- und Zweitunterbringung von Flüchtlingen und Asylbegehre nden auf die Beine stellen? Welche neuen Bauweisen\, funktionalen Räume und flexiblen Gebäudeformen stellen Architektur und technischer Ausbau für die Behausung zur Verfügung? Wie können Energieeffizienz und Flüchtlingsunterb ringung miteinander verwoben werden? Welche Rolle spielen ländliche Entwick lung und interkommununale Kooperation? Wie fördern die integrativen\, plane rischen und baulichen Maßnahmen eine gute Nachbarschaft\, die Fortentwicklu ng des Gemeinwesens und den Zusammenhalt unter den Bewohnern?\nWelche Infra strukturen und Daseinsvorsorgeleistungen können durch weitsichtig-strategis che Bodenpolitik\, Immobilienbewirtschaftung und Flächennutzungssteuerung b ei der Suche nach der Geeignetheit von Grundstücken beispielsweise durch da s Erbbaurecht sichergestellt werden? Brauchen wir neue Bauformen\, Grundris se und Materialien? Schließlich: Sind veränderte rechtliche und kommunalpol itische Rahmenbedingungen nötig?\nZiel des Fachgesprächs ist es\, den Austa usch der dabei gewonnenen Erfahrungen sowie den Diskurs über Praktikabilitä t\, Effektivität und Effizienz der erörterten Instrumente und Maßnahmen zu fördern und zu vertiefen.\n\nWeitere Informationen: http://www.frankfurt-un iversity.de/aktuelles/veranstaltungskalender/veranstaltung/news/detail/News /fachgespraech-planen-und-bauen-fuer-eine-adaequate-fluechtlingsunterbringu ng.html\n LAST-MODIFIED:20151029T130320Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, 60318 Frankfurt am Main SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Planen und Bauen für eine adäquate Flüchtlingsunterbringung TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20151126 DTEND;VALUE=DATE:20151127 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:v1d67mihi7v8sj0b0d84fc7o90@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20151028T113223Z DESCRIPTION:Die gelungene Seminarreihe „Geoinformation in der Cloud“ des In GeoForum findet ihre nächste Fortsetzung am 26. November 2015 beim Regional verband Ruhr RVR in Essen. Es werden flexible und bedarfsbezogene IT-Servic es aus der Cloud anhand ausgewählter Praxisbeispiele mit GEO-Bezug vorgeste llt. Anhand interessanter Einsatzfelder wird der Nutzen der neueren Cloud-T echnologien für den sicheren und effizienten Einsatz auf der Grundlage best ehender IT-Technologien gezeigt.\nProgramm: http://www.ingeoforum.de/verans taltungen/aktuell.html?id=170\n\n LAST-MODIFIED:20151029T085039Z LOCATION:Regionalverband Ruhr RVR in Essen SEQUENCE:2 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Geoinformation in der Cloud TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART:20151127T133000Z DTEND:20151127T143000Z DTSTAMP:20220123T161430Z UID:aitabhhh6ec98m6d1nmm1h6vcg@google.com CREATED:20151022T084033Z DESCRIPTION:Das Absolventenforum Geoinformation vermittelt einen Einblick i n die vielfältige Arbeitswelt der Oldenburger Alumni und stellt die Arbeit der Abteilung Geoinformation und ihrer Institute vor. Die Veranstaltung gib t den Absolvent_innen Gelegenheit\, den Kontakt zur Hochschule zu pflegen u nd sich mit anderen Ehemaligen auszutauschen.\nProgramm: http://iapg.jade-h s.de/absolventenforum/2015/flyer.pdf\n LAST-MODIFIED:20151029T084930Z LOCATION:Jade Hochschule\, Oldenburg\, Hauptgebäude E22 SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Absolventenforum Geoinformation 2015 - Jade Hochschule TRANSP:OPAQUE END:VEVENT BEGIN:VEVENT DTSTART;VALUE=DATE:20160222 DTEND;VALUE=DATE:20160227 DTSTAMP:20220123T161430Z UID:2vheo8lhnqngq0mrsd6leba14o@google.com CLASS:PUBLIC CREATED:20151029T082115Z DESCRIPTION:Der fünftägige Workshop Basiswissen GDI ist ein Grundkurs für P ersonen\, die in ihrem Berufsumfeld mit dem breiten Spektrum von Geodatenin frastrukturen in Berührung kommen. Das Angebot richtet sich insbesondere an Mitarbeiter der öffentlichen Verwaltung sowie Ingenieur- und Planungsbüros \, die unter anderem durch die INSPIRE-Richtlinie animiert sind\, sich mit den Möglichkeiten und Zielen einer Geodateninfrastruktur vertraut zu machen .\nDer Workshop setzt keinerlei Vorwissen im Bereich der Geodateninfrastruk turen voraus\, jedoch sollten die Teilnehmer Grundkenntnisse in der Anwendu ng von Geoinformationssystemen sowie der Behandlung von Geodaten mitbringen .\nDer Workshop findet an fünf aufeinander folgenden Tagen statt\, wobei je der Tag ein für sich eigenes Themengebiet behandelt. In praxisnahen Übungen werden Anwendungen und Dienste einer GDI selbständig erlernt und somit die vorher gelegten theoretischen Grundlagen vertieft.\nUm dem Charakter eines Workshops gerecht zu werden\, wird ausreichend Zeit für Fragen und Diskuss ionen vorgesehen Fragen zu Anwendungen und Entwicklungen im Kontext einer G DI vorgesehen. Wegen des hohen Praxisanteils ist die Teilnehmeranzahl auf m aximal 20 Personen pro Tag begrenzt.\nDieser Workshop ist eine Gemeinschaft sveranstaltung der Frankfurt University of Applied Sciences und des Institu ts für Kommunale Geoinformationssysteme e.V. (IKGIS) und findet in den Räum lichkeiten der Frankfurt University of Applied Sciences (ehemals Fachhochsc hule Frankfurt) statt.\nWeitere Informationen finden Sie unter:\nhttp://www .gdi-testplattform.de/866/\n \n LAST-MODIFIED:20151029T084128Z LOCATION:Frankfurt University of Applied Sciences\, Nibelungenpl. 1\, 60318 Frankfurt am Main\, Deutschland SEQUENCE:0 STATUS:CONFIRMED SUMMARY:Workshop Basiswissen GDI TRANSP:TRANSPARENT END:VEVENT END:VCALENDAR